Palladium metallicum


Hilft besonders Frauen, wenn es um Beschwerden mit den Eierstöcken geht.
Die Eierstöcke schmerzen, sind angeschwollen sowie stark verhärtet.
Der weibliche Zyklus ist zu kurz.

Die Person definiert sich über die Meinung anderer. Das bedeutet, dass sie sich schlecht fühlt, wenn sie Negatives erlebt, und dass sie sich gut fühlt, wenn sie Positives erfährt.

Diese Menschen wollen von allen geliebt werden. Sie streben nach Anerkennung.

Negatives können sie nicht ertragen. Sie weinen dann schnell, da sie außerdem auch sehr nahe am Wasser gebaut sind. Außerdem kann es auch vorkommen, dass sie ungehalten und wütend reagieren. Sie wüten und schreien dann.

Diese Personen neigen auch zum Hochmut, sie sind schnell genervt, wenn sie nicht genug Aufmerksamkeit bekommen.

Da sie immer gefallen wollen, besteht die Gefahr, dass sie absichtlich gemobbt werden.
Die kränkt sie dann innerlich sehr. Allerdings zeigen sie dies kaum und spielen ihre Rolle weiter.

Gerade Frauen, die zu Äußerlichkeiten neigen und die eher egoistisch sind, passen zu diesem homöopathischen Mittel.


Körperliche Symptome und Hinweise auf Palladium metallicum
Hat die Person Kopfschmerzen, sind die Schmerzen typischerweise an den Schläfen. Es kann auch sein, dass die Schmerzen von einem Ohr zum anderen Ohr hin und her ziehen. Die Person hat das Empfinden, als würde der Kopf heftig geschüttelt.

Außerdem kommt es zu Taubheitsgefühlen am ganzen Körper. Insbesondere am Abend kommt es zu Schmerzen. Dann ist die Person sehr gereizt und hat ein blasses Gesicht.

Die Person hat ein ungutes, übervolles Gefühl im Bauch. Speisen liegen schwer im Magen, es drückt und brennt sogar.

Vom Nabel her schießen blitzartige Schmerzen bis in die Leisten.

Die Person leidet unter Blähungen sowie Aufstoßen.


Frauen haben insbesondere während der Monatsblutung auf der rechten Seite Krämpfe. Hinzu kommen Schmerzen im Rücken. Zwischen 2 Regelblutungen kommt es zu milchigem Ausfluss.

Nach einer Geburt kann es zu so genanntem Wochenbettfieber kommen, ebenso zu Entzündungen der Eierstöcke oder der Gebärmutter.

Die Person klagt über taube Arme und Beine. Im Allgemeinen ist die rechte Körperseite schwächer als die linke Körperseite.


Die Haut

Es kommt zur Warzenbildung an Armen und Beinen, außerdem zu nicht nässenden Hautausschlägen, die stark jucken.

Es bilden sich rote Flecken auf der Haut.




Hauptanwendungsgebiete





Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

Eine Verbesserung der Beschwerden erfolgt im Liegen sowie beim Schlafen. Auch das Reiben der schmerzenden Stellen hilft. Wenn sich die Person zusammenkrümmt oder Druck auf die betroffenen Stellen ausübt, bessern sich ebenfalls die Schmerzen.

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

Die Symptome verschlechtern sich aufgrund von negativen sozialen Erfahrungen. Ebenso durch Stress oder nach langem Stehen.

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

Leider keine vorhanden.




Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Drosera rotundifolia

Drosera rotundifolia setzt man in der Homöopathie bei Schmerzen, Husten und Heiserkeit ein.

Typisch für Menschen, die das Mittel Drosera rotundifolia verwenden sollten, ist eine gewisse Unruhe, eine Unkonzentriertheit und eine gewisse Starrköpfigkeit. Die betroffenen Personen können zuweilen auch unter depressiven Stimmungen leiden.

Mehr dazu

Lachesis

Lachesis ist ein wichtiges Frauenmittel. Es hat sich bewährt bei Hitzewallungen mit starker Ängstlichkeit und lästigem Schwitzen, unterbrochen durch Frieren und Kälteschauer.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!



.