Citrullus colocynthis



Hauptanwendungsgebiete

Kopfschmerzen, Koliken, Neuralgien


Anwendungsgebiete von Citrullus colocynthis


Übersicht zu Citrullus colocynthis

Typische Potenzen

D6 - D12
Abkürzung

Colocynthis

Anderer Name
Koloquinte
Art des Stoffes

Pflanzlich



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


    Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


      Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

      Leider keine vorhanden.


      Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

      Nux moschata

      Als homöopathisches Mittel wird die Muskatnuss vornehmlich eingesetzt bei nervösen körperlichen Beschwerden. Man setzt es außerdem oft bei Verdauungsbeschwerden ein.

      Mehr dazu

      Hypericum perforatum

      Hypericum, das Johanniskraut, ist das wichtigste Mittel bei Verletzungen der Nerven. Als Tinktur wird es auf Wunden oder entzündete Stellen aufgebracht, damit sie schneller heilen, zum Beispiel auf Akne oder Geschwüre im Mund, zudem hilft das Hypericum auch zum Auskurieren einer Gehirnerschütterung oder bei schmerzhaften Verletzungen der Finger und Zehen oder nach einem Sturz auf das Steißbein.

      Mehr dazu





      Zu Ihrer Information



      <- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

      Ihr Merkzettel:
      Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

      Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


      Quellen
      Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

      Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!