Kalmia

Kalmia verwendet man in der Homöopathie bei Arthritis und bei Herzentzündung.


Der deutsche Name von Kalmia ist Berglorbeer. Es wird in der Homöopathie allerdings sehr selten angewendet, da andere Mittel eine ähnliche und bessere Wirkung haben.

Typische Potenzen sind D4 - D12.

Bewährt bei:
Rheumatischen Erkrankungen
Herzrhythmusstörungen
Angina pectoris


Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene spürt ein Herzstechen bis in den linken Arm.
  • - leidet unter neuralgischen Schmerzen.
  • - hat wetterabhängige Beschwerden.
  • - wirkt ängstlich.
  • Schmerzen ziehen von oben nach unten.
  • Schmerzen sind schießend, dazu Taubheitsgefühl.
  • Rheumatische Beschwerden
  • Die betroffene Person hat Angst und ist schwach.
  • - hat ein Beklemmungsgefühl in ihrer Brust.
  • - hat drückende oder auch stechende Schmerzen im Herzen, die bis in den linken Arm, sogar bis hin zur Hand ausstrahlen.
  • - hat rheumatische Schmerzen in ihrem Rücken und in ihren Gelenken, auch Taubheitsgefühle.
  • - hat starkes Herzklopfen.

Hauptanwendungsgebiete

Arthritis und Entzündungen des Herzens



Übersicht zu Kalmia

Art des Stoffes
Pflanzlich
Typische Potenz
D4 - D12
Deutscher Name
Berglorbeer
Hat einen besonderen Bezug zu
Bewegungsapparat, Herz-Kreislauf, Infektionen, Tabakrauchen


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Ruhe
  • Wärme

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Vornüber beugen
  • Sich im Freien bewegen

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

Leider keine vorhanden.

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Lycopodium clavatum

Lycopodium, der Bärlapp, wurde schon im Mittelalter als harntreibendes Mittel, bei Gicht oder äußerlich bei Wunden und Ekzemen eingesetzt.

Lycopodium, der Bärlapp, ist für Menschen, die Gesellschaft lieben, wenn es ihnen gut geht, die jedoch, wenn es ihnen schlecht geht, die Einsamkeit suchen.

Mehr dazu

Arnica montana

Arnica ist das wichtigste Mittel bei Verletzungen oder Unfällen und dadurch entstandenen Schocks sein. Es sollte deshalb das erste Mittel bei Verstauchungen, Blutungen, Prellungen, bei Überanstrengung und einem Muskelkater sein.

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!