Schlaflosigkeit in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Schlaflosigkeit":

  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Überaktivität.
    Der Betroffene ist ein Workaholic, geht immer spät ins Bett und kann nie ganz abschalten.
    Am Morgen ist die Person unausgeschlafen, gereizt, wütend, sowie mit Kopfschmerzen behaftet.
    Nux vomica



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Beleidigungen, von unterdrücktem Ärger, von aufgestauter Wut, oder von einem Schleudertrauma.
    Staphisagria



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Kummer, von Trauer, von Ärger, oder von einer enttäuschten Liebe.
    Der Betroffene steigert sich in seine Nervosität und seine Unruhe hinein.
    Die Person hat ein „Globusgefühl" (Gefühl von einem Kloß im Hals).
    Der Betroffene hat das Gefühl, als würde er ersticken.
    Er seufzt oft, er überreagiert und ist sehr empfindlich.
    Ignatia



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die betroffene Person hat Angst vor zukünftigen Ereignissen, sie hat "Bammel" vor Verabredungen, sowie Lampenfieber z.B. vor Prüfungen oder Auftritten.
    Der Betroffene ist sehr unruhig, sehr nervös und zittert stark.
    Die Person hat Angst zu verschlafen oder zu spät zu einem Termin zu kommen.
    Argentum nitricum



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erwartungsangst, von Lampenfieber, Angst vor einer Prüfung, oder einer Angst vor negativen Nachrichten.
    Der Betroffene ist voll von Sorgen, innerlich nervös und er zittert.
    Er ist erschöpft und wie benommen.
    Gelsemium sempervirens



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Angst, von Furcht, von einem Schreck, von Aufregung, von starkem Herzklopfen, oder von Schmerzen.
    Der Betroffene bekommt eine plötzliche panische Angst, ist sehr unruhig, hat starkes Herzklopfen, dreht und wirft sich im Bett herum.
    Er schreckt aus dem Schlaf hoch.
    Aconitum napellus



  • Schlaflosigkeit
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erschöpfung.
    Dazu gibt es Schwindel bzw. Schwindelgefühle und Schwäche.
    Cocculus



  • Schlaflosigkeit
    Es kommt zu einem Kribbeln, zu Lähmungsgefühlen, zu Nervenschmerzen, zu Taubheitsgefühlen, zu Krämpfen, oder zu Zuckungen.
    Die Schmerzen sind reißend und stechend, sie strahlen entlang der Nerven aus.
    Verschlechterung durch Berührung und durch Erschütterung.
    Verbesserung durch das Beugen des Kopfes nach hinten.
    Hypericum perforatum



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, vor Prüfungen
    Es gibt eine Unruhe durch bevorstehende Ereignisse.
    Argentum nitricum D 200
    Zwei Globuli vor dem Abendessen und zwei Globuli vor dem Schlafengehen, zwei Globuli ein bis zwei Stunden vor dem Ereignis.


  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, wegen Angst und Unruhe
    Es ist der Beginn einer fieberhaften Erkrankung.
    Aconitum napellus D 30
    Zwei Globuli vor dem Abendessen und zwei Globuli vor dem Schlafengehen - drei Tage lang.


  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge einer Übermüdung, einer Verletzung, eines Muskelkaters oder ähnlichem.
    Der Betroffene hat ein Zerschlagenheitsgefühl.
    Das Bett fühlt sich für ihn als zu hart an.
    Arnica montana



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Schwäche, von Blutverlust (z.B. nach der Monatsblutung), eines Durchfalls, oder von starkem Schwitzen.
    Der Betroffene ist mutlos.
    Er ist leicht reizbar und immer müde.
    Der Betroffene hat Alpträume.
    China officinalis



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Der Nacken und die Halswirbelsäule sind steif.
    Der Betroffene hat stechende Schmerzen schon bei kleinsten Bewegungen.
    Dieses Mittel folgt auf Arnica, wenn durch Arnica die Beschwerden nicht besser wurden.
    Der Betroffene ist ärgerlich und gereizt.
    Verschlechterung der Beschwerden schon durch kleinste Bewegungen und durch Erschütterungen.
    Verbesserung der Beschwerden durch Ruhe, durch Stillliegen, sowie durch festen Druck.
    Bryonia alba



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Arnica als Hauptmittel bei Schlaflosigkeit.
    Der Betroffene hat Schwindel bzw. Schwindelgefühle.
    Er leidet unter Krämpfen und Zuckungen.
    Der Betroffene fühlt sich wie zerschlagen und wund.
    Verbesserung durch ein nach vorne Beugen des Kopfes, durch Wärme, sowie durch warme Umschläge.
    Arnica montana



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Der Betroffene ist unruhig und will sich bewegen.
    Er kann seinen Kopf nicht ruhig halten.
    Verschlechterung der Beschwerden bei beginnender Bewegung, durch Ruhe, sowie durch Kälte.
    Verbesserung der Beschwerden durch fortgesetzte Bewegung, durch ein Kopfdrehen, sowie durch warme Umschläge.
    Rhus toxicodendron



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Angst und Sorgen, von einer Erkrankung, oder von Erschöpfung.
    Der Betroffene wacht nach Mitternacht auf.
    Er ist sehr unruhig.
    Er hat Angst und kann nicht liegen bleiben.
    Der Betroffene geht rastlos umher.
    Arsenicum album



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von starkem, hohem Fieber.
    Die betroffene Person hat Halluzinationen.
    Sie phantasiert und ist verwirrt.
    Der Betroffene ist sehr unruhig.
    Er zeigt eine Aggressivität.
    Der Betroffene stöhnt oft.
    Er schreit selbst im Schlaf.
    Belladonna



  • Schlaflosigkeit
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Schmerzen.
    Der Betroffene ist sehr schmerzempfindlich.
    Er ist sehr leicht zu reizen und launisch.
    Er ist kaum zu beruhigen.
    Verbesserung durch Herumtragen (bei Kindern).
    Chamomilla



  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Es sind furchtsame Schulkinder.
    Betroffen sind Spätentwickler (beispielsweise beim Laufen oder Reden).
    Das betroffene Kind leidet unter Schlaflosigkeit durch geistige Überanstrengung bei den Schulaufgaben.
    Es hat Angst vor der Schule.
    Der Betroffene ist unruhig.
    Verbesserung durch warmes, trockenes Klima.
    Verschlechterung durch feucht-kaltes Wetter.
    Calcium phosphoricum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das Kind ist ruhig, traurig und melancholisch.
    Es hat einen sehr leichten Schlaf.
    Der Betroffene hat lange Angstträume.
    Er hat ein Gliederzucken beim Einschlafen.
    Das betroffene Kind ist schlaflos aufgrund von Kummer und Sorgen.
    Es gähnt andauernd, doch kann nicht einschlafen.
    Verschlechterung durch äußere Wärme und nach dem Essen.
    Ignatia D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind hat Angst.
    Das Kind ist körperlich und geistig ruhelos.
    Es kommt zu Alpträumen.
    Der Betroffene schreckt in der Nacht auf und ist nach dem Schreck schlaflos.
    Verschlechterung am Abend, in der Nacht, in warmen Räumen, durch Musik, sowie durch Rauch.
    Aconitum napellus D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das Kind ist aufgeregt, nervös und überempfindlich.
    Es hat Angst vor Erwachsenen.
    Der Betroffene ist sehr scheu und errötet leicht.
    Er fängt an zu weinen, wenn er Musik hört.
    Verschlechterung durch Musik, durch die Anwesenheit Fremder, durch ungewöhnliche Dinge, am Morgen, sowie in einem warmen Raum.
    Ambra D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind ist scheu und weinerlich.
    Es hat Angst, besonders am Abend.
    Der Betroffene hat Angst vor der Dunkelheit, vor Geistern und vor dem Alleinsein.
    Er mag Geborgenheit und will daher nicht schlafen gehen.
    Das Kind ist lange wach, der erste Schlaf ist ruhelos.
    Es braucht frische Luft und das Fenster muss offen bleiben.
    Wenn es zu warm ist, strampelt es sich frei.
    Das betroffene Kind ist sehr schläfrig am Nachmittag.
    Verbesserung durch Kälte, durch kalte Anwendungen, durch frische Luft, sowie durch Bewegung.
    Verschlechterung durch Hitze, am Abend, sowie in einem warmen Raum.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind ist sehr nervös, reizbar, lebhaft und aufgedreht.
    Das Kind ist voller Ideen.
    Es ist schlaflos durch ein freudiges Ereignis oder durch übersteigerte geistige Aktivität.
    Der Betroffene erwacht um 3 Uhr früh und döst danach vor sich hin.
    Verbesserung durch Wärme und durch Hinlegen.
    Verschlechterung durch starke Emotionen, durch Lärm, durch Kälte, sowie in der Nacht.
    Coffea D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind ist schläfrig, doch kann nicht einschlafen.
    Das Kind hat Angst vor dem Alleinsein.
    Es hat Angst vor der Dunkelheit und braucht Licht zum Einschlafen.
    Der Betroffene hat Angst vor Geistern.
    Er hat Angstträume, schreit auf im Schlaf und erwacht dann voller Furcht.
    Verbesserung durch helles Licht, durch Gemeinschaft, sowie durch Wärme.
    Verschlechterung in einem dunklen Zimmer, durch Alleinsein und nach dem Schlaf.
    Stramonium D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Es besteht eine nervöse Schlaflosigkeit.
    Das betroffene Kind ist überempfindlich, gereizt, aufgeregt, unruhig, schmerzempfindlich und verdrießlich.
    Es will nicht ins Bett, sonder möchte herumgetragen werden.
    Der Betroffene hat Angstträume.
    Er schläft mit halbgeöffneten Augen.
    Verbesserung durch Herumtragen.
    Verschlechterung durch Hitze, durch Ärger, sowie in der Nacht.
    Chamomilla D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das Kind leidet unter Schlaflosigkeit aufgrund von Erschöpfung oder Überarbeitung.
    Passiflora D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind ist lebhaft und aufgeregt.
    Es ist schläfrig, doch kann nicht einschlafen.
    Das Kind schreit auf im Schlaf.
    Der Betroffene knirscht mit den Zähnen.
    Er schreckt aus dem Schlaf auf, besonders beim Einschlafen.
    Das betroffene Kind schwitzt.
    Verschlechterung durch berührt werden, durch Lärm, sowie durch Hinlegen.
    Belladonna D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


  • Schlaflosigkeit
    Klein- und Schulkinder
    Das betroffene Kind ist nervös und lebhaft.
    Es schreit in der Nacht im Schlaf auf.
    Der Betroffene ist wach und beginnt zu lachen und zu spielen (nicht so erregt und aktiv wie Coffea).
    Cypripedium D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!