Homöopathie
Homöopathische Mittel

Jetzt auch als Android-App  Homöopathie App

Acidum formicicum

Das homöopathische Mittel Acidum formicicum wird aus Ameisensäure hergestellt. Es wird oft dafür verwendet, um gerade bei chronischen Erkrankungen eine Wende zum Besseren hin auszulösen. Gleichzeitig soll eine weitere Verschlechterung des Zustands verhindert werden. Bewährt hat sich dieses Mittel besonders bei Allergien.


Ameisensäure Acidum formicicum

Typisch für Acidum formicicum ist ein stark riechender Nachtschweiß und eine allgemeine Schlappheit.

 

Die Menschen, zu denen dieses Mittel passt, leiden besonders oft unter:
  • Nachtschweiß, der stark riecht
  • allgemeiner Müdigkeit und Kraftlosigkeit
  • einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmte kosmetische Mittel
  • Hautausschläge und abwechselnd Atemnot
  • einer Allergie gegen Schimmelpilze oder Hausstaubmilben
  • Heuschnupfen
  • chronischen Entzündungen
  • rheumatische Beschwerden schon im frühen Lebensalter
  • Gicht schon im frühen Lebensalter
  • Asthma

Ausgelöst durch diese Symptome kommt es oft zu entzundenen Gelenken und Arthrose. Ebenfalls entstehen auffallend oft Polypen und Ekzeme. Hinzu kommen teilweise starke Schmerzen in den Beinen bzw. In den Knien. Die Betroffenen klagen aber kaum darüber, sie ertragen den Schmerz still.


Typisches Erscheinungsbild

Dies Mittel passt besonders gut zu Menschen, die nach außen hin sehr freundlich sind, ja gerade liebenswert sind. Diese Menschen haben oft einen sehr kräftigen Körperbau. Besonders im Sommer leiden sie oft unter Heuschnupfen. Bei jedem Wetterumschwung bekommen sie rheumatische Schmerzen.

Typische Symptome Typische Symptome

  • Druckgefühl im oberen Bauchbereich
  • Brennende Schmerzen
  • Übelkeit
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen mit Durchfall am Morgen, häufig abwechselnd mit Verstopfung
  • Man bekommt bei Infektionen oder allergischen Reaktionen nur sehr schwer Luft, neigt zu Atembeschwerden mit hörbarem Lungenpfeifen.
  • Jucken der Augen, Tränenbildung und Fließschnupfen
  • Es besteht eine Neigung zu trockener juckender Haut mit Hautausschlägen.

 

Hauptanwendungsgebiete

Asthma, Allergien, Nachtschweiß, Gicht, chronische Entzündungen



Übersicht zu Acidum formicicum

Abkürzung
Form-Ac.
Anderer Name
Ameisensäure
Art der Substanz
Tierisches Gift

Typische Potenz
D4 - D12


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Wärme
  • Hitze
    Druck
  • Ruhe

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Bewegung
  • Kälte
    Nässe
    Wetterumschwung

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  1. Allergien


    Allergien, Umstimmungsmittel
    Es ist ein Umstimmungsmittel bei Allergien.
    Verwenden Sie die Potenz D30
    Einmal pro Woche bis eine Besserung eintritt.
  2. Hausstaubmilbenallergie


    Hausstaubmilbenallergie, Schimmelpilzallergie
    Die betroffene Person bekommt schwer Luft und hat eine Neigung zur Atemnot, wobei ein hörbares Lungenpfeifen besteht.
    Sie hat einen Juckreiz in den Augen, Tränen und fließenden Schnupfen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme und Hitze, sowie durch Ruhe.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.
  3. Heuschnupfen


    Heuschnupfen, Tierhaarallergien
    Es besteht eine Neigung zur Atemnot mit hörbarem Lungenpfeifen.
    Die Person hat juckende Augen mit starker Tränenbildung und Fließschnupfen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme und Hitze, sowie durch Ruhe.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.
  4. Schimmelpilzallergie


    Hausstaubmilbenallergie, Schimmelpilzallergie
    Die betroffene Person bekommt schwer Luft und hat eine Neigung zur Atemnot, wobei ein hörbares Lungenpfeifen besteht.
    Sie hat einen Juckreiz in den Augen, Tränen und fließenden Schnupfen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme und Hitze, sowie durch Ruhe.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.


Weitere Anwendungsmöglichkeiten

  • Durchfall
    Es kommt besonders am Morgen zu Durchfall. Außerdem bilden sich viele Blähungen. Die Person hat Schmerzen in der Nabelgegend, außerdem krampfartige Schmerzen im Unterbauch. Diese Schmerzen treten besonders vor dem Durchfall auf. Die Personen frieren ständig, außerdem brennt und juckt es am After. Eine Besserung erfolgt durch Bewegung und Wärme.

  • Hexenschuss
    Personen haben starke, stechende und drückende Schmerzen. Eine Verbesserung der Beschwerden erfolgt durch festen Druck und Wärme.

  • Kopfschmerzen
    Die betroffenen Personen verspüren einen stechenden Schmerz im Kopf. Außerdem haben sie ein starkes Hitzegefühl. Während die Kopfschmerzen bestehen, knackt es im linken Ohr. Die Personen sind sehr müde, außerdem mangelt es an Konzentration.

  • Magenbeschwerden
    Die Personen müssen sauer aufstoßen, sie leiden unter Sodbrennen, Ziel verspüren ein starkes Völlegefühl. Der Magen ist übersäuert. Die Personen schlingen alles schnell herunter, was ihnen in die Hände fällt. Auffällig ist, dass sie kaum Durst haben und dass sie empfindlich auf kühle Getränke reagieren. Sie wollen gerne Kaffee und Wein trinken, beide Getränke vertragen sie jedoch nicht.

  • Menstruationsbeschwerden
    Die Personen leiden unter einer schmerzhaften Menstruation.
    Die Menstruationsblutung kann zu schwach, zu früh oder zu lange sein.
    Die Beschwerden verschlimmern sich durch Kälte, durch Nässe, durch Zugluft und durch Berührung. Wärme und Ruhe verbessern die Beschwerden.

  • Nesselsucht
    Auf der Haut bilden sich kleine rötliche Pusteln. Die Haut juckt und brennt. Auffällig ist auch starkes Schwitzen. Leichtes Reiben der betroffenen Hautstellen verbessert die Beschwerden.

  • Allergie
    Es besteht eine Allergie gegen Tierhaare, Hausstaubmilben, bestimmte Nahrungsmittel oder Schimmelpilze. Daraus resultieren Erkrankungen wie ein starker Husten, juckende Augen, Atemnot, Ausschläge auf der Haut, Durchfall und Blähungen.

  • Geistige und körperliche Schwäche und Erschöpfung
    Die betroffenen Personen sind sowohl körperlich als auch geistig nicht leistungsfähig, sie sind immer müde und abgeschlagen. Außerdem haben sie sehr oft Kopfschmerzen. Durch die allgemein geschwächte körperliche Verfassung haben diese Menschen auch oft Erkältungen und Infektionen, teilweise auch Nervenschmerzen.

  • Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen
    Die betroffenen Personen leiden unter chronisch entzundenen Gelenken, die deshalb starke Schmerzen verursachen.

  • Unangenehmer Körpergeruch
    Die betroffenen Personen schwitzen in der Nacht besonders stark. Dieser Schweiß ist sehr übel riechend. Auch am Tag ist dies teilweise der Fall.

  • Rheuma
    Es kommt zu stechenden und reißenden Schmerzen in den Gliedern. Diese Schmerzen ziehen auffällig von links nach rechts. Die Personen verspüren ein Zittern ihrer Muskeln.

  • Schnupfen
    Die betroffene Person ist erkältet oder leidet unter einer Allergie, die Schnupfen auslösen. Es bildet sich ein wässriges, ätzendes Sekret. Die Nasenlöcher sind deshalb wund.

  • Schwindel
    Den betroffenen Personen ist oft schwindlig, sie hören Geräusche im Ohr, sie fühlen sich schwach und ihnen ist oft schlecht. Auffällig ist, dass die Personen sehr oft gähnen, wenn sie einen solchen Schwindelzustand haben.

  • Schwitzen
    Die Person leidet unter Schweißausbrüchen oder Hitzewallungen, besonders stark in der Nacht. Dabei bildet sich kalter Schweiß, der sehr klebrig ist. Die Personen fühlen sich sehr erschöpft dadurch.





Dosierung von Acidum formicicum

Bei akuten Beschwerden gibt man bis zu fünfmal am Tag jeweils eine Gabe, was üblicherweise fünf Globuli entspricht. Dazu verwendet man die Potenzen D 6 bis D 12.

Wenn man allergische Beschwerden umkehren will, so kann man die Potenz D 30 einmal pro Woche einnehmen, bis eine Besserung der Beschwerden eintritt.

Acidum formicicum bei schwangeren Frauen

Die Verwendung von Acidum formicicum in der Schwangerschaft eignet sich besonders bei Allergien, die durch das allgemein schwache Immunsystem besonders stark auftreten. Solche Allergien können zum Beispiel Allergien gegen Nahrungsmittel, Tierhaare oder auch Pollen sein. Die Folge davon sind meist asthmatische Beschwerden oder Beschwerden auf der Haut.

Acidum formicicum bei Säuglingen

Bei Babys und Säuglingen kann man dieses Mittel verwenden, wenn das Kind Durchfall hat oder unter Keuchhusten leidet.

Durchfall ist überwiegend am Morgen zu beobachten, begleitet von Krämpfen und Schmerzen. Bevor es zum Durchfall kommt, friert das Kind. Wärme verbessert die Symptome.
Wenn das Kind einen Keuchhustenanfall hat, so muss es würgen und brechen vor lauter Husten. Eine Verbesserung findet durch Frischluft statt.

Acidum formicicum für Katzen, Hunde und Pferde

Bei Tieren eignet sich dieses Mittel besonders gegen rheumatische Beschwerden und Allergien.

Die Symptome treten sehr schnell auf, außerdem sind sie sehr ausgeprägt. Eine Auslöser kann Kälte oder Nässe gewesen sein. Die betroffenen Tiere werden sehr schnell müde und sind allgemein sehr energielos.




Quellen





Buchempfehlung

.