Homöopathie
Homöopathische Mittel

Gnaphalium

Das homöophatische Mittel Gnaphalium ist ein nicht allzu oft verwendetes Mittel, das man im Deutschen auch als Ruhrkraut bezeichnet.

Normalerweise verwendet man Potenzen von D2 bis D6.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

Taubheitsgefühl


Hauptanwendungsgebiete

Chronische Rückenschmerzen, Schmerzen durch Ischias, Rheumatismus, Nervenschmerzen, Taubheitsgefühl bis zu den Zehen und Ameisenlaufen, Waden- und Fußkrämpfe





Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


    Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


      Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

      • Rückenschmerz, chronisch
        Verschlechterung bei Bewegung.
        Verbesserung bei Ruhe in der Rückenlage.
        Gnaphalium D 12
        Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.

      • Ischias-Schmerz, wechselnd
        Die betroffene Person hat einen Schmerz entlang des Ischias-Nervs.
        Dazu kommt eine Taubheit.
        Die Schmerzen reichen bis in die Zehen.
        Verbesserung beim Sitzen.
        Gnaphalium D 30
        Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.


      Quellen





      Buchempfehlung

      .