Homöopathie
Homöopathische Mittel

Angiospastische Migräne

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Angiospastische Migräne"?

Sie sehen hier homöopathische Mittel, die bei "Angiospastische Migräne" helfen können:



Globuli jetzt bei Medpex bestellen


zurück zum Index




vorheriger Eintrag: Angina-Pectoris

nächster Eintrag: Angst






Weitere Einträge bei uns:

Hepatitis Vorbeugung Reisen in heißes Klima
Natrium sulfuricum



Diabetische Nervenentzündung Nerven und Muskelschmerzen Juckreiz
Acidum sulfuricum



Auswahl des Mittels bei "Angiospastische Migräne"

Sehen Sie unter den Symptomen nach, welches Mittel am Besten zu Ihren Beschwerden passt. Achten Sie nicht nur auf körperliche Symptome, sondern auch auf geistige und wann sich das Leiden verbessert oder verschlechtert.

Zur Selbstbehandlung haben sich die Potenzen D6 bis D12 bewährt.

Nehmen Sie als Faustregel zur Dosierung:

Bei Globuli - Fünf Globuli dreimal am Tag
Bei Tropfen - Fünf bis zwanzig Tropfen dreimal am Tag
Bei Tabletten - Eine Tablette am Tag

zurück zur Übersicht

  • Angiospastische Migräne
  • Angst
  • Angst Heimweh
  • Angst Vergiftet zu werden
  • Angst bei Aufwärtsbewegungen
  • Angst beim Augenschließen Angst zu Stolpern
  • Angst beim Augenschließen Seelische Angst
  • Angst die Straße zu überqueren
  • Angst in der Dunkelheit
  • Angst in der Dunkelheit hört Geräusche
  • Angst lebendig Begraben zu werden
  • Angst morgens beim Aufwachen Urangst
  • Angst plötzliche Todesangst
  • Angst sich zu Verlieben kann sich nicht hingeben
  • Angst sich zu Verlieben verschlossen
  • Angst um die Seele Beten
  • Angst unheilbar Krank zu sein
  • Angst von Feinden umgeben zu sein
  • Angst vor Abwärtsbewegungen Herzklopfen
  • Angst vor Abwärtsbewegungen Schreikrämpfe
  • Angst vor Abwärtsbewegungen blass
  • Angst vor Alleinsein Angst zu Sterben
  • Angst vor Alptraum
  • Angst vor Beengung Bewegungsenge
  • Angst vor Beengung Menschenenge









  • Buchempfehlung
    Teilen Sie diesen Beitrag
    .