Selbstbehandlungsbeispiele für Spigelia

  1. Gesichtsschmerz


    Gesichtsschmerz, Kälte
    Das Auge der betroffenen Person schmerzt, auch die Wangen schmerzen, die Zähne schmerzen und die Schläfen schmerzen.
    Die betroffene Stelle fühlt sich kalt an.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung am Abend.

    Verwenden Sie die Potenz D30
    Alle vier Stunden, bis eine Besserung eintritt.
  2. Kopfschmerz


    Kopfschmerz, nervös, linkes Auge
    Die Beschwerden kommen nach einer geistigen Überanstrengung.
    Sie kommen am Hinterkopf beginnend, sich über den ganzen Kopf ausbreitend und schließlich am linken Auge festsetzend.
    Die betroffene Person mag keinen Lärm und mag sich nicht bewegen
    Verwenden Sie die Potenz D30
    Alle vier Stunden, bis eine Besserung eintritt.
  3. Würmer


    Würmer, Nabelkoliken
    Es kommt zu Nabelkoliken im Zusammenhang mit nachgewiesenen Würmern.
    Verwenden Sie die Potenz D4
    Dreimal eine Gabe pro Tag.

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Conium maculatum

Conium, der Schierling, ist sehr giftig. In der Homöopathie allerdings wird er durch Verdünnen (Potenzieren) ein Mittel, das bei Vergesslichkeit, Impotenz, Schwindel und einigen anderen Krankheiten hilft.

Mehr dazu

Aconitum napellus

Aconitum napellus gilt als eines der effektivsten Mittel gegen Schocks, neben Arnica. Es hat sich aber auch als eines der ersten Heilmittel gegen Erkältungsbeschwerden erwiesen.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!