Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Abführmittel Missbrauch blutiger Stuhl

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Abführmittel Missbrauch blutiger Stuhl"?

Sie sehen hier homöopathische Mittel, die bei "Abführmittel Missbrauch blutiger Stuhl" helfen können:



Globuli jetzt bei Medpex bestellen


zurück zum Index




vorheriger Eintrag: Abdominelle Krampfdiathese

nächster Eintrag: Abführmittelüberdosierung






Weitere Einträge bei uns:

Psychopharmaka Missbrauch Tranquilizer
Kalium bromatum



Nackensteife, vorwiegend rechts
Chelidonium



 

Auswahl des Mittels bei "Abführmittel Missbrauch blutiger Stuhl"

Sehen Sie unter den Symptomen nach, welches Mittel am Besten zu Ihren Beschwerden passt. Achten Sie nicht nur auf körperliche Symptome, sondern auch auf geistige und wann sich das Leiden verbessert oder verschlechtert.

Zur Selbstbehandlung haben sich die Potenzen D6 bis D12 bewährt.

Nehmen Sie als Faustregel zur Dosierung:

Bei Globuli - Fünf Globuli dreimal am Tag
Bei Tropfen - Fünf bis zwanzig Tropfen dreimal am Tag
Bei Tabletten - Eine Tablette am Tag

 

 

zurück zur Übersicht

 

  • Abführmittel Missbrauch blutiger Stuhl
  • Abführmittelüberdosierung
  • Abgekämpftsein
  • Abgeschlagenheit
  • Abgeschlagenheit durch zu wenig Schlaf
  • Abgespanntheit
  • Abhängigkeit
  • Abmagerung
  • Abneigung gegen Brot bitteres Aufstoßen
  • Abneigung gegen Butter
  • Abneigung gegen Butter Blähungen Sodbrennen
  • Abneigung gegen Eier
  • Abneigung gegen Fleisch Ekel
  • Abneigung gegen Gemüse
  • Abneigung gegen Kalbfleisch
  • Abneigung gegen Käse
  • Abneigung gegen Milch besonders morgens
  • Abneigung gegen Muttermilch
  • Abneigung gegen Salz
  • Abneigung gegen Schwarzbrot
  • Abneigung gegen Schweinefleisch
  • Abneigung gegen Süßigkeiten Pudding
  • Abneigung gegen Süßigkeiten saures Aufstoßen
  • Abneigung gegen alle Meerestiere
  • Abneigung gegen fette und schwere Speisen

     








  • Teilen Sie diesen Beitrag
    .