Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand in der Homöopathie

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand"?

Sie sehen hier homöopathische Mittel, die bei "Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand" helfen können:

  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Die Beschwerden sind eine Folge von Medikamenten, Alkohol, einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung, oder von Drogenmissbrauch.
    Es kommt zu Übelkeit und Schwindel bzw. zu einem Schwindelgefühl.
    Der Betroffene ist wie benommen, seine Ohren sausen und er hat Magen-Darm-Störungen.
    Die Person will erbrechen, kann aber nicht.
    Verbesserung durch Erbrechen.
    Nux vomica
    Jetzt Nux vomica bei medpex bestellen




  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Die Haut der betroffenen Person ist heiß und trocken, das Gesicht ist rot.
    Der Betroffene hat Angst und ist ruhelos.
    Die Person macht ihre Beschwerden schlimmer, als sie sind.
    Aconitum napellus
    Jetzt Aconitum napellus bei medpex bestellen




  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Die Person hat brennende und stechende Schmerzen.
    Die Haut ist hellrot glänzend und aufgedunsen.
    Verschlechterung durch Wärme, sowie durch Berührung.
    Verbesserung durch Kälte und kalte Umschläge.
    Apis mellifica



  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Es ist noch im Anfangsstadium.
    Es bilden sich keine Blasen.
    Es gibt pulsierende und klopfende Schmerzen, starke Rötungen und Hitze.
    Belladonna


  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Der Betroffene hat brennende Schmerzen.
    Die Haut ist grauschwarz gefärbt.
    Die bestehenden Brandblasen schmerzen und haben sich entzündet.
    Der Betroffene hat Angst und eine große Unruhe.
    Verschlechterung nach Mitternacht, besonders von 0.00 bis 02.00 Uhr.
    Verbesserung durch Wärme und warme Umschläge.
    Arsenicum album



  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Die Beschwerden sind eine Folge von frittiertem Essen, von ranzigem bzw. altem Fett, von verdorbenem Fisch, von Meeresfrüchten, oder von einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung.
    Die betroffene Person hat kalte Schweißausbrüche, auch kalte Hände und kalte Füße.
    Der Betroffene hat eine bläulich-blasse Färbung seines Gesichtes, seiner Lippen und auch der Fingernägel.
    Der Betroffene will Luft zugefächelt bekommen.
    Es kommt zur Atemnot, der Betroffene hat ein starkes Verlangen nach Frischluft, er hat Taubheitsgefühle in seinen Händen und Füßen.
    Der Betroffene hat Magen-Darm-Störungen, er hat Blähungen, ist erschöpft und neigt zur Ohnmacht.
    Verbesserung durch Aufstoßen, durch Kälte, durch kalte Luft, wenn Betroffene Luft zugefächelt bekommen oder sich selbst zufächeln, sowie durch Lockerung der Kleidung.
    Carbo vegetabilis



  • Verbrennungen, Verbrühungen und Sonnenbrand
    Es ist das Hauptmittel bei Verbrennungen.
    Der Betroffene hat heftig brennende Schmerzen.
    Es bilden sich helle, mit Wasser gefüllte Blasen, es kommt zu einem Juckreiz.
    Verbesserung durch Kälte und kalte Anwendungen.
    Cantharis vesicatoria



 

 

 








Teilen Sie diesen Beitrag
.