Homöopathie
Homöopathische Mittel

Acidum hydrochloricum

Acidum hydrochloricum, das aus Salzsäure gewonnen wird, wird in der Homöopathie bei Ekzemen, einer schwachen Verdauung und Gastritis eingesetzt.

Typisch für dieses Mittel sind wundmachende Absonderungen.

Überwiegend verwendet werden die Potenzen D4 bis D12.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene hat scharfe, stinkende oder wundmachende Absonderungen.
  • Der Betroffene fühlt sich schwach.

Übersicht zu Acidum hydrochloricum

Deutscher Name
Salzsäure
Art des Stoffes
Säure
Typische Potenz
D4 - D12, niedriger potenziert verschreibungspflichtig.
Verschreibungspflichtig bis
D3

Hauptanwendungsgebiete von Acidum hydrochloricum

Eine schwache Verdauung, Ekzeme, Gastritis



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


    Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


      Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung






        Quellen





        Buchempfehlung

        .