Nackensteife in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Nackensteife":

  • Nackensteife
    Die Beschwerden sind eine Folge von zu wenig Schlaf, oder sie werden durch Stillen, Erschöpfung, oder einen Jetlag verursacht.
    Die Nacken- und Rückenmuskulatur ist schmerzhaft verkrampft und zusammengezogen.
    Es gibt außerdem Schmerzen am Hinterkopf, Schwindel- und Schwächegefühle.
    Cocculus



  • Nackensteife
    Die Beschwerden sind eine Folge von Zugluft.
    Der Betroffene hat plötzlich auftretende starke Schmerzen.
    Der Betroffene verspürt Taubheit und ein Kribbeln.
    Der Betroffene hat Angst und ist unruhig.
    Die Person macht ihre Beschwerden schlimmer, als sie sind.
    Verschlechterung in der Nacht und durch Wärme.
    Verbesserung durch Kälte.
    Aconitum napellus



  • Nackensteife
    Die Beschwerden kommen als Folge einer Überanstrengung, von kaltem Duschen nach starker Bewegung, eines Wetterumschwunges, durch Zugluft, einer Erkältung, durch eine Beleidigung, oder auch durch Ärger.
    Es kommt zu einer schmerzhaften Steifigkeit.
    Der Betroffene hält seinen Kopf ruhig, ist ärgerlich und gereizt.
    Verschlechterung durch kleinste Bewegung.
    Verbesserung durch Ruhe, festen Druck, Liegen auf der Stelle oder Fixieren.
    Bryonia alba



  • Nackensteife
    Die Beschwerden sind eine Folge von Verletzung, von einem Schleudertrauma, von einer Überanstrengung oder von einer Unterkühlung.
    Verbesserung durch ein Vornüberbeugen vom Kopf, durch Wärme und warme Umschläge.
    Arnica montana



  • Nackensteife
    Die Beschwerden sind eine Folge von Verheben, sportlichen Überanstrengungen, von Zugluft, Regen, Feuchtigkeit, oder von plötzlicher Abkühlung nach starkem Schwitzen.
    Der Betroffene ist unruhig und ruhelos.
    Er kann seinen Nacken nicht ruhig halten, er will sich immer wieder bewegen.
    Verschlechterung bei beginnender Bewegung.
    Verbesserung durch fortlaufende Bewegung, durch Wärme und warme Umschläge.
    Rhus toxicodendron



  • Nackensteife
    Die Beschwerden sind eine Folge von Nervosität, von negativen Nachrichten, von Aufregung, von Angst vor einer Prüfung, von einer Grippe, oder von Fieber.
    Der Betroffene verspürt eine Schwäche in der Halsmuskulatur, er hat Nackenschmerzen, die zu den Augen hin ausstrahlen.
    Er hat schwere Augenlider und leidet unter Sehstörungen, Schwindel bzw. Schwindelgefühlen.
    Gelsemium sempervirens



  • Nackensteife
    Nackensteife, vorwiegend rechts
    Der Betroffene hat Schmerzen unter den beiden Schulterblättern.
    Chelidonium D 12
    Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.


  • Nackensteife
    Die betroffene Person hat einen schmerzhaften steifen Nacken und Rücken nach einem Wetterumschwung.
    Verschlechterung beim Gehen.
    Verbesserung durch Druck.
    Bryonia alba D 12
    Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!