Stirnhöhlenentzündung in der Homöopathie

Welches homöopathische Mittel hilft bei "Stirnhöhlenentzündung"? Welche Globuli helfen?

Folgende homöopathische Mittel passen zum Themenkomplex "Stirnhöhlenentzündung":

  • Stirnhöhlenentzündung

    Nasennebenhöhlenentzündung, Stirnhöhlenentzündung, Kieferhöhlenentzündung, Sinusitis
    Die Beschwerden sind im Anfangsstadium.
    Der Betroffene hat plötzliche, klopfende und stark pulsierende Schmerzen im Kiefer oder in den Stirnhöhlen.
    Er hat ein heißes Gesicht und ist rot wie eine Tomate.
    Er hat stark erweiterte Pupillen.
    Verschlechterung Verschlechterung durch Erschütterung, durch Berührung, durch Kälte, sowie in der Nacht.
    Verbesserung Verbesserung durch Ruhe und Wärme.

    Belladonna D12
    Jetzt Belladonna bei medpex bestellen

    3mal je 5 der Globuli am Tag, bis eine deutliche Besserung eintritt


  • Stirnhöhlenentzündung

    Stirnhöhlenentzündung, Nasenbluten
    Der Betroffene hat starke, rasende Kopfschmerzen.
    Verschlechterung Verschlechterung bei Bewegung.
    Verbesserung Verbesserung der Kopfschmerzen am Morgen und nach Nasenbluten.

    Bryonia alba D 30
    Zweimal täglich bis zur nachhaltigen Besserung.


  • Stirnhöhlenentzündung

    Stirnhöhlenentzündung, chronisch
    Der Betroffene hat Schmerzen oberhalb der Nasenwurzel, die in die Stirnhöhle ausstrahlen.
    Es bildet sich dickes, fadenziehendes Nasensekret.
    Es sind chronische Entzündungen.

    Kalium bichromicum D 12
    Dreimal täglich bis zur nachhaltigen Besserung.


 





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!