Homöopathie
Homöopathische Mittel

Rheumatische Beschwerden in der Homöopathie

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Rheumatische Beschwerden"? Welche Globuli helfen?

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Rheumatische Beschwerden":

  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die Beschwerden sind die Folge einer Beleidigung, einer Kränkung, oder von Ärger.
    Es kommt zu krampfartigen Schmerzen in den Nerven, Sehnen, Muskeln und Gelenken.
    Die Person hat von den Hüften in die Beine ausstrahlende Schmerzen.
    Verbesserung durch das Anziehen der Beine, durch Druck oder durch Wärme.
    Colocynthis



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die Beschwerden sind die Folgen von Unterkühlung, Zugluft, kaltem Wind, einer Erkältung, oder auch einem Schrecken.
    Der Betroffene hat plötzlich auftretende starke Schmerzen.
    Das betroffene Glied wird schnell heiß und rot.
    Der Betroffene hat Angst und ist unruhig.
    Verschlechterung in der Nacht.
    Aconitum napellus
    Jetzt Aconitum napellus bei medpex bestellen




  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die betroffene Person hat steife Glieder.
    Es gibt reißende Schmerzen in den Sehnen, Bändern und Muskeln.
    Der Betroffene ist sehr unruhig und hat einen starken Bewegungsdrang.
    Der Betroffene schafft es nicht, ruhig liegen oder sitzen zu bleiben.
    Es kommt zu sogenannten Anlaufschmerzen.
    Verschlechterung bei beginnender Bewegung, durch Kälte, feuchtkaltes Wetter, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch fortgesetzte Bewegung, sowie durch Wärme.
    Rhus toxicodendron



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die Beschwerden sind eine Folge von Überbelastung, beispielsweise durch Tennis, durch Handwerksarbeit, durch das Tragen schwerer Gegenstände, durch Schreibmaschineschreiben, oder durch Musizieren.
    Es hat eine Wirkung auf Sehnen, Bänder, Knorpel und Knochenhaut.
    Verschlechterung durch feuchtkaltes Wetter.
    Verbesserung durch leichte Bewegung.
    Ruta graveolens



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die Beschwerden kommen als Folge einer Überanstrengung, eines Wetterumschwunges, einer Abkühlung, einer Schweißunterdrückung, einer Zugluft, oder von einer Erkältung.
    Die Gelenkkapseln oder Schleimbeutel sind entzündet.
    Die Gelenke sind angeschwollen.
    Der Betroffene hat stechende Schmerzen.
    Der Betroffene ist ärgerlich und gereizt.
    Verschlechterung durch geringste Bewegung.
    Verbesserung durch Ruhe, durch festen Druck, Liegen auf der Stelle, Gelenk fixieren, durch Kälte, sowie durch Eis.
    Bryonia alba



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die Beschwerden kommen infolge von Nässe und Kälte, von feuchtem, kaltem und regnerischem Wetter, vom Schwimmen oder Gehen in kaltem Wasser, oder vom Sitzen auf kaltem, feuchtem Boden.
    Es handelt sich um ein sogenanntes Herbstmittel, wenn die Tage noch warm, die Nächte jedoch schon kalt werden.
    Dulcamara



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Der Betroffene ist sehr schmerzempfindlich.
    Es kommt zu geradezu unerträglichen Schmerzen, die den Betroffenen bis hin zur völligen Verzweiflung treiben.
    Der Betroffene kann nicht schlafen.
    Er ist sehr launisch und gereizt.
    Er jammert und ist ungeduldig.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Hitze und in der Nacht.
    Chamomilla



  • Rheumatische Beschwerden
    Rheumatische Beschwerden, akut
    Die betroffene Person hat reißende, stechende Schmerzen in ihren kleinen Gelenken.
    Die Schmerzen wandern nach oben hin (zum Beispiel beim Händeschütteln, wenn die Schmerzen vom Handgelenk zum Ellenbogen hin ausstrahlen).
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme, durch Bettwärme, sowie durch Alkohol.
    Verbesserung durch Kälte oder durch kalte Anwendungen.
    Ledum palustre











Buchempfehlung
Teilen Sie diesen Beitrag
.