Homöopathie
Homöopathische Mittel

Tuberculinum

Tuberculinum ist der veränderte Krankheitserreger der Rindertuberkulose, der in der Homöopathie oft bei Kindern eingesetzt wird, die unzufrieden und unruhig sind.

Hauptanwendungsgebiete

Husten, Knirschen mit den Zähnen, geschwächte Abwehr

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene knirscht nachts mit den Zähnen
  • Der Betroffene hat oft Erkältungen


Übersicht zu Tuberculinum

Wie oft eingesetzt
Häufig
Abkürzung

Tub.

Art des Stoffes
Krankheitserreger
Typische Potenzen

D6 - D12


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch


    Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch


      Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung



        Quellen





        Buchempfehlung

        .