Homöopathie
Homöopathische Mittel

Bryonia, die Zaunrübe, passt zu Menschen, die sehr reizbar sind, jähzornig, die aber in Ruhe gelassen werden wollen. Sie haben oft Angst vor finanziellen Schwierigkeiten und sprechen oft von ihren Geschäften.

Bryonia ist ein homöopathisches Mittel, das im weiten Feld der Erkältungskrankheiten eingesetzt wird und darüber hinaus in der Behandlung von Kreuz- und Kopfschmerzen verwendet wird.

Bryonia hilft bei trockenem und sehr schmerzhaftem Husten mit stechenden Schmerzen im Brustraum und bei anderen Schmerzzuständen, die sich "stechend" anfühlen. Bryonia hilft besonders dann, wenn die Schmerzen sich durch absolut jede Bewegung verschlimmern und die Betroffenen sich durch Wärme besser fühlen.

Typisch für Menschen, zu denen Bryonia passt, ist, dass sie sich trotz einer Erkrankung zur Arbeit hinschleppen, damit sie keinen Ärger kriegen und die Arbeit verlieren. Sie haben immer Angst, dass sie niemals mehr richtig gesund werden.

Die Schmerzen, die auftreten, brennen und stechen oder sind reißend. Typisch ist auch, dass alles was man isst, oft bitter schmeckt, nicht selten wird das Gegessene auch sofort wieder erbrochen.

Typische Anwendungsgebiete:
Bryonia alba wird eingesetzt bei Beschwerden, die "schleichend" beginnen und bei Schmerzen, die schon durch kleinste Bewegungen verursacht werden.

Bei Kopfschmerzen, wenn Schmerzen über der Stirn und hinter den Augen hämmern.
Bei Erkältung und Grippe, wenn die Nase rot und wund ist, wenn der Betroffene Halsschmerzen hat, die Lippen aufgesprungen sind und jucken, wenn die Zunge weiß belegt ist. Manchmal stechende Ohrenschmerzen, auch Husten, starke Kopfschmerzen oder brennende Augen.
Bei trockenem Husten, der in der Brust Stiche verursacht.
Bei Verstopfung, wenn der Stuhl hart und schwarz ist. Der After brennt, manchmal Koliken im Bauch.
Bei Gelenkschmerzen, wenn die Glieder geschwollen und heiß sind, wenn bei Gicht stechende Schmerzen auftreten, auch bei Sehnenentzündungen, Arthritis oder Verletzungen.

Häufig eingesetzt im Bereich
Zentrales Nervensystem, Schleimhäute, seröse Häute, Bronchien, Magen-Darm-Kanal, Leber und Gallenblase.

Bryonia alba bei Kinder: Hier gibts mehr Infos->

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die Beschwerden werden durch kleinste Bewegung ausgelöst oder verschlimmert.
  • Der Betroffene hat stechende Schmerzen.
  • Der Betroffene hat einen trockenen Husten.
  • Der Betroffene hat einen trockenen Mund mit Durst auf große Mengen Flüssigkeit.
  • Der Betroffene ist misslaunig, zornig und intolerant.
  • Die Betroffenen haben Beschwerden an heißen Tagen.
  • Die Betroffenen haben stechende oder ziehende Schmerzen, die bei Bewegung schlechter und bei Ruhe besser werden.
  • Die Betroffenen haben trockene Schleimhäute.
  • Die Betroffenen haben großen Durst auf Kaltes.
  • Die Betroffenen haben trockene und rissige Lippen.
  • Die Betroffenen haben einen bitteren Geschmack im Mund.
  • Die Betroffenen haben Verstopfung.
  • Die Betroffenen haben Zerrungen oder Verstauchungen.
  • Die Betroffenen haben das Gefühl, als läge das Essen wie ein Stein im Magen. Das Gefühl verstärkt sich bei Bewegung, Wärme oder Hitze. Es bessert sich durch Ruhe, Druck, frische Luft oder kalte Getränke.
  • Der Betroffene leidet unter einer Hirnhautentzündung. Typisch ist, dass er seinen Unterkiefer vor- und zurückschiebt.
  • Der Betroffene leidet unter einer Grippe mit besonders intensiven Schmerzen, die sich durch Bewegung bessern.
  • Der Betroffene leidet unter starken Kopfschmerzen, hat eine belegte Zunge und großen Durst.
  • Der Betroffene leidet unter Gastritis, die sich durch Bewegung verschlechtert.
  • Der Betroffene leidet unter einer ausgeprägten Übelkeit. Er muss brechen, nachdem er etwas gegessen oder getrunken hat.
  • Der Betroffene leidet unter einer Blinddarmentzündung, er liegt auf der rechten Seite, hat Schmerzen, die sich durch Bewegung verschlimmern.
  • Der Betroffene leidet unter Bronchitis.
  • Der Betroffene leidet unter Pneumonie.
  • Der Betroffene leidet unter einer Infektion seiner oberen Atemwege.
  • Der Betroffene möchte alleine sein.
  • Der Betroffene ist reizbar.
  • Der Betroffene sorgt sich um seine geschäftlichen Angelegenheiten.
  • Der Betroffene leidet unter Kopfschmerzen über dem linken Auge oder im linken Stirnbereich, die sich bis zum Hinterkopf ausdehnen, dann auf den ganzen Kopf übergehen, diese verschlechtern sich durch Bewegung.
  • Der Betroffene leidet unter einer Erkältung, die die Brust hinabwandert.
  • Der Betroffene leidet unter einem trockenen, harten und schmerzhaften Husten, er hält sich beim Husten seine Brust.

Anwendungsgebiete von Bryonia alba


Übersicht zu Bryonia alba

Wie oft eingesetzt
Häufig
Deutscher Name

Zaunrübe

Typische Potenzen
D6 - D12


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Sich beschäftigen
  • Liegen auf der schmerzenden Seite
  • Druck
  • Leichter Gegendruck
  • Liegen auf der krankhaften Seite
  • Frischluft
  • Kalte Getränke
  • Ruhe

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Milch
  • Berührung
  • Bewegung
  • Geringste Bewegung
  • Sekretverlust
  • Die Sonne
  • Kalte Kompressen
  • Im Sommer
  • Kalte Getränke
  • Essen
  • Berührungen
  • Wärme oder Hitze
  • Kälte


Quellen


Buchempfehlung

.