Homöopathie
Homöopathische Mittel

Geburtsbegleitung in der Homöopathie

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Geburtsbegleitung"? Welche Globuli helfen?

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Geburtsbegleitung":

  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden sind eine Folge von einer Narkose, einer Rückenmarksinjektion, oder einem Kaiserschnitt.
    An den Nervenbahnen gibt es lang stechende, reißende, ausstrahlende Schmerzen.
    Der Betroffene hat ein Taubheitsgefühl, ein Kribbeln und Ameisenlaufen.
    Hypericum perforatum



  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden sind die Folge einer Narkose oder von Medikamenten.
    Der Betroffene hat Magen-Darm-Beschwerden, eine Verstopfung, ein Gefühl, als wäre ein Gewicht im Magen oder schmerzhafte Koliken.
    Die Person muss sauer aufstoßen, der Magen ist druckempfindlich und der Bauch ist aufgebläht.
    Der Betroffene leidet unter Übelkeit, möchte erbrechen, kann aber nicht.
    Er ist schnell aufbrausend und ärgerlich, zudem überempfindlich.
    Verschlechterung am frühen Morgen, während des Essens, nach dem Essen, sowie durch Kälte.
    Verbesserung durch Erbrechen, durch Stuhlgang, oder durch ein kurzes Nickerchen.
    Nux vomica
    Jetzt Nux vomica bei medpex bestellen




  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden kommen als Folge einer Überanstrengung der Muskulatur im Zuge der Geburt.
    Die Frau hustet und hat schwache Beine, der ganze Körper schmerzt.
    Es bestehen eine große Ruhelosigkeit und ein großer Drang sich zu bewegen, der Betroffene kann nicht ruhig liegen oder sitzen, vor allem in der Nacht nicht.
    Verschlechterung bei beginnender Bewegung, durch Ruhe, durch Kälte und in der Nacht.
    Verbesserung durch fortgesetzte Bewegung, sowie durch Wärme.
    Rhus toxicodendron



  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Blutverlust oder vom Stillen.
    Der Betroffene ist schwach, verspürt Schwindel bzw. Schwindelgefühle.
    Die Person hat einen kalten Schweiß mit Frieren.
    Es kommt zu berstenden Schläfenkopfschmerzen, die Schläfen- und Kopfadern pulsieren stark.
    Es kommt zu starken Blähungen.
    Es kommt zu Blähungskoliken, wobei es keine Erleichterung für den Betroffenen durch Aufstoßen und Windabgang gibt.
    Der Betroffene ist nervös und gereizt, er ist sehr empfindlich gegenüber Lärm.
    Verschlechterung durch Berührung, sowie in der Nacht.
    Verbesserung beim Zusammenkrümmen, durch Druck, oder durch Wärme.
    China officinalis



  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden kommen vor oder während der Geburt.
    Die Rückenschmerzen strahlen nach oben aus.
    Der Muttermund ist straff, es geht etwas Stuhl ab.
    Die Frau zittert und ist schwach, sie ist innerlich angespannt und verkrampft.
    Es besteht Angst vor dem Kommenden und Nervosität.
    Die betroffene Frau ist teilnahmslos und wie apathisch.
    Gelsemium sempervirens



  • Geburtsbegleitung
    Das Mittel nimmt man vor einer Geburt oder danach.
    Die Wunden heilen besser, einer Wundinfektion wird vorgebeugt.
    Das Mittel wirkt bei einem Kaiserschnitt oder einem Dammschnitt.
    Die betroffene Frau hat Schmerzen in ihren Bauchmuskeln, sie kann kaum aufrecht gehen.
    Es besteht ein Wundheitsgefühl bzw. ein Quetschungsgefühl.
    Die betroffene Person möchte nicht berührt werden und möchte auch nicht untersucht werden.
    Arnica montana



  • Geburtsbegleitung
    Das Mittel kommt während oder auch vor einer Geburt zum Einsatz.
    Die betroffene Person hat große Stimmungsschwankungen.
    Die Frau hat Angst und macht sich Sorgen um ihr Kind.
    Sie hat ein Verlangen nach Frischluft.
    Die betroffene Person ist sehr weinerlich, hat ein eher sanftes Wesen.
    Es besteht eine Niedergeschlagenheit.
    Verschlechterung durch Liegen und durch Wärme.
    Verbesserung durch Kälte, durch Zuwendung, sowie durch Trost.
    Pulsatilla pratensis



  • Geburtsbegleitung
    Der Einsatz erfolgt nach einem Dammschnitt oder einem Kaiserschnitt.
    Die betroffene Frau hat brennende und stechende Schmerzen, wie ein Messerstich.
    Es kommt zu einer Blasenentzündung mit einem andauernden Harndrang.
    Es gibt ein andauerndes Brennen, wenn die betroffene Person nicht uriniert.
    Es besteht das Gefühl, als rolle ein Urintropfen durch die Harnröhre.
    Verbesserung während Wasserlassen und durch Wärme.
    Staphisagria
    Jetzt Staphisagria bei medpex bestellen




  • Geburtsbegleitung
    Die Beschwerden kommen nach einer Geburt.
    Es kommt zur Blasenlähmung oder Blasenschwäche.
    Der Harn fließt nur schlecht (Harnverhalt).
    Die betroffene Person kann nicht wasserlassen.
    Die Person verspürt den Urin beim Wasserlassen nicht.
    Während einer Geburt oder danach kommt es zu einer Augenschwäche.
    Die betroffene Person hat Rückenschmerzen.
    Es kommt zu einer Beinschwäche.
    Causticum



  • Geburtsbegleitung
    Die Verwendung erfolgt während oder auch vor einer Geburt.
    Die betroffene Person hat eine große Schmerzempfindlichkeit und kann Schmerzen nicht ertragen.
    Die betroffene Frau ist gereizt und ärgerlich, sie ist streitsüchtig und sehr launisch.
    Nichts kann man ihr recht machen.
    Chamomilla



  • Geburtsbegleitung
    Es kommt zu einer andauernden Übelkeit während der Geburt.
    Es fließt viel Speichel.
    Die betroffene Frau hat eine saubere Zunge.
    Das Erbrechen bringt keine Erleichterung.
    Verschlechterung der Beschwerden durch sich Hinlegen, durch den Geruch von Essen, sowie durch Bewegung.
    Ipecacuanha



  • Geburtsbegleitung
    Es kommt zu einem Darmvorfall während oder nach einer Geburt.
    Verschlechterung der Beschwerden durch sich Bücken, durch in die Hocke gehen, sowie vor und während des Stuhlgangs, ohne dass gepresst wird.
    Ruta graveolens



  • Geburtsbegleitung
    Die Betroffene ist in der Phase während oder auch vor einer Geburt.
    Die Betroffene hat eine plötzliche Angst und plötzliche Panik.
    Außerdem entsteht eine plötzliche Unruhe.
    Es herrscht eine große Ruhelosigkeit.
    Die Betroffene hat Angst, das Kind könne tot geboren werden.
    Sie leidet unter Harnverhalt.
    Die Betroffene ist sehr erregt.
    Sie kann nicht schlafen, das Herz klopft.
    Die Frau kann nicht alleine sein.
    Die Betroffene übertreibt die Beschwerden.
    Aconitum napellus
    Jetzt Aconitum napellus bei medpex bestellen












Buchempfehlung
Teilen Sie diesen Beitrag
.