Homöopathie
Homöopathische Mittel

Spigelia

Spigelia ist ein Mittel, dem gute Behandlungserfolge in der Behandlung neuralgischer Beschwerden bescheinigt werden.

Das homöopathische Mittel Spigelia gilt als eines der wichtigsten Mittel, die man bei Erkrankungen des Herzens anwendet. Diese Beschwerden werden oft verursacht durch Enttäuschungen, durch Streit oder durch einen Schock. Dabei steht die Psyche der Betroffenen unter einer großen Anspannung: Zum einen sind sie sehr schnell erregbar und geraten schnell außer sich, auf der anderen Seite erscheinen sie wie gelähmt und können nicht weinen, sogar unter extrem ungünstigen Umständen sind sie sehr gefasst. Welche Kräfte aber in ihnen arbeiten, merkt man erst, wenn plötzlich auftretende Symptome wie sehr schnelles Herzklopfen, starke Angst oder sehr starke Herzschmerzen, die bis in den Rücken oder in den linken Arm strahlen, auftreten. Dabei sind dann alle Körperteile kalt, die Betroffenen scheinen zu frieren. Die Beschwerden verschlimmern sich zusätzlich, wenn die betroffene Person tief einatmet.

Die Beschwerden verschlimmern sich am Tage, auftretende Schmerzen sind meist auf der linken Körperseite, sie treten im Allgemeinen zusammen mit einer Unruhe, Schlafstörungen und bösen Träumen auf. Kleinste Erschütterungen, Berührungen oder Bewegungen verschlimmern ebenfalls die Beschwerden.

Typische Symptome sind zudem ein übel riechender Mundgeruch, starkes und schnelles Herzklopfen, ein unruhiger Puls, Schmerzen auf der linken Körperseite, Atemnot (der Betroffene will seinen Kopf erhöhen und auf die rechte Seite legen).

Dieses Mittel eignet sich ebenfalls bei einer Trigeminusneuralgie, einer Migräne, starken Schmerzen in den Augen.

Die Beschwerden verschlimmern sich durch Berührung, Erschütterungen, durch Lärm oder durch Sichwaschen.

Eine Besserung der Beschwerden erfolgt durch Liegen auf der rechten Körperseite, wenn der Kopf erhöht ist, oder durch Einatmen.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene hat Angst vor Nadeln oder anderen spitzen Dingen.
  • Der Betroffene leidet unter den Folgen einer Wurmkrankheit.
  • Der Betroffene leidet unter Übelkeit und Koliken um den Nabel herum.
  • Der Betroffene hat ein Wurmleiden, meist in Verbindung mit Herz-, Augen- und Gesichtssymptomen.
  • Der Betroffene hat Kopfschmerzen, meist auf der linken Seite, die am Hinterkopf beginnen und sich über seinem linken Auge festsetzen.
  • Der Betroffene hat Kopfschmerzen und Nervenschmerzen, die sich bei Sonnenaufgang verschlechtern und bei Sonnenuntergang bessern.
  • Der Betroffene hat eine Trigeminusneuralgie links.
  • Der Betroffene hat einen chronischen trockenen Nasenkatarrh. Das Sekret fließt in den Nasen-Rachen-Raum.
  • Der Betroffene hat eine gefurchte Zunge.
  • Der Betroffene hat einen üblen Mundgeruch.
  • Der Betroffene hat Augenschmerzen auf der linken Seite, die in die Stirnhöhle ziehen. Die Lider zucken, die Schmerzen werden ausgelöst durch Überanstrengung.
  • Der Betroffene hat eine unbändige Herztätigkeit. Der Herzschlag ist sogar durch die Kleidung zu sehen, die Herztöne sind auch einige Zentimeter entfernt über der Brust noch gut hörbar.
  • Der Betroffene hat Brustschmerzen und Atemnot. Besserung durch Liegen auf der rechten Seite oder durch Hochlagern des Kopfes.

Hauptanwendungsgebiete

Wurmkrankheiten, neuralgische Beschwerden


Übersicht zu Spigelia

Wie oft eingesetzt
 
Abkürzung

Deutscher Name
 
Art des Stoffes

Typische Potenzen
D6 - D12

Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Einatmen
  • Liegen auf der rechten Körperseite (wenn der Kopf erhöht ist)

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Erschütterungen
  • Berührung
  • Sich waschen
  • Lärm

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  • Kopfschmerz, nervös, linkes Auge
    Die Beschwerden kommen nach einer geistigen Überanstrengung.
    Sie kommen am Hinterkopf beginnend, sich über den ganzen Kopf ausbreitend und schließlich am linken Auge festsetzend.
    Die betroffene Person mag keinen Lärm und mag sich nicht bewegen
    Spigelia D 30
    Alle vier Stunden, bis eine Besserung eintritt.

  • Würmer, Nabelkoliken
    Es kommt zu Nabelkoliken im Zusammenhang mit nachgewiesenen Würmern.
    Spigelia D4
    Dreimal eine Gabe pro Tag.

  • Gesichtsschmerz, Kälte
    Das Auge der betroffenen Person schmerzt, auch die Wangen schmerzen, die Zähne schmerzen und die Schläfen schmerzen.
    Die betroffene Stelle fühlt sich kalt an.
    Verbesserung am Abend.
    Spigelia D 30
    Alle vier Stunden, bis eine Besserung eintritt.




Quellen





Buchempfehlung

.