Homöopathie
Homöopathische Mittel

Ferrum phosphoricum

Ferrum phosphoricum ist für Menschen, die zur Blutarmut neigen, die blass, nervös und empfindlich sind und schnell rot werden.



Ferrum phosphoricum hilft bei beginnenden Entzündungen, die schmerzen, anschwellen, heiß und rot sind.

Außerdem hilft es bei Ohrentzündungen vor der Eiterung und nach Operationen, um die Blutungen zu stillen.


Typische Symptome (Leitsymptome)

  • Der Betroffene ist zart und blass, wird schnell rot.
  • Der Betroffene hat klopfende Empfindungen.
  • Der Betroffene hat einen heißen Kopf und kalte Füße.
  • Der Betroffene muss nach dem Essen erbrechen und verspürt Übelkeit.
  • Der Betroffene hat eine Abneigung gegen Eier.
  • Der Betroffene verspürt eine Brustbeklemmung.
  • Der Betroffene ist im Allgemeinen wenig beeinträchtigt trotz der Symptome.
  • Der Betroffene hat Blutungen, besonders Nasenbluten, hellrotes Blut tritt aus.
  • Der Betroffene hat Ohrenschmerzen.
  • Der Betroffene hat einen beginnenden, trockenen Husten, dazu manchmal hellrotes Blut im Auswurf.
  • Der Betroffene hat einen grippalen Infekt, dazu mittelhohes bis hohes Fieber.
  • Der Betroffene hat einen weichen schnellen Pulsschlag.
  • Der Betroffene hat starkes Fieber, Fieber über 39 Grad.
  • Der Betroffene hat Fieber, jedoch keine bestimmten Symptome.
  • Der Betroffene hat rechtsseitige Beschwerden.
  • Der Betroffene hat ein rotes und hitziges Gesicht, bzw. ist blass und hat rote Flecken im Gesicht auf der Wange.
  • Der Betroffene hat bei Fieber, Kopfschmerzen und Angst vor Licht.
  • Der Betroffene hat Durst auf sehr kalte Getränke, nur ganz selten auf warme oder heiße Getränke.
  • Der Betroffene bricht nach dem Essen nicht verdaute Speisen aus.
  • Der Betroffene hat eine Taubheit als Folge einer Erkältung, vor allem bei Kindern.
  • Der Betroffene hat Beschwerden nach einer Operation, leichte Blutungen und Gefühl des Wundseins.

Hauptanwendungsgebiete

Husten, Fieber, Erkältungen, Mittelohrentzündung, Ohrenschmerzen


Anwendungsgebiete von Ferrum phosphoricum


Übersicht zu Ferrum phosphoricum

Wie oft eingesetzt

Häufig
Abkürzung

Ferrum phos.

Deutscher Name Eisenphosphat
Art des Stoffes

Mineral

Typische Potenzen D6 - D12


Das Leiden wird verbessert durch

  • Kalte Auflagen
  • Kalte Anwendungen
  • Ruhe

Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Wärme
  • Berührung
  • In der Nacht

Hausapotheke

  • Es ist eine langsame Entwicklung.
    Die Person hat leichtes Fieber.
    Rachen und Mandeln sind rot geschwollen.
    Es gibt eine Halsentzündung, beispielsweise bei Sängern.
    Ferrum phosphoricum


  • Es handelt sich um Durchfall ohne weitere Beschwerden.
    Ferrum phosphoricum D12
    Zweimal eine Gabe pro Tag.

  • Der Durchfall ist meist schmerzlos.
    Besonders bei Sommerdurchfällen oder bei Erkältungen mit Fieber.
    Ferrum phosphoricum D12
    Dreimal am Tag.

  • Das Fieber entwickelt sich langsam im Anfangsstadium, aber geht dann hoch bis 39 Grad.
    Die Gesichtsfarbe wechselt zwischen rot und blass.
    Der Betroffene neigt zu Nasenbluten.
    Ansonsten gibt es kaum Beeinträchtigungen.
    Ferrum phosphoricum D12
    Jede Stunde bis alle sechs Stunden.

  • Das Mittel nimmt man bei einer beginnenden Erkältung, zusammen mit Fieber.
    Die Erkrankung ist im ersten Stadium eines fieberhaften, entzündlichen Prozesses im Nasen- oder Rachenraum, im Mittelohr oder den Bronchien.
    Das Mittel nimmt man bei einem Bronchialkatarrh bei Kindern.
    Der Betroffene hat ein rotes Gesicht.
    Der Betroffene ist erschöpft.
    Ferrum phosphoricum


  • Es kommt zu Nasenbluten, besonders bei Kindern.
    Die Blutung ist hell rot und gerinnt leicht.
    Ferrum phosphoricum


  • Die betroffene Person hat hämmernde und sehr heftige Kopfschmerzen in ihrer Stirn und in der rechten Schläfe.
    Die Person hat ein heißes und rotes Gesicht.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Nasenbluten und durch kalte Umschläge

    Ferrum phosphoricum


  • Das Mittel nimmt man bei einem langsamen Krankheitsverlauf.
    Der Betroffene hat eine Bindehautentzündung und ist sehr lichtempfindlich.
    Er hat eine rot angeschwollene und schmerzhafte Ohrspeicheldrüse.
    Er hat nur leichtes Fieber.
    Ferrum phosphoricum


  • Es kommt zur Urinabgabe beim Husten.
    Ferrum phosphoricum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Die Beschwerden sind eine Folge von einer Nasenoperation, einer Halsoperation oder einer Überlastung der Stimmbänder.
    Ferrum phosphoricum


  • Der Einsatz erfolgt bei einer beginnenden Erkältung zusammen mit Fieber.
    Die Krankheit verläuft langsam und entwickelt sich langsam.
    Die Hustenanfälle sind hackend, trocken, krampfhaft und schmerzend.
    Das Mittel passt bei einem Bronchialkatarrh bei Kindern.
    Die Verwendung erfolgt zu Beginn einer fieberhaften, entzündlichen Erkrankung im Nasen- und Rachenraum, im Mittelohr und der Bronchien.
    Der Betroffene hat ein rotes Gesicht.
    Der Betroffene ist erschöpft.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung in der Nacht, am Morgen, sowie durch tiefes Einatmen.

    Ferrum phosphoricum


  • Es ist ein milder Verlauf.
    Es gibt langsam ansteigendes Fieber.
    Die betroffene Person hat eine wechselnde Gesichtsfarbe von blass nach rot.
    Die Schmerzen sind schwächer als bei Aconitum und Belladonna.
    Der Betroffene ist in einem Erschöpfungszustand.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung in der Nacht und am Morgen.

    Ferrum phosphoricum


  • Die Beschwerden sind eine Folge von einer Nasenoperation, einer Halsoperation oder einer Überlastung der Stimmbänder.
    Ferrum phosphoricum


  • Gut bei Kindern und bei Fieber.
    Die betroffene Person ist schnell erschöpft, sie ist nervös und wird schnell rot im Gesicht.
    Ferrum phosphoricum D12
    Alle 15 Minuten bis 6 Stunden, bis eine Besserung eintritt.

  • Es handelt sich um leichtes Fieber.
    Es ist ein schwacher Verlauf.
    Ferrum phosphoricum


  • Es ist der Beginn einer akuten Mittelohrentzündung.
    Der Betroffene hat pochende, hämmernde Schmerzen.
    Eine Eiterung wird verhindert.
    Das Gesicht ist gerötet und heiß.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung in der Nacht, durch berührt werden, durch Lärm, durch Bewegung, sowie auf der rechten Seite.

    Ferrum phosphoricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.

  • Es ist der Beginn einer akuten Mittelohrentzündung.
    Der Betroffene hat pochende, hämmernde Schmerzen.
    Eine Eiterung wird verhindert.
    Das Gesicht ist gerötet und heiß.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung in der Nacht, durch berührt werden, durch Lärm, durch Bewegung, sowie auf der rechten Seite.

    Ferrum phosphoricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.

  • Es ist der Beginn einer Bronchitis.
    Es besteht ein kurzer, schmerzhafter Reizhusten.
    Es ist ein harter, trockener Husten mit Brustschmerzen.
    Der Husten ist in der Nacht besser.
    Das betroffene Kind friert und hat ein langsam verlaufendes Fieber.
    Im Gegensatz zu Aconitum gibt es keine Ängste und keine Unruhe.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung in der Nacht und durch kalte Anwendungen.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch berührt werden, durch Bewegung, sowie auf der rechten Seite.

    Ferrum phosphoricum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli jede halbe Stunde, bei Besserung seltener.

  • Die Beschwerden sind eine Folge von einer Erkältung oder einem grippalen Infekt.
    Der Betroffene hat leichtes Fieber und ein rotes Gesicht.
    Es gibt Schmerzen, als ob ein Nagel hineingetrieben würde.
    Ferrum phosphoricum


  • Das Mittel nimmt man nach einer Nasenoperation oder einer Halsoperation.
    Es hat eine blutungsstillende und entzündungshemmende Wirkung.
    Ferrum phosphoricum


  • Die Beschwerden kommen bei nervösen, leicht erschöpften Kindern.
    Die Blutung ist stark und hellrot.
    Vorhandene Kopfschmerzen bessern sich durch das Nasenbluten.
    Ferrum phosphoricum


  • Es ist der Beginn einer Grippe.
    Der Betroffene hat eine langsam ansteigende Temperatur.
    Er hat eine Blässe, aber ein gerötetes Gesicht und heiße Wangen.
    Es bestehen eine Heiserkeit, sowie ein kurzer, schmerzhafter Reizhusten.
    Der Betroffene hat Nasenbluten, einen beginnenden Schnupfen und Ohrenschmerzen.
    Der Betroffene ist nervös, er leidet unter Schlaflosigkeit.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch kalte Anwendungen.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch berührt werden, durch Bewegung, in der Nacht, früh am Morgen, sowie auf der rechten Seite.

    Ferrum phosphoricum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli stündlich, bei Besserung seltener.

  • Das Kind hat leichtes Fieber.
    Es hat leichte, unauffällige Beschwerden.
    Ferrum phosphoricum


  • Die Erkrankung ist im Frühstadium.
    Es ist ein langsamer Beginn.
    Das betroffene Kind hat leichtes Fieber.
    Es ist ruhelos, hat Angst und ist nervös.
    Der Betroffene ist erschöpft.
    Es besteht ein kurzer, schmerzhafter Reizhusten.
    Es ist ein harter, trockener Husten.
    Das Kind hat Halsschmerzen und Kopfschmerzen.
    Das Gesicht der betroffenen Person ist gerötet.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch kalte Anwendungen.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung in der Nacht, zwischen 4 und 6 Uhr früh, durch berührt werden, durch Lärm, durch Bewegung, sowie auf der rechten Seite.

    Ferrum phosphoricum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle ein bis zwei Stunden, bei Besserung seltener.

  • Die Beschwerden entwickeln sich langsam.
    Es kommt zu leichtem Fieber und zu rosaroten Flecken auf den Wangen.
    Der Betroffene friert, ihm ist andauernd kalt, er selbst ist auch kalt.
    Ferrum phosphoricum


  • Die Erkrankung verläuft langsam.
    Der Betroffene hat rote Wangen und ein heißes Gesicht, die Farbe ändert sich schnell.
    Der Betroffene hat wie hämmernde Kopfschmerzen.
    Ferrum phosphoricum



 

 




.