Homöopathie
Homöopathische Mittel

Jetzt auch als Android-App  Homöopathie App

Der Argentum nitricum - Konstitutionstyp

Diese Persönlichkeitstypen sind extrovertiert, sie wirken nach außen hin sehr herzlich und sind von anderen Menschen leicht beeindruckbar.

Sie können nur schwer ihre Gefühle und ihre Intelligenz in Zaum halten, sie lachen und weinen plötzlich, geraten auch sehr schnell aus der Fassung. Deshalb sind sie ständig in hoher Erregung und in einer Erwartungshaltung.

Diese ständige Angespanntheit ist der Grund dafür, dass sie oft ängstliche Vorstellungen haben, zum Beispiel dass sie zu spät kommen oder dass sie etwas Wichtiges vergessen.

Diese ständige Besorgnis kann zu einer andauernden Angst führen. So haben diese Menschen zum Beispiel auch Angst davor, von einem hohen Haus zu fallen oder von einem Stein erschlagen zu werden - generell können diese Ängste auch sehr irrational sein.

Dieser Mitteltyp passt zu Berufen, in denen man schnell denken muss und in denen man ein gutes Gedächtnis haben muss. Außerdem bestechen diese Menschen durch ihr Äußeres auftreten, nicht selten sind sie auch sehr gute Schauspieler.

Alles was sie tun, wirkt hastig, sie wirken immer getrieben und in Eile. Dies betrifft zum Beispiel das Denken, das Sprechen und das Handeln.

Diese Personen haben oft einen grauen oder blassen Taint, sie sind sehr angespannt und nervös, oft ballen sie die Fäuste vor Anspannung.

Beschwerden treten gewöhnlich bzw. überwiegend auf der linken Körperseite auf.

Diese Menschen haben oft ein wie eingefallenes Gesicht, es bilden sich schon in jungen Jahren Falten und Linien im Gesicht, sodass die Person irgendwie wie zu früh gealtert aussieht. Hinzu kommt, dass man das Gefühl hat, sie sei ständig überfordert.

Auffällig sind auch teils sehr starke und sehr plötzliche Schweißausbrüche.

Diese Personen sind besonders anfällig für Beschwerden auf der linken Körperseite, Beschwerden des Nervensystems und Erkrankungen der Augen, des Darms, des Magens und der Schleimhäute allgemein.

Diese Menschen mögen besonders salziges Essen und auch Süßspeisen.
Sie vertragen keine kalten Speisen.

Sie mögen Käse entweder sehr stark oder überhaupt nicht.
Der andauernde Heißhunger auf Süßes ist die Ursache dafür, dass sie ständig Verdauungsprobleme haben.

Diese Menschen fürchten sich vor dem alleine sein, sie fürchten sich davor, Fehler auf der Arbeit zu machen, außerdem mögen sie keine großen Menschenmengen. Hinzu kommt, dass sie keine hohe Gebäude mögen und ebenso keine engen Räume.

Sie befürchten, mit der Zeit verrückt zu werden und die Kontrolle über sich zu verlieren. Außerdem haben sie ständig Angst, krank zu werden oder gar sterben zu müssen.

Im Allgemeinen verbessern sich die Beschwerden bei diesen Menschen durch Frischluft oder in einer kühlen Umgebung.

Eine Verschlimmerung der Beschwerden tritt in der Nacht auf, durch Wärme, durch liegen auf der linken Seite, durch Stress oder durch Überarbeitung und außerdem bei Frauen während der Menstruation.

Das Argentum nitricum - Kind

Kinder, die zu diesem Mitteltyp passen, sehen ebenfalls zu früh gealtert aus, sie wollen nicht in stickigen Zimmern sein, sie sind oft nervös, dabei leicht begeisterungsfähig und sehr schnell in ihrer Auffassung. Diese Kinder klagen oft über Übelkeit, wenn sie an die Schule denken müssen.

Solche Kinder haben auch oft Probleme, einschlafen zu können oder durchschlafen zu können, da sie vor irgend etwas Angst haben. Allerdings ist dies nur eine allgemeine Erwartungsangst.

Diese Kinder mögen süße und salzige Speisen, bekommen teilweise aber Durchfall davon.

Ein Baby, das gerade gestillt wurde, bekommt oft Durchfall und sogar Koliken, wenn die Mutter vorher etwas Süßes gegessen hat.


Quellen





Buchempfehlung

.