Homöopathie
Homöopathische Mittel

Laurocerasus

Bewährt bei:


Angina pectoris
Herzkranzgefäßerkrankung

Hinweis: Dieses Mittel ist ein bewährtes Heilmittel bei alten Menschen mit Herzschwäche und Atemnot.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die betroffene Person hat krampfartige und stechende Schmerzen im Herzen.
  • Die betroffene Person hat Herzklopfen, dazu Furcht und Beklemmungsgefühle in ihrer Brust.
  • Die betroffene Person hat einen unregelmäßigen Puls.
  • Die betroffene Person kann nur schwer atmen, dazu schleimiger Husten und kühle, oftmals auch feuchte Haut.
  • Es besteht eine Neigung zu Kreislauf- und Herzschwäche, dabei Atemnot.


Hauptanwendungsgebiete




Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Frische Luft
  • Im Freien

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Wärme
  • Anstrengung

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  • Herzkranzgefäßerkrankung - Angina pectoris
    Die betroffene Person hat krampfartige, stechende Schmerzen im Herzen.
    Die betroffene Person leidet unter Herzklopfen, das zusammen mit Angstzuständen oder auch Beklemmungsgefühlen in der Brust aufkommt.
    Die betroffene Person hat einen unregelmäßigen Puls.
    Die betroffene Person kann nur schwer atmen und kämpft immer wieder mit einem schleimigen Husten.
    Die betroffene Person hat kühle Haut, die oftmals auch feucht ist.
    Die betroffene Person leidet unter einem schwachen Kreislauf.
    Verschlimmerung der Beschwerden durch Wärme und Hitze, sowie durch Anstrengung.
    Verbesserung der Beschwerden durch frische Luft.
    Laurocerasus D3
    Dreimal am Tag fünf Globuli.


Vorsicht


Quellen





Buchempfehlung

.