Homöopathie
Homöopathische Mittel

Damiana


Damiana (Turnera diffusa) kommt aus Mittelamerika und den südlichen Teilen Nordamerikas. Es ist ein kleiner Strauch, der bis zu 2 Meter groß werden kann.

Damiana hat längliche Blätter mit einem gewellten Rand. Der Strauch erblüht mit ca. 4 cm großen, gelben Blüten.


Damiana als Heilkraut

Damiana wird naturheilkundlich gegen krampfhafte Beschwerden der Atmungsorgane verwendet, bei nervöser Anspannung, einem Gefühl der Niedergeschlagenheit und sexuellen Störungen.

Durch seine ätherischen Öle erleichtert Damiana die Atmung und entkrampft die Bronchien. Zudem kann Damiana die Verdauungsorgane stärken und auch gegen Bauchschmerzen helfen. Weiterhin kann man Damiana aufgrund der entkrampfenden Eigenschaften bei Menstruationsbeschwerden verwenden. Es hilft bei Nervosität und bei leichten Depressionen. Es wirkt stärkend auf den Körper, hilft zudem bei Gedächtnisproblemen.

 

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten


Hauptanwendungsgebiete




Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


    Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung






      Quellen





      Buchempfehlung

      .