Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Acalypha indica

Acalypha indica, das aus dem Brennkraut hergestellt wird, wird in der Homöopathie besonders bei Bronchitis und Krampfhusten eingesetzt.



Acalypha indica ist ein homöopathisches Mittel mit einer ausgeprägten Wirkung auf den Verdauungstrakt und die Atmungsorgane. Es wird bei beginnender Schwindsucht gegeben, bei hartem Husten, bei blutigem Auswurf, auch bei arteriellen Blutungen.

Die betroffene Person ist sehr schwach am Morgen, gewinnt aber ihre Kraft während des Tages zurück. Die Person nimmt immer mehr ab. Typisch ist eine Verschlimmerung am Morgen.

Brust:
Der Husten ist trocken, hart, gefolgt von Bluthusten, schlimmer morgens und nachts.
Konstante starke Schmerzen in der Brust.
Der Puls ist weich. Es kommt zu einem Brennen im Rachen, in der Speiseröhre und im Magen.

Bauch:
Acalypha indica ist angezeigt bei einem Brennen im Darm, bei Durchfall mit lauten Blähungen, bei Presswehen und verstärktem Harndrang. Rumpeln und Pumpeln im Bauch, Blähungen, Schmerzen, Kneifen im Bauch. Es kommt zu rektalen Blutungen, schlimmer werdend am Morgen.

Haut:
Acalypha indica hilft bei Jucken und klar umschriebenen Furunkeln.


Die Beschwerden verschlimmern sich am Morgen.


Typische Symptome (Leitsymptome)

 


Hauptanwendungsgebiete

Bronchitis


Anwendungsgebiete von Acalypha indica


Übersicht zu Acalypha indica

Art des Stoffes

Pflanzlich
Typische Potenz D1 bis D6
Deutscher Name Brennkraut


Das Leiden wird verbessert durch


    Das Leiden wird verschlechtert durch

    • Am Morgen

    Hausapotheke

     





       

       




      .