Homöopathie
Homöopathische Mittel

Hamamelis virginiana

Die Hamamelisgewächse sind eigentlich in Ostasien beheimatet. In unseren Breiten pflanzt man sie als Ziersträucher an. Ihr Äußeres ist dem unseres Haselnussstrauchs sehr ähnlich. Aus ihrer Rinde und ihren Blättern werden die Auszüge für medizinische Zwecke gewonnen.

Hamamelis, die Zaubernuss, hilft bei venösen Stauungen und Blutungen, die einfach nicht gerinnen wollen und bei Hämorrhoiden und Krampfadern, wenn die Venen schwach und entzündet sind.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene hat Krampfadern.
  • Der Betroffene neigt zu Blutungen oder Blutstau.
  • Der Betroffene hat Hämorrhoiden.
  • Der Betroffene hat ein lang anhaltendes Nasenbluten.
  • Der Betroffene hat wundes Gefühl, fühlt sich wie gequetscht oder wie zerschlagen.
  • Der Betroffene hat ein Gefühl der Abgeschlagenheit in Armen und Beinen, Muskeln und Gelenke schmerzen.

Hauptanwendungsgebiete

Krampfadern, Hämorrhoiden, Entzündungen der Eierstöcke, Depressionen


Übersicht zu Hamamelis virginica

Wie oft eingesetzt
Häufig
Abkürzung

Hamamelis

Deutscher Name
Zaubernuss
Typische Potenzen

D6 - D12



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Nachdenken
  • Reden
  • Frische Luft

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Druck
  • Bewegung
  • Feuchtewarme Luft
  • Feuchtes warmes Wetter

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung



    Quellen





    Buchempfehlung

    .