Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Aethiops antimonialis

Aethiops antimonialis verwendet man in der Homöopathie oft bei Bindehautentzündungen, Darmentzündungen und bei Milchschorf. Dieses Mittel hat zum Beispiel eine gute Wirkung bei Hornhauttrübungen.

Überwiegend verwendet die Potenzen D3 bis D12.

Bewährt bei:
Darmentzündungen

 

Typische Symptome (Leitsymptome)

  • Der Betroffene hat blaue Lippen.
  • Der Betroffene wirkt kraftlos.
  • Der Betroffene wirkt verkrampft.
  • Die betroffene Person hat krampfartige Bauchschmerzen beim Klogang.
  • Die betroffene Person leidet unter häufigem Stuhldrang, es kommt aber nur Schleim und Luft.
  • Die betroffene Person hat weichen, mitunter flüssigen Stuhl, außerdem Blutspuren im Stuhl.

Übersicht zu Aethiops antimonialis

 

Hauptanwendungsgebiete von Aethiops antimonialis

Bindehautentzündungen, Darmentzündungen und bei Milchschorf


Anwendungsgebiete von Aethiops antimonialis


Das Leiden wird verbessert durch

  • Entspannung
  • Ruhe

Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Emotionale Ereignisse

Hausapotheke

 

  • Darmentzündung
    Der Stuhl der betroffenen Person ist weich und teils dünnflüssig.
    Im Stuhl der betroffenen Person befindet sich Schleim und manchmal Blut.
    Es kommt zu krampfartigen Bauchschmerzen.
    Es besteht ein starker Stuhldrang, wobei dann ausschließlich Luft und Schleim kommt.
    Verschlimmerung durch emotionale Ereignisse.
    Verbesserung durch Entspannung.
    Aethiops antimonialis D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.





 

 




.