Schlafstörung in der Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Schlafstörung":

  • Schlafstörung
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Beleidigungen, von unterdrücktem Ärger, von aufgestauter Wut, oder von einem Schleudertrauma.
    Staphisagria



  • Schlafstörung
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Kummer, von Trauer, von Ärger, oder von einer enttäuschten Liebe.
    Der Betroffene steigert sich in seine Nervosität und seine Unruhe hinein.
    Die Person hat ein „Globusgefühl" (Gefühl von einem Kloß im Hals).
    Der Betroffene hat das Gefühl, als würde er ersticken.
    Er seufzt oft, er überreagiert und ist sehr empfindlich.
    Ignatia



  • Schlafstörung
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die betroffene Person hat Angst vor zukünftigen Ereignissen, sie hat "Bammel" vor Verabredungen, sowie Lampenfieber z.B. vor Prüfungen oder Auftritten.
    Der Betroffene ist sehr unruhig, sehr nervös und zittert stark.
    Die Person hat Angst zu verschlafen oder zu spät zu einem Termin zu kommen.
    Argentum nitricum



  • Schlafstörung
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erwartungsangst, von Lampenfieber, Angst vor einer Prüfung, oder einer Angst vor negativen Nachrichten.
    Der Betroffene ist voll von Sorgen, innerlich nervös und er zittert.
    Er ist erschöpft und wie benommen.
    Gelsemium sempervirens



  • Schlafstörung
    Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Angst, von Furcht, von einem Schreck, von Aufregung, von starkem Herzklopfen, oder von Schmerzen.
    Der Betroffene bekommt eine plötzliche panische Angst, ist sehr unruhig, hat starkes Herzklopfen, dreht und wirft sich im Bett herum.
    Er schreckt aus dem Schlaf hoch.
    Aconitum napellus



  • Schlafstörung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erschöpfung.
    Dazu gibt es Schwindel bzw. Schwindelgefühle und Schwäche.
    Cocculus



  • Schlafstörung
    Es kommt zu einem Kribbeln, zu Lähmungsgefühlen, zu Nervenschmerzen, zu Taubheitsgefühlen, zu Krämpfen, oder zu Zuckungen.
    Die Schmerzen sind reißend und stechend, sie strahlen entlang der Nerven aus.
    Verschlechterung durch Berührung und durch Erschütterung.
    Verbesserung durch das Beugen des Kopfes nach hinten.
    Hypericum perforatum



 

Software error:

Can't return outside a subroutine at Selbstbehandlungscounter.pl line 17.

For help, please send mail to the webmaster (webmaster@homoeopathie-homoeopathisch.de), giving this error message and the time and date of the error.





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!