Homöopathie
Homöopathische Mittel

Bufo

Bufo ist ein homöopathisches Mittel, das aus dem Gift der Kröten gewonnen wird und in der Behandlung von Hautkrankheiten (Eiterungen, Blasen) und Krämpfen eingesetzt wird.

Häufig eingesetzt im Bereich
Zentrales Nervensystem, Herz, Haut.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten


Übersicht zu Bufo

Anderer Name
 
Art der Substanz
Tierisches Gift
Typische Potenz
 

Hauptanwendungsgebiete von Bufo

Hautkrankheiten, Eiterungen, Blasen, Krämpfe



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


    Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


      Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

      • Blutvergiftung
        Für den Menschen, der ohnehin zu eitrigen Wunden und Abszessen neigt.
        Der Blutstreifen ist von blauroter Farbe.
        Bufo D12
        Zweimal eine Gabe pro Tag.


      Quellen





      Buchempfehlung

      .