Sanguinaria

Sanguinaria, der Wurzelstock der kanadischen Blutwurzel, setzt man in der Homöopathie besonders bei Schnupfen ein. Aber auch bei klimakterischen Beschwerden kann man es gut anwenden.

Sanguinaria

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die Betroffenen leiden unter einem Blutandrang zum Kopf hin, haben ein heißes rotes Gesicht.
  • - leiden unter Kopfschmerzen auf der rechten Seite, die von der Rückseite des Kopfes zum Auge hinziehen, dazu Übelkeit und Brechen.
  • - leiden unter Schmerzen, die morgens beginnen, mittags unerträglich werden und sich abends wieder bessern.
  • - leiden unter Hitzewallungen.
  • - sind ungeduldig, erregt, ärgerlich.
  • Schmerzen sind ziehend, besonders von der rechten Schulter in den Arm, häufig "pelzige" Finger.
  • Rechtsseitiger, migräneartiger Kopfschmerz mit Schwindelgefühl, Übelkeit und bitterem Erbrechen.
  • Es besteht eine Neigung zu negativer, gereizter Stimmung.


Hauptanwendungsgebiete

Kopfschmerzen, Erbrechen, Stockschnupfen, Hitzewallungen, Wechseljahresbeschwerden

Bewährt bei:
Wechseljahresbeschwerden
Gesichtsneuralgien
Migräne



Übersicht zu Sanguinaria

Wie oft eingesetzt
Häufig
Abkürzung

Sang.

Deutscher Name
Kanadische Blutwurzel
Art des Stoffes

Pflanzlich

Typische Potenzen
D6 - D12

Erscheinungsbild des Betroffenen


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Im Dunkeln
  • Schlaf
  • Bei Ruhe

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Bewegung
  • Berührung

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Bellis perennis

Bellis perennis ist Ihnen möglicherweise besser unter dem Namen Gänseblümchen bekannt.

Bereits im Mittelalter setzte man diese zarte Pflanze zur Heilung von Wunden ein. Daher kommt auch der Volksname Wundwurz.

Im Gänseblümchen sind schmerzlindernde Inhaltsstoffe. Und so wundert es auch nicht, dass in der Homöopathie Bellis perennis zur Behandlung von Schmerzen, Wunden, Quetschungen, Zerrungen, Blutungen, Prellungen oder allgemein Verletzungen verwendet wird.

Mehr dazu

Castor equi.

Castor equi. ist ein bewährtes Mittel bei nässenden oder wunden Warzen, bei schrundigen, rissigen, sehr empfindlichen, entzündeten Brustwarzen, bei roten Warzenhöfen, bei Mamillenschrumpfung, bei Schmerzen im Steißbein.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!