Prämenstruelles Syndrom in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Prämenstruelles Syndrom":

  • Prämenstruelles Syndrom
    Jugendliche
    Die betroffene Jugendliche ist depressiv und gereizt.
    Durch Trost werden die Beschwerden noch verschlimmert.
    Das Mädchen ist leicht ärgerlich und hastig.
    Die Periode kommt unregelmäßig und gewöhnlich stark.
    Die Betroffene hat viel Durst und ein Verlangen nach Salzigem.
    Sie hat ein Kältegefühl und Bauchschmerzen.
    Verbesserung durch kaltes Baden, im Freien, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck gegen den Rücken, sowie durch enge Kleidung.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, durch warme Räume, durch Hinlegen, vormittags gegen 10 Uhr, an der Küste, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.


  • Prämenstruelles Syndrom
    Jugendliche
    Die Jugendliche ist melancholisch, ruhelos und traurig am Morgen.
    Sie ist eifersüchtig und misstrauisch.
    Das betroffene Mädchen möchte alleine sein.
    Sie ist sehr gesprächig und aufgeregt.
    Die Betroffene ist sehr berührungsempfindlich.
    Sie hat eine starke Abneigung gegen enge Kleidung, besonders am Hals und Bauch (kann keinen Gürtel tragen).
    Verbesserung durch warme Anwendungen, sowie durch das Einsetzen der Menstruation.
    Verschlechterung nach dem Schlaf, auf der linken Seite, durch ein warmes Bad, durch Druck, durch Enge, durch Ruhe, sowie durch feuchtes Wetter.
    Lachesis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.


  • Prämenstruelles Syndrom
    Jugendliche
    Das betroffene Mädchen ist traurig und weint schnell.
    Sie ist wankelmütig und sehr emotional.
    Die Jugendliche ist leicht entmutigt und hat Angst.
    Die Betroffene sucht Sympathie.
    Sie muss frieren.
    Das betroffene Mädchen hat eine nervöse Schwäche.
    Es ist eine unregelmäßige Menstruation.
    Die betroffene Person hat Rückenschmerzen.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl das betroffene Mädchen keinen Durst hat.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Nahrung, nach dem Essen, am Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.


  • Prämenstruelles Syndrom
    Jugendliche
    Die betroffene Jugendliche verhält sich gleichgültig gegenüber der Familie.
    Es besteht eine Abneigung gegen die Familie.
    Das Mädchen ist gereizt, leicht verletzlich und müde.
    Sie hat Angst vor dem Alleinsein.
    Die Betroffene ist sehr traurig und weinerlich.
    Sie hat Angst gegen Abend.
    Die Jugendliche hat ein herunterziehendes Gefühl im Unterleib.
    Sie muss die Beine kreuzen.
    Die Periode kommt unregelmäßig.
    Die Periode kommt entweder zu spät und spärlich oder zu früh und stark.
    Die Betroffene hat ein Kältegefühl, selbst in einem warmen Raum.
    Verbesserung durch Druck, durch Bettwärme, durch heiße Anwendungen, durch ein Anziehen der Gliedmaßen, nach dem Schlaf, im Freien, sowie bei Bewegung.
    Verschlechterung am Nachmittag, am Abend, durch sich Waschen, durch Feuchtigkeit, sowie durch kalte Luft.
    Sepia D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.


  • Prämenstruelles Syndrom
    Jugendliche
    Die Jugendliche hat vor der Menstruation Kopfschmerzen.
    Sie hat eine Kolik und muss frieren.
    Das betroffene Mädchen hat einen Ausfluss.
    Sie hat schneidende Schmerzen in der Gebärmutter während der Menstruation.
    Die Betroffene reagiert sehr empfindlich auf Kälte.
    Sie ist kraftlos und beleibt.
    Verbesserung durch trockenes Wetter und im Freien.
    Verschlechterung durch Kälte, durch geistige oder körperliche Anstrengung, durch Wasser, durch sich Waschen, durch feuchte Luft, sowie durch feuchtes Wetter.
    Calcium carbonicum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!