Kalium bromatum

Kalium bromatum wird in der Homöopathie eher selten eingesetzt. Es wird in der Homöopathie zur Selbstbehandlung in den typischen Potenzen D4 - D12 verwendet.

Hauptanwendungsgebiete

Bronchialasthma, Akne, Schuppenflechte


Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene wirkt langsam.
  • - hat ein schwaches Gedächtnis.
  • - leidet unter Sprachstörungen.


Übersicht zu Kalium bromatum

Wie oft eingesetzt
selten
Abkürzung

Kali-br.

Deutscher Name
Kaliumbromid
Art des Stoffes

Mineralsalz

Typische Potenzen
D4 - D12
Hat einen besonderen Bezug zu
Zentralem Nervensystem, Haut, Schleimhäuten, Schwangerschaft, Infekten

Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Frische Luft
  • Gehen
  • Am Tage
  • Sich beschäftigen
  • Vornüberbeugen
  • Wärme
  • Aufsetzen

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Liegen auf der schmerzenden Stelle
  • Husten
  • Nach dem Aufstehen
  • Am Morgen
  • Kälte
  • In der Nacht
  • Besonders zwischen 3-5 Uhr
  • Kalte Zugluft


Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Digitalis

Das homöopathische Mittel Digitalis wird in erster Linie zur Behandlung von Herzerkrankungen verwendet, genauer genommen bei einer Anfälligkeit für Herzleiden und bei Problemen mit dem Kreislaufsystem.

Mehr dazu

Colocynthis

Colocynthis, die Bittergurke, ist für Menschen, die sehr gereizt sind, ungeduldig und ärgerlich. Sie geraten schon bei der kleinsten Sache in Wut.

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!