Ohrenschmerzen in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Ohrenschmerzen":

  • Ohrenschmerzen
    Ohrschmerzen mit Absonderung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erkältungen.
    Die Absonderungen sind gelblich, dick und mild.
    Der Betroffene hat Hörbeschwerden.
    Es gibt plötzlich auftretende Schmerzen, die nur langsam wieder vergehen.
    Der Betroffene ist niedergeschlagen, weinerlich und eher sanfter Natur.
    Er sucht engen Kontakt zu der Mutter und sucht Trost.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Nacht.
    Verbesserung durch Kälte, außerhalb der Wohnung, sowie durch Bewegung an der Frischluft.
    Pulsatilla pratensis



  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, pochend
    Die Beschwerden nehmen schnell zu.
    Die Schmerzen sind heftig, pochend und brennend.
    Das Gesicht ist heiß und rot.
    Die Absonderungen sind dünn und brennend.
    Belladonna D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, wundes Ohr
    Das Außen-Ohr ist wund und rot.
    Die Schmerzen sind stechend.
    Apis mellifica D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, stechend
    Das Außenohr ist heiß und gerötet.
    Die Schmerzen sind stechend, schneidend und pochend.
    Die Beschwerden treten nach einem Aufenthalt im Kalten oder im trockenen Wind auf.
    Verschlechterung in der Nacht.
    Aconitum napellus D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, vereitertes Ohr
    Es gibt übelriechende Absonderungen.
    Der Betroffene hat klopfende Ohrgeräusche sowie einen Abfall des Hörvermögens.
    Hepar sulfuris calcareum D30
    Einmal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, geschwollenes Ohr
    Der Betroffene hat ein geschwollenes, heißes und rotes Ohr.
    Er hat stechende Schmerzen.
    Es bildet sich viel dickes und gelbgrünes Sekret.
    Verschlechterung in der Nacht.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen, einschießend
    Die Schmerzen schießen vom Hals in das Ohr.
    Allium cepa D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


  • Ohrenschmerzen
    Ohrschmerzen ohne Absonderung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erkältungen.
    Es kommt zu plötzlich auftretenden Schmerzen, die nur langsam wieder vergehen.
    Der Betroffene hat ein Verstopfungsgefühl.
    Es kommt zu einer Gehörverminderung.
    Der Betroffene ist niedergeschlagen.
    Er ist weinerlich und eher sanfter Natur.
    Der Betroffene sucht engen Kontakt zu der Mutter.
    Er sucht auch Trost.
    Der Betroffene fröstelt.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme und in der Nacht.
    Verbesserung durch Kälte (obwohl der Betroffene fröstelt), im Freien, durch Herumtragen, durch Bewegung, sowie an frischer Luft.
    Pulsatilla pratensis



  • Ohrenschmerzen
    Ohrschmerzen mit Absonderung
    Die Beschwerden sind im fortgeschrittenen Stadium.
    Es kommt ein dünner, wundmachender, stinkender Ausfluss.
    Der Betroffene hat brennende Schmerzen.
    Er hat ein tosendes Geräusch in seinen Ohren.
    Der Betroffene hat Angst und ist unruhig.
    Der Betroffene ist schwach.
    Verschlechterung nach Mitternacht von 0.00 bis 02.00 Uhr.
    Verbesserung der Beschwerden durch Wärme und warme Anwendungen.
    Arsenicum album



  • Ohrenschmerzen
    Ohrschmerzen ohne Absonderung
    Die Beschwerden sind die Folge einer Erkältung, von nassem und kaltem Wetter, vom nass werden und Durchnässen, vom Schwimmen oder Gehen in kaltem Wasser, sowie von Regen.
    Es ist ein sogenanntes Herbstmittel, wenn die Tage noch warm, die Nächte aber kalt sind.
    Der Betroffene hat eine große Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit und Kälte.
    Die Ohrspeicheldrüse ist geschwollen.
    Verschlechterung der Beschwerden durch nasskaltes Wetter und durch Kälte.
    Verbesserung der Beschwerden durch Wärme und warme Anwendungen.
    Dulcamara



  • Ohrenschmerzen
    Ohrschmerzen ohne Absonderung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ärger, von Tadel, oder vom Zahnen.
    Der Betroffene hat unerträgliche Schmerzen mit Fieber.
    Eine Wange ist rot.
    Der Betroffene hat stinkenden Durchfall.
    Betroffene Kinder wollen getragen werden.
    Der Betroffene ist überempfindlich, sehr gereizt und ärgerlich.
    Er zeigt ein unmögliches Verhalten.
    Der Betroffene kann kaum beruhigt werden.
    Verschlechterung in der Nacht, durch Hitze, sowie durch warme Umschläge.
    Verbesserung durch Herumtragen (bei Kindern).
    Chamomilla



  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind hat heftige, stechende, unerträgliche Ohrschmerzen.
    Es kommt zur Schwellung und Hitze.
    Das Kind hat einen großen Bewegungsdrang.
    Es hat eine große Gereiztheit und große Ungeduld.
    Der Betroffene ist sehr schmerzempfindlich.
    Verbesserung durch Herumtragen, sowie durch feucht-warmes Wetter.
    Verschlechterung durch Hitze, durch Ärger, durch Wind, in der Nacht, sowie im Freien.
    Chamomilla D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Es ist der Beginn einer akuten Mittelohrentzündung.
    Der Betroffene hat pochende, hämmernde Schmerzen.
    Eine Eiterung wird verhindert.
    Das Gesicht ist gerötet und heiß.
    Verschlechterung in der Nacht, durch berührt werden, durch Lärm, durch Bewegung, sowie auf der rechten Seite.
    Ferrum phosphoricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Es ist ein plötzlicher Beginn der Ohrschmerzen, häufig verursacht durch trockenes und kaltes Wetter oder durch kalte Zugluft.
    Der Betroffene leidet unter Fieber, Frieren und Unruhe.
    Der Betroffene hat Angst.
    Er ist sehr geräuschempfindlich, Musik ist unerträglich für ihn.
    Die Ohrmuschel ist heiß, rot, schmerzend und geschwollen.
    Verbesserung durch örtliche warme Anwendungen.
    Verschlechterung in der Nacht, durch das Liegen auf dem schmerzenden Ohr, durch Musik, durch trockene und kalte Winde, sowie am Abend.
    Aconitum napellus D 12
    Zwei Tabletten oder sechs Globuli oder zehn Tropfen am Beginn, bei Bedarf nach 30 Minuten wiederholen.


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind hat reißende Schmerzen im Mittelohr und in der Ohrmuschel.
    Es betrifft gewöhnlich das rechte Ohr.
    Der Betroffene hat Kopfschmerzen und Halsschmerzen.
    Das Gesicht ist gerötet und heiß.
    Das betroffene Kind hat keinen Durst.
    Es hat kalte Glieder, Fieber und muss schwitzen.
    Es ist kein ganz so plötzlicher Beginn.
    Die Person hat pochende Ohrschmerzen.
    Das Kind schreit auf im Schlaf.
    Verbesserung durch Hitze.
    Verschlechterung durch Kälte, durch berührt werden, durch Lärm, durch Zugluft, durch sich hinlegen, sowie durch Aufregung.
    Belladonna D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Das Ohr ist geschwollen.
    Das betroffene Kind hat reißende Schmerzen.
    Es gibt eine dicke, gelbe, zähe, fadenziehende, übelriechende Absonderung.
    Der Betroffene hat scharfe Stiche im linken Ohr.
    Verbesserung durch Hitze.
    Verschlechterung am Morgen, durch heißes Wetter, sowie durch sich Ausziehen.
    Kalium bichromicum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener (nicht zu lange anwenden).


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Der Betroffene hat stechende Schmerzen, die sich vom Hals bis zum Ohr erstrecken.
    Es kommt zu einer Absonderung von Eiter.
    Das Kind hat ein Pochen und Sausen im Ohr, sowie ein erschwertes Hören.
    Verbesserung durch ein Einhüllen des Kopfes, durch Wärme, sowie bei feuchtem Wetter.
    Verschlechterung durch trockene und kalte Winde, durch kalte und kühlende Luft, durch eine geringste Zugluft, durch berührt werden, sowie durch das Liegen auf der schmerzhaften Seite.
    Hepar Sulfuris D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bis es zu einer Besserung kommt.


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Betroffener hat stechende Schmerzen, ein Summen im Ohr, Schwellung der Ohrspeicheldrüse, verursacht durch Kälte und Nässe, Gefühl innerer Kälte, schwer, zufrieden zu stellen
    Besser durch warme Anwendung
    Verschlechtert sich in der Nacht, durch Kälte, durch Feuchtigkeit, Regenwetter
    Dulcamara D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener


  • Ohrenschmerzen
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind hat ein schwaches Hörvermögen.
    Das Kind hat Ohrschmerzen, schlimmer in der Nacht.
    Die Ohrmuschel ist rot und geschwollen.
    Es gibt einen dicken, milden Ausfluss.
    Der Betroffene ist weinerlich, sucht Anteilnahme und ist sehr emotional.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kühle Anwendungen, durch Anteilnahme, sowie durch Mitgefühl.
    Verschlechterung durch Hitze, gegen Abend, in einem warmen Raum, sowie durch das Liegen auf der linken bzw. schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!