Fabiana imbricata

Bewährt bei:


Immer wiederkehrenden Harnwegsinfektionen und auch Nierensteinen
Erkrankungen der Leber
Prostatitis


Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die betroffene Person hat überhöhte Harnsäurewerte.
  • - hat Druckschmerzen in der Nierenregion.
  • Es besteht eine Neigung zur Grieß-und Steinbildung.
  • Die betroffene Person hat dunklen, übel riechenden, teilweise blutigen Urin.
  • - hat immer wieder kehrende Harnwegsinfekte, es besteht die Gefahr einer Nierenbeckenentzündung.
  • - hat brennende und stechende, auch wie splitterartige Schmerzen während des Urinierens, gefolgt von einem anhaltenden Wundgefühl.


Hauptanwendungsgebiete


Anwendungsgebiete



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Wärme im Nieren- und Blasenbereich

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Kälte




Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Aconitum napellus

Aconitum napellus gilt als eines der effektivsten Mittel gegen Schocks, neben Arnica. Es hat sich aber auch als eines der ersten Heilmittel gegen Erkältungsbeschwerden erwiesen.

Mehr dazu

Cuprum metallicum

Personen, zu denen Cuprum passt, haben in der Regel eine Tendenz zu Stimmungsschwankungen, sie sind temperamentvoll und überkritisch. Darüber hinaus haben solche Menschen eine sehr starke Macht über ihre Gefühle und wirken schnell unsympathisch.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!