Homöopathie
Homöopathische Mittel

Kalium carbonicum

Kalium carbonicum, die Pottasche oder Kaliumcarbonat genannt, ist für Menschen, die ein stark ausgeprägtes Pflichtbewusstsein haben und leider auch ein eindeutiges Schwarz-Weiß-Denken. Sie sind korrekt und sehr ordentlich.
Um ihre Verletzlichkeit herunterzuspielen, verstecken sie ihre Beschwerden vor anderen. Sie sind nicht gerne alleine, möchten alles unter Kontrolle haben und sind schnell gereizt.

Typische Anwendungsgebiete:
Bei Husten und Erkältung, mit trockenem Husten und Auswurf besonders morgens, der gelblich grün ist. Schleim schmeckt schlecht. Auch bei Asthma.
Bei Gelenksschmerzen, Arthritis- oder Ischiasschmerzen, die stark sind und überwiegend linksseitig auftreten.
Bei Rückenschmerzen während einer Schwangerschaft oder durch Wehen.
Bei Nierenproblemen, die linksseitig stark schmerzen, überwiegend im unteren Wirbelsäulenbereich.
Bei Schlaflosigkeit, wenn man nicht einschlafen kann oder zwischen 3 und 5 Uhr morgens aufwacht.

Bewährt bei:
Bei depressiven Zuständen
Herzschwäche
Angina pectoris
Herzkranzgefäßerkrankung

Hauptanwendungsgebiete

Atemnot, Herzschwäche, Ödeme, Schwellungen, Asthma


Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene leidet unter einer starken Schwäche, hat Schweißausbrüche.
  • Der Betroffene ist blass.
  • Der Betroffene ist schnell müde.
  • Der Betroffene leidet unter Rückenschmerzen, hat einen schwachen Rücken.
  • Der Betroffene leidet unter Herzschwäche.
  • Der Betroffene leidet unter Atemnot.
  • Der Betroffene leidet unter Schwellungen oder Ödemen, besonders am Auge.
  • Der Betroffene leidet unter stechenden, reißenden Schmerzen.
  • Der Betroffene leidet unter einer Neigung zur Fettsucht.
  • Der Betroffene ist überempfindlich auf Lärm, Gerüche, Berührungen.
  • Der Betroffene sucht die Wärme.
  • Der Betroffene ist nervös und ängstlich.
  • Der Betroffene schwitzt oft.
  • Der Betroffene hat wandernde Schmerzen.
  • Der Betroffene eine brennende Haut.
  • Der Betroffene mag nichts Flüssiges.
  • Die betroffene Person ermüdet schnell.
  • Die betroffene Person ist überempfindlich gegenüber Gerüchen und Krach bzw. Lärm.
  • Die betroffene Person leidet unter einem Herzjagen und Schwitzen bei jeder Bewegung und jeder Belastung.
  • Die betroffene Person hat Kreuzschmerzen, die bis ins Bein ausstrahlen können.
  • Die betroffene Person wacht nachts oft auf.
  • Die betroffene Person hat geschwollene Beine (Wasseransammlungen, Ödeme) und angeschwollene Augenlider.
  • Die betroffene Person hat eine schnell auftretende Atemnot.


Übersicht zu Kalium carbonicum

Wie oft eingesetzt
Häufig
Abkürzung

Kali-c.

Deutscher Name
Pottasche
Art des Stoffes

Mineralsalz

Typische Potenzen
D6 - D12
Hat einen besonderen Bezug zu
Zentralem Nervensystem, Herz, Kreislauf, Atemwegen, Bewegungsapparat, Geschlechtsorganen, Zugluft, kaltem trockenem Wind

Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Am Tage
  • Wärme
  • Wärme
  • Sich zusammenkrümmen
  • Vornüberbeugen
  • Sich nach hinten beugen
  • Aufsetzen
  • Frische Luft
  • Gehen

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Milch
  • Nachts 3 - 5 Uhr
  • Kalte Zugluft. Liegen auf der schmerzenden Stelle
  • Beim liegen auf der schmerzhaften Seite
  • Am Morgen
  • Besonders zwischen 3-5 Uhr
  • Nach dem Aufstehen
  • Nach dem Sex
  • Während der Menstruation
  • Husten
  • In der Nacht
  • Kälte

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  1. Angina pectoris


    Herzkranzgefäßerkrankung - Angina pectoris
    Die betroffene Person leidet unter schnellem Ermüden.
    Die betroffene Person leidet unter Atembeschwerden, die äußerst schnell eintreten können.
    Die betroffene Person leidet unter einem Herzjagen oder auch ausgeprägtem Schwitzen, das vor allem bei Bewegung oder Belastung auftritt.
    Die betroffene Person leidet unter geschwollenen Beinen oder geschwollenen Augenlidern.
    Die betroffene Person leidet unter Kreuzschmerzen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung der Beschwerden zwischen 3 und 5 Uhr in der Nacht sowie durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung der Beschwerden durch Wärme und Hitze.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.
  2. Blähungskoliken


    Der Magen ist sehr empfindlich.
    Der Magen schmerzt krampfartig.
    Dazu kommen Blähungen.
    Der Betroffene verträgt kein Fleisch und keine Milch.
    Beim Stuhlgang entstehen Schmerzen.


  3. Frauen


    Frauen, Geburt, emotionale Störungen
    Die betroffene Frau hat Beschwerden nach der Geburt.
    Sie ist sehr gereizt und hat Angst.
    Die Frau möchte nicht alleine sein.
    Sie ist nie zufrieden.
    Die Betroffene reagiert überempfindlich auf Schmerzen, Geräusche und Berührungen.
    Die Frau ist launenhaft.
    Sie hat ein Gefühl der Schwäche.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme, am Tag, sowie durch Bewegung.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung früh am Morgen, durch Kälte, sowie durch das Liegen auf der linken oder schmerzhaften Seite.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, drei Tage lang.
  4. Frauen


    Frauen, Geburt, emotionale Störungen
    Die betroffene Frau hat Beschwerden nach der Geburt.
    Sie ist sehr gereizt und hat Angst.
    Die Frau möchte nicht alleine sein.
    Sie ist nie zufrieden.
    Die Betroffene reagiert überempfindlich auf Schmerzen, Geräusche und Berührungen.
    Die Frau ist launenhaft.
    Sie hat ein Gefühl der Schwäche.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme, am Tag, sowie durch Bewegung.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung früh am Morgen, durch Kälte, sowie durch das Liegen auf der linken oder schmerzhaften Seite.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, drei Tage lang.
  5. Hämorrhoiden


    Der Magen ist sehr empfindlich.
    Der Magen schmerzt krampfartig.
    Dazu kommen Blähungen.
    Der Betroffene verträgt kein Fleisch und keine Milch.
    Beim Stuhlgang entstehen Schmerzen.


  6. Herzkranzgefäßerkrankung


    Herzkranzgefäßerkrankung - Angina pectoris
    Die betroffene Person leidet unter schnellem Ermüden.
    Die betroffene Person leidet unter Atembeschwerden, die äußerst schnell eintreten können.
    Die betroffene Person leidet unter einem Herzjagen oder auch ausgeprägtem Schwitzen, das vor allem bei Bewegung oder Belastung auftritt.
    Die betroffene Person leidet unter geschwollenen Beinen oder geschwollenen Augenlidern.
    Die betroffene Person leidet unter Kreuzschmerzen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung der Beschwerden zwischen 3 und 5 Uhr in der Nacht sowie durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung der Beschwerden durch Wärme und Hitze.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.
  7. Hexenschuss


    Hexenschuss, Schmerzen im Oberschenkel
    Der Rücken ist steif und schwach.
    Es gibt plötzliche starke Schmerzen.
    Verwenden Sie die Potenz D12
    Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.
  8. Husten


    Der Betroffene hat Husten mit kleinem, rundem Auswurf.
    Betroffene müssen sich nach vorne beugen, damit sie abhusten können.
    Durch das Husten treten stechende Schmerzen auf.
    Die Augen der betroffenen Person sind geschwollen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung gegen 3 Uhr in der Nacht und durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch warmes Wetter und am Tag.



  9. Jugendliche


    Jugendliche, verzögerte Pubertät
    Die Periode kommt zu spät, blass und zu wenig.
    Es ist eine verzögerte Periode bei jungen Mädchen.
    Die Betroffene hat eine schwierige erste Blutung.
    Sie ist sensibel gegenüber allen Wetterwechseln.
    Die Jugendliche verträgt kein kaltes Wetter.
    Sie ist launisch, sehr gereizt und sehr ängstlich.
    Die Betroffene ist nie ruhig oder zufrieden.
    Sie hat ein übertriebenes Schmerzempfinden.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung im warmen Wetter, am Tag, sowie durch Bewegung.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung im kalten Wetter, früh am Morgen gegen 3 Uhr, sowie durch Liegen auf der linken Seite.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Eine Tablette oder drei Globuli ein- bis zweimal pro Woche, bis eine Besserung eintritt.
  10. Menstruationsbeschwerden


    Die betroffene Frau hat eine zu frühe Blutung.
    Die Blutung ist außerdem zu lange und zu stark.
    Es handelt sich um eine übelriechende Blutung.
    Die Betroffene fühlt sich geschwächt.
    Es kommt zu Rückenschmerzen.
    Beim Husten geht etwas Urin ab.
    Es kommt zu einem oftmaligen Nießen.


  11. Migräne


    Betroffene haben stark stechende Kopfschmerzen.
    Sie wachen nachts um 3 Uhr durch die Schmerzen auf.
    Sie haben stechende Schmerzen an unterschiedlichen Körperstellen.
    Die Schmerzen springen hin und her.
    Die Augen sind geschwollen.
    Es besteht eine Geräuschempfindlichkeit.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung gegen 3 Uhr in der Nacht, sowie durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch warmes Wetter und am Tag.



  12. Mittelohrentzündung


    Der Betroffene ist empfindlich gegenüber Geräuschen.


  13. Nebenhöhlenentzündungen


    Nebenhöhlenentzündungen, Stirnhöhlenentzündungen
    Die Beschwerden kommen mit Nasenbluten am Morgen.
    Es bildet sich gelber und grüner Schleim.
    Es kommt zu einer Krustenbildung.
    Der Husten ist hart und trocken.
    Auch Erbrechen ist möglich.


  14. Rückenschmerzen


    Rückenschmerzen, nach Schwangerschaft
    Die betroffene Frau hat heftige Rückenschmerzen nach der Schwangerschaft oder einer Fehlgeburt.
    Es kommt zur Steifheit und zu einem Gefühl der Schwäche im Rücken.
    Verwenden Sie die Potenz D12
    Dreimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.
  15. Schlafstörungen bei Kindern


    Das betroffene Kind kann wegen vieler Gedanken nicht schlafen.
    Das Kind kann wegen Muskelzuckungen nicht schlafen.
    Der Betroffene hat stechende Schmerzen an unterschiedlichen Körperstellen.
    Die Augen sind geschwollen.
    Es besteht eine Geräuschempfindlichkeit.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung gegen 3 Uhr in der Nacht und durch Kälte.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch warmes Wetter und am Tag.



  16. Verstopfung


    Der Magen ist sehr empfindlich.
    Der Magen schmerzt krampfartig.
    Dazu kommen Blähungen.
    Der Betroffene verträgt kein Fleisch und keine Milch.
    Beim Stuhlgang entstehen Schmerzen.




Quellen





Buchempfehlung

.