Darmentzündung in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Darmentzündung":

  • Darmentzündung
    Die betroffene Person wacht am Morgen mit starkem Rumoren und Gluckern im Bauch auf.
    Es besteht ein starker Stuhldrang, wobei die Darmentleerung explosionsartig, wässrig und übelreichend ist.
    Im Stuhl befindet sich noch unverdautes Essen, dazu Schleim und Blut.
    Es kommt oftmals mehrfach morgens zu erschöpfenden Durchfällen.
    Verschlimmerung am Morgen und nach dem Essen.
    Verbesserung am Abend und durch Wärmeanwendungen.
    Podophyllum D6
    Dreimal am Tag fünf Globuli.


  • Darmentzündung
    Der Stuhl der betroffenen Person ist weich und teils dünnflüssig.
    Im Stuhl der betroffenen Person befindet sich Schleim und manchmal Blut.
    Es kommt zu krampfartigen Bauchschmerzen.
    Es besteht ein starker Stuhldrang, wobei dann ausschließlich Luft und Schleim kommt.
    Verschlimmerung durch emotionale Ereignisse.
    Verbesserung durch Entspannung.
    Aethiops antimonialis D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.


  • Darmentzündung
    Der Stuhl der betroffenen Person ist weich wie Brei und es kommt auch zu Durchfall.
    Die betroffene Person hat in ihrem Stuhl auch Schleim.
    Die betroffene Person hat häufig Blähungen.
    Die betroffene Person hat abwechselnd Durchfall und Verstopfung.
    Es kommt zu Aufstoßen und Übelkeit.
    Verschlimmerung durch Nikotin.
    Verbesserung durch Verzicht auf Nahrung.
    Okoubaka D3
    Dreimal am Tag fünf Globuli.


  • Darmentzündung
    Die betroffene Person hat übelriechende Blähungen und Darmwinde, die mit dem Stuhl abgehen.
    Die betroffene Person hat im Stuhl Schleim und Blut.
    Die Person hat ein starkes Gurgeln im Bauch.
    Verschlimmerung durch Wärme und am Morgen.
    Verbesserung durch Kälte.
    Aloe D6
    Dreimal am Tag fünf Globuli.


  • Darmentzündung
    Die betroffene Person hat ein Glucksen und Rumoren im Bauch.
    Der Bauch ist aufgetrieben und es kommt zu Blähungen.
    Die betroffene Person hat einen starken Stuhldrang, wobei der Stuhl breiig und wässrig ist.
    Die betroffene Person hat ein starkes Gefühl der Schwäche, Schwindel und Schweißausbrüche.
    Die Person ist nicht belastbar.
    Es besteht eine Nahrungsmittelunverträglichkeit.
    Verschlimmerung durch Ausscheidungen.
    Verbesserung durch Ruhe und Wärme.
    China D6
    Dreimal am Tag fünf Globuli.


  • Darmentzündung
    Darmentzündung, Stuhl ist schleimbedeckt
    Der Stuhl ist dunkel, schleimbedeckt, locker und braun.
    Dazu kommt unverdaute Nahrung und ein saurer, intensiver Geruch.
    Graphites D 12
    Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.


  • Darmentzündung
    Darmentzündung, Stuhl wie Spinat
    Der Magen ist aufgebläht, es gibt Blähungen.
    Nach dem Essen kommt es zu Durchfall, zudem gibt es einen starken Stuhldrang durch Unruhe und Angst.
    Oftmals bei Angst vor einer Prüfung.
    Argentum nitricum D 12
    Dreimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.


  • Darmentzündung
    Darmentzündung, blutiger schleimiger Stuhl
    Der Betroffene hat stechende Schmerzen im Unterleib.
    Er hat einen grünlichen, blutigen, schleimigen Stuhl.
    Verschlechterung in der Nacht.
    Mercurius corrosivus D 12
    Dreimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!