Homöopathie
Homöopathische Mittel

Ammonium bromatum

Das homöopathische Mittel Ammonium bromatum setzt man in der Homöopathie typischerweise bei Reizhusten, Pseudo-Krupp und Heiserkeit ein.

Ein anderer Name, unter dem dieses Mittel bekannt ist, ist Ammoniumbromid. Häufig eingesetzte Potenzen sind D2 bis D12.

Häufig eingesetzt im Bereich
Schleimhäute der oberen Luftwege.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

Der Betroffene leidet unter nervösen Reizkatarrhen.


Typisches Erscheinungsbild

 


Hauptanwendungsgebiete

Heiserkeit, Pseudo-Krupp, Reizhusten


Übersicht zu Ammonium bromatum

Deutscher Name

Ammoniumbromid
Art des Stoffes

Mineralsalz

Typische Potenzen
D2 - D12

Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Kauen auf den Fingernägeln

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Bei Niessen
  • Bei Kälte
  • Bei Nässe
  • Bei Husten und
  • In der Nacht

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung




     


    Quellen





    Buchempfehlung

    .