Homöopathie
Homöopathische Mittel

Petroleum

Petroleum, das Steinöl, setzt man in der Homöopathie oft bei Reisekrankheit ein. Aber auch Erkrankungen der Haut können damit behandelt werden.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene leidet unter Übelkeit durch Bewegung, ebenso unter Erbrechen und Schwindel durch Bewegung.

Hauptanwendungsgebiete

Reisekrankheit, Ekzeme, Schwindelgefühl, Hautprobleme


Übersicht zu Petroleum

Wie oft eingesetzt

Häufig
Abkürzung

Petr.

Deutscher Name
Steinöl
Art des Stoffes

Mineralisches Öl

Typische Potenzen
D3 - D12

Erscheinungsbild des Betroffenen


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Wärme
  • Essen
  • Trockenes Wetter

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Bei Gewitter
  • Am Morgen
  • Aufregung
  • Am Morgen
  • Während der Menstruation
  • Ärger
  • Fahren
  • Im Winter
  • Reisen
  • Kälte
  • Bei Bewegung

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  • Klein- und Schulkinder, nässendes Ekzem
    Die Haut ist trocken, sehr empfindlich, rau, rissig und lederartig.
    Die Risse bluten leicht.
    Bereits die kleinste Hautverletzung beginnt zu eitern.
    Es entstehen dicke, grünliche Krusten.
    Es kommt zum Brennen und einem Juckreiz (besonders am Tag).
    Es gibt eine Rötung.
    Das betroffene Kind hat die Ekzeme häufig an den Fingern, den Fingerspitzen, der Handinnenfläche oder hinter den Ohren.
    Die Beschwerden treten jeden Winter auf.
    Der Betroffene ist oft hungrig, aber trotzdem schlank.
    Es kommt zum Stuhlgang kurz nach der Mahlzeit.
    Das Kind hat eine Abneigung gegenüber fettigen Speisen.
    Es kommt zur Übelkeit beim Autofahren (Reisekrankheit).
    Verbesserung im Sommer, durch warme Luft, sowie durch trockenes Wetter.
    Verschlechterung im Winter, durch Feuchtigkeit, beim Autofahren, durch Essen (Kohl), sowie durch Emotionen (Furcht etc.).
    Petroleum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli einmal täglich (am Morgen), bis es zu einer Besserung kommt.

  • Ohr-Ekzem, blutig
    Der Betroffene hat hinter dem Ohr harte, trockene, aufgesprungene Haut.
    Es kommt zu Blutungen durch Kratzen.
    Es ist oft infiziert.
    Petroleum D 30
    Täglich zwei Globuli bis zur Besserung.

  • Klein- und Schulkinder, Reisekrankheit
    Das betroffene Kind hat eine Reisekrankheit.
    Das Kind leidet unter einer Übelkeit, die besonders durch Benzingeruch verursacht wird.
    Es fließt viel Speichel.
    Der Betroffene hat Kopfschmerzen.
    Er hat eine Abneigung gegenüber fetten Speisen und Fleisch.
    Die Person hat einen schlechten Mundgeschmack.
    Verbesserung durch warme Luft, durch das Liegen mit hoch gelagertem Kopf, sowie durch trockenes Wetter.
    Verschlechterung durch Reisen, durch passive Bewegung, durch feuchte Kälte, durch Essen, sowie durch geistige Probleme.
    Petroleum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli ca. eine Stunde vor der Reise und bei Bedarf während der Reise wiederholen.

  • Rissige Haut, bluten der Risse
    Die Haut ist trocken, rau, rissig und sie schmerzt.
    Die Risse bluten manchmal.
    Petroleum D 12
    Dreimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Hautausschlag, Ekzem
    Der Ausschlag ist trocken, rissig, stark juckend und sehr schmerzhaft.
    Er kann auch nässen und verkrusten.
    Verschlechterung im Winter und in der Nacht.
    Petroleum D12
    Einmal täglich.

  • Hautausschläge - Ekzeme
    Die betroffene Person hat Neurodermitis.
    Die betroffene Person hat rissige und schrundige Hautausschläge, die teilweise nässen und einen äußerst üblen Geruch absondern und häufig von der Person so lange aufgekratzt werden, bis sie blutig sind.
    Die betroffene Person hat Risse an seinen Ohrläppchen.
    Die betroffene Person hat rissige Hände, wobei auch die Fingerkuppen rissig sind.
    Die betroffene Person hat tiefe und schmerzende Schrunden an ihren Fersen.
    Aufregungen oder auch Ärger können die Hautprobleme noch verstärken.
    Die betroffene Person leidet unter einer gedrückten Stimmung.
    Verschlimmerung der Beschwerden durch Kälte sowie im Winter.
    Verbesserung der Beschwerden durch Wärme und Hitze, sowie durch trockenes Wetter.
    Petroleum D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.

  • Ekzem, Einrisse
    Es gibt tiefe Risse und Sprünge, besonders an den Fingerspitzen und an den Händen.
    Petroleum D 6
    Zweimal täglich zwei Globuli bis zur Besserung.


 


Quellen





Buchempfehlung

.