Medorrhinum

Medorrhinum, eine Tripper-Nosode, ist ein großartiges Mittel, welches viele Einsatzmöglichkeiten bei überwiegend chronischen Krankheiten hat.
Für Menschen, die öfters auf dem Bauch, auf den Knien oder auf den Ellenbogen schlafen.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene leidet unter den Folgen einer Geschlechtskrankheit.
  • - leidet unter Ausfluss.
  • - leidet unter Windeldermatitis.
  • - zittert am ganzen Körper.
  • - ist immer in Eile.
  • - hat das Gefühl, die Zeit vergehe nicht.
  • - kann sich keine Namen merken, hat ein schwaches Gedächtnis.
  • - hat eine schlechte Rechtschreibung.
  • - hat ein wundes Gefühl am Kehlkopf.
  • - hat nachts einen trockenen Husten.
  • - hat starken Durst und Hunger.
  • - kann den Stuhl nur beim Zurücklehnen entleeren.
  • - hat Rückenschmerzen, dazu eine brennende Hitze.
  • - hat nachts eine Unruhe in den Beinen.
  • - hat rote juckende Ausschläge.
  • - hat deformierte und brüchige Nägel.

Übersicht zu Medorrhinum

Deutscher Name
 
Art des Stoffes
Krankheitserreger
Typische Potenzen
D4 - D12
Bezug zu
Zentralem Nervensystem, Magen-Darm-Trakt, Harnwegen, Haut, Bewegungsapparat, Erkältung, Hautausschlägen

Hauptanwendungsgebiete

Chronische Krankheiten, Ausfluss, Windeldermatitis


Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Feuchtes Wetter
  • Absonderungen
  • In der Bauchlage
  • Am Meer

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Feuchte Kälte
  • Nasses und kaltes Wetter


Anwendungsgebiete von Medorrhinum




 

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Acidum hydrofluoricum

Acidum hydrofluoricum hat eine besondere Wirkung auf die Haut, die Venen, die Lymphdrüsen, das Bindegewebe und die Knochen.

Der Grundstoff von Acidum hydrofluoricum, der Flusssäure, wird als homöopathisches Mittel Acidum hydrofluoricum bei Beschwerden verwendet, die denen durch Säureeinwirkung verursachten Beschwerden ähneln, also zum Beispiel Hautkrankheiten oder auch Sodbrennen.

Mehr dazu

Cicuta virosa

Cicuta eignet sich bei Zuckungen und spastischen Zuckungen, insbesondere wenn der Kopf dabei nach hinten gebogen wird, zum Beispiel auch bei Epilepsie, Meningitis, Eklampsie, Lähmungen oder bei Nachwirkungen von Kopfverletzungen.

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!