Homöopathie
Homöopathische Mittel

Argentum nitricum

Argentum nitricum, das Silbernitrat, ist eine Verbindung, die in Akanthit vorkommt, einem Mineral mit einem metallischen Glanz. Innerhalb dieses Minerals bildet Argentum nitricum lichtempfindliche Kristalle. Das früher auch unter der Bezeichnung "Höllenstein" bekannte Silbernitrat wird in höheren Dosen auch zur Entfernung von Warzen angewendet. Silbernitrat wurde früher ebenso zur Desinfektion von Wunden verwendet.

Argentum nitricum passt zu Menschen, die offen sind, die die Gesellschaft anderer Menschen lieben, die impulsiv sind. Sie sind oft in Eile und meist hektisch. Sie haben aber auch Angst, manchmal auch Panik, zum Beispiel Höhenangst, Angst vor dem Krankenhaus oder vor Prüfungen.
Siehe mehr zu diesem Konstitutionstypen ->

Ein Einsatzgebiet wären Ängste und Phobien, Herzklopfen vor Angst, dazu Zittern und Schweiß, der Betroffene kann wegen eines bevorstehenden Ereignisses nicht schlafen (Lampenfieber).
Argentum nitricum hilft auch bei Nervenstörungen mit Zittern, Schwäche und Schwindel.
Ebenso bei Verdauungsstörungen wie Durchfall mit Blähungen und Aufstoßen.

Häufig eingesetzt im Bereich
Zentrales und vegetatives Nervensystem, Magen und Darm, sämtliche Schleimhäute.

Hautanwendungsgebiete

Kehlkopfentzündung, Verdauungsbeschwerden, Angst


Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die Beschwerden sind eine Folge von Erwartungsangst, Aufregung und Lampenfieber.
  • Die Betroffenen sind sehr impulsiv im Denken oder auch im Handeln.
  • Sie haben Durchfall vor Ereignissen.
  • Die Betroffenen haben ein starkes Verlangen nach Zucker, Käse oder Salzigem.
  • Sie stoßen ständig auf, erbrechen und verspüren starke Übelkeit.
  • Sie haben krampfhafte Bauchschmerzen.
  • Sie haben starke Blähungen.
  • Die Betroffenen verspüren splitterartige Schmerzen.
  • Sie haben ein kaltes, taubes Gefühl in ihren Händen oder Füßen.
  • Der Betroffene leidet unter Schwindel, Gedächtnisschwäche, allgemeiner Schwäche.
  • Der Betroffene hat reichlich Schleimhautabsonderungen, die dick und eitrig oder auch blutig sind.
  • Der Betroffene hat Magenschmerzen, dazu Aufstoßen und Blähungen.


Übersicht zu Argentum nitricum

Abkürzung
Arg. Nit.
Deutscher Name

Silbernitrat

Typische Potenzen
D6 - D12, verschreibungspflichtig bis D3
 



Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Kälte
  • Druck
  • Fester Druck auf den Kopf
  • Kalte Anwendungen
  • Frische Luft
  • Kälte

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Aufregung
  • Linksseitiges Liegen
  • In stickigen Räumen
  • Wärme
  • Überarbeitung
  • Während der Menstruation
  • Reden
  • Süßigkeiten
  • In der Nacht
  • Nach dem Essen
  • Nasses und kaltes Wetter
  • Seelische Belastung
  • Erwartungsanspannung
  • Geistige Arbeit

Selbstbehandlung Beispiele zur Selbstbehandlung

  • Schlaflosigkeit, vor Prüfungen
    Es gibt eine Unruhe durch bevorstehende Ereignisse.
    Argentum nitricum D 200
    Zwei Globuli vor dem Abendessen und zwei Globuli vor dem Schlafengehen, zwei Globuli ein bis zwei Stunden vor dem Ereignis.

  • Schwindel
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ängsten oder von einer Nervenüberreizung.
    Dazu kommt es oft zu Durchfall, Migräne oder Ohrensausen.
    Der Betroffene ist sehr nervös und unruhig, er zittert.
    Er hat Angst, das Bewusstsein zu verlieren.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte und durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Frauen, Eierstockentzündung, schmerzhafter linker Eierstock
    Verbesserung durch frische Luft, durch Kälte und durch Druck.
    Verschlechterung durch Wärme, in der Nacht, durch kalte Speisen, durch Süßigkeiten, nach dem Essen, während der Periode, durch starke Gefühle, sowie durch das Liegen auf der linken Seite.
    Argentum nitricum D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Frauen, Schwangerschaft, Gefühlsschwankungen
    Die betroffene Frau ist nervös.
    Sie hat Angst und ist depressiv.
    Die Betroffene ist unruhig und zittert innerlich.
    Das Herz der Frau klopft.
    Sie hat ein heftiges Verlangen nach süßen Speisen, Käse und Salz.
    Verbesserung an der frischen Luft und durch Kälte.
    Verschlechterung durch Wärme in jeder Form, in der Nacht, durch Süßigkeiten, nach dem Essen, sowie durch Emotionen.
    Argentum nitricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, mehrere Tage lang.

  • Augenentzündung
    Die Beschwerden sind eine Folge von grellem Licht, also beispielsweise vom in die Sonne schauen, Schweißen, Löten, oder von Funken.
    Es gibt eine eitrige Entzündung, oft mit Kopfschmerzen.
    Die inneren Augenwinkel sind rot und angeschwollen.
    Es kommt zur Entzündung bei Neugeborenen.
    Es besteht ein Sandgefühl.
    Verschlechterung durch Wärme und in einem warmen Zimmer.
    Verbesserung durch Kälte und kalte Umschläge.
    Argentum nitricum


  • Angst, Schulangst, Prüfungsangst, Versagensangst, Kinder
    Betroffen ist ein Schüler, dem vor lauter Angst und Aufregung der Magen krampft.
    Es ist ein Schüler, dem alles "in die Hose geht" mit Harndrang und Durchfall.
    Das Kind ist eher blass und schlank.
    Es ist nervös und zittrig.
    Argentum nitricum D30
    Eine Gabe einmal, bei Bedarf wiederholen.

  • Kinder, Schulprobleme
    Das Kind hat viele Ängste.
    Es leidet unter Lampenfieber.
    Der Betroffene hat Durchfall, Harndrang und Blähungen.
    Er leidet unter Schlaflosigkeit.
    Das Kind hat ein Verlangen nach Süßigkeiten, aber auch eine Unverträglichkeit.
    Argentum nitricum


  • Durchfall, durch Nervosität und Erregung
    Der Durchfall wird verursacht durch aufregende Ereignisse oder aus Angst.
    Der Bauch ist aufgetrieben, es kommt zu Blähungen, Magenschmerzen und zu einem sauren Aufstoßen.
    Verschlechterung durch süße Nahrungsmittel.
    Argentum nitricum D12
    Jede Stunde bis alle vier Stunden.

  • Angst, Erwartungsangst
    Die betroffene Person hat kein Selbstvertrauen.
    Sie ist reizbar und nervös.
    Es besteht eine Furcht vor Ereignissen, sowie eine Furcht vor dem nächsten Tag.
    Argentum nitricum D 30
    Am ersten Tag zwei Globuli D 200, dann an vier Tagen zweimal täglich zwei Globuli D 30.

  • Heiserkeit, Stimmverlust
    Die Beschwerden sind eine Folge von Nervosität.
    Es kommt zu einer Heiserkeit, zum Beispiel bei Sängern.
    Der Wechsel in eine hohe Stimmlage löst Husten aus.
    Die betroffene Person hat ein Gefühl, als wäre der Kehlkopf wund.
    Verschlechterung am Morgen.
    Verbesserung durch Kälte und durch kalte Getränke.
    Argentum nitricum


  • Durchfall
    Die Beschwerden kommen als Folge von Lampenfieber, von Aufregung, von Angst vor einer Prüfung, von einer Erwartungsangst, oder von viel Süßem bzw. Zucker.
    Trinken verursacht sofortigen Durchfall.
    Der Durchfall ist grün wie Spinat und geräuschvoll.
    Der Betroffene will Süßigkeiten essen, die er aber nicht verträgt.
    Die Schmerzen treten am linken unteren Rippenbogen auf.
    Es kommt zu starken Blähungskoliken zusammen mit explosionsartigem Aufstoßen.
    Dazu kommen Zittern, Unruhe und Nervosität.
    Verbesserung durch Aufstoßen.
    Argentum nitricum


  • Magen-Darm-Beschwerden
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ängsten oder einer Nervenüberreizung.
    Dazu kommt es oft zu Durchfall, Migräne oder Ohrensausen.
    Der Betroffene ist sehr nervös und unruhig, er zittert.
    Er hat Angst, das Bewusstsein zu verlieren.
    Verbesserung durch Aufstoßen, durch Kälte, sowie durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Frauen, Geburt, vor der Geburt
    Die betroffene Frau hat Angst.
    Sie ist nervös und depressiv.
    Die Zeit scheint langsam zu vergehen.
    Die Frau ist impulsiv und möchte alles in Eile erledigen.
    Die Betroffene will süße Speisen oder Getränke.
    Verbesserung durch frische Luft und durch Kälte.
    Verschlechterung in der Nacht, durch Wärme, durch Süßigkeiten, nach dem Essen und durch starke Emotionen.
    Argentum nitricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli, bei Bedarf wiederholen.

  • Bauchschmerzen, krampfartig stechend
    Der Betroffene hat nervöse Bauchschmerzen durch Prüfungen oder vor Aufregung.
    Der Bauch ist stark aufgetrieben.
    Die betroffene Person will Süßigkeiten.
    Argentum nitricum D12
    Dreimal täglich bis eine Besserung eintritt.

  • Blähungen, durch Zucker, salziges Essen und Käse
    Der Bauch ist bis zum Platzen aufgebläht.
    Die Person muss aufstoßen nach dem Essen.
    Sie will unbedingt Süßes, ist ängstlich und nervös.
    Argentum nitricum D12
    Zwei- bis dreimal täglich bis eine Besserung eintritt.

  • Prüfungsangst
    Die betroffene Person hat Angst vor dem Versagen, Angst vor zukünftigen Ereignissen, Angst, dass sie angesehen wird und Angst davor, im Mittelpunkt zu stehen.
    Der Betroffene hat Schlafstörungen, er kann nicht mehr abschalten und entspannen, die Gedanken kreisen durch den Kopf.
    Der Betroffene leidet unter einem nervösen Durchfall, hat dazu starke Blähungen und Aufstoßen.
    Der Betroffene ist nervös, er ist unruhig und zittert.
    Argentum nitricum


  • Kopfschmerzen
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ängsten oder einer Nervenüberreizung.
    Dazu kommt es oft zu Durchfall, zu Migräne oder zu Ohrensausen.
    Der Betroffene ist sehr nervös und unruhig, er zittert.
    Er hat Angst, das Bewusstsein zu verlieren.
    Verbesserung durch Druck, durch eine enge Bandage um den Kopf, durch kalte Luft und durch kalte Getränke.
    Argentum nitricum


  • Darmentzündung, Stuhl wie Spinat
    Der Magen ist aufgebläht, es gibt Blähungen.
    Nach dem Essen kommt es zu Durchfall, zudem gibt es einen starken Stuhldrang durch Unruhe und Angst.
    Oftmals bei Angst vor einer Prüfung.
    Argentum nitricum D 12
    Dreimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Magengeschwür, nagender Schmerz
    Der Schmerz strahlt in alle Richtungen aus.
    Es kommt zu Blähungen und zum Aufstoßen.
    Der Betroffene will Süßes, obwohl er es nicht verträgt.
    Verschlechterung durch Druck und Essen.
    Argentum nitricum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Platzangst, in engen Räumen
    Die Platzangst kommt im Fahrstuhl, in der Waschstraße, sowie in engen Räumen.
    Argentum nitricum D200
    Einmalig, eventuell am zweiten Tag zwei Globuli.

  • Kopfschmerz, empfindlicher Kopf
    Der Betroffene leidet unter Schwindel bzw. Schwindelgefühlen.
    Verbesserung durch Druck.
    Argentum nitricum D 30
    Alle vier Stunden bis es zu einer Besserung kommt.

  • Heißhunger auf Süßes
    Die betroffene Person will süße Nahrungsmittel.
    Argentum nitricum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Klein- und Schulkinder, Schulangst
    Das betroffene Kind hat Angst und leidet an mangelndem Selbstvertrauen.
    Diese Kinder neigen dazu, andere zu idealisieren, was wiederum Angst vor ihnen selbst hervorruft.
    Das Kind hat Angst vor dem alleine sein, wird jedoch zornig, wenn andere seine Aufmerksamkeit beanspruchen.
    Es verträgt keine Hitze und hat ein starkes Verlangen nach Süßigkeiten.
    Verbesserung durch frische Luft, durch Kälte, sowie durch Druck.
    Verschlechterung durch Wärme in jeder Form, in der Nacht, durch Süßigkeiten, sowie durch Emotionen.
    Argentum nitricum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich einnehmen bis eine Besserung eintritt.

  • Bauch, Blähbauch
    Die Beschwerden kommen nach zu viel Essen.
    Der Betroffene ist nervös, hektisch und unsicher.
    Argentum nitricum D30
    Eine Gabe nach Bedarf (auch zur Vorbeugung).

  • Augenüberanstrengung
    Die Beschwerden sind eine Folge von anstrengender Arbeit.
    Typisch ist ein Sandgefühl für dieses Mittel.
    Der Betroffene hat schmerzende ermüdete Augen.
    Die inneren Augenwinkel sind rot und angeschwollen.
    Verschlechterung durch Wärme und in einem warmen Zimmer.
    Verbesserung durch Kälte und kalte Umschläge, das Schließen der Augen, sowie durch Druck auf die Augen.
    Argentum nitricum


  • Geistige Erschöpfung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ängsten oder einer Nervenüberreizung.
    Dazu kommt es oft zu Durchfall, zu Migräne oder zu Ohrensausen.
    Der Betroffene ist sehr nervös und unruhig, er zittert.
    Er hat Angst, das Bewusstsein zu verlieren.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte und durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Baby, verklebte Augen, Bindehaut gerötet
    Die Färbung ist rot oder rosa, es gibt gelbe Absonderungen.
    Argentum nitricum D 6
    Drei bis fünf Globuli (innerlich) viermal täglich, drei Tage lang.

  • Höhenangst
    Der Betroffene hat Panik.
    Die Knie zittern.
    Argentum nitricum D200
    Einmalig, eventuell am zweiten Tag zwei Globuli.

  • Reizblase
    Die Beschwerden kommen durch Nervosität.
    Der Betroffene ist hektisch und in Eile.
    Argentum nitricum D12
    Drei- bis sechsmal am Tag.

  • Blase, Reizblase
    Betroffen ist ein hektischer Mensch, der vor jedem Ereignis andauernd Harndrang verspürt und immer zur Toilette rennt.
    Argentum nitricum D30
    Eine Gabe einmalig - auch zur Vorbeugung.

  • Vor Operationen
    Die betroffene Person hat eine panische Vorstellung von unvorhersehbaren Zwischenfällen.
    Der Betroffene hat Durchfall mit Blähungen und geradezu explosivem Aufstoßen.
    Der Betroffene kann nicht schlafen.
    Es besteht eine große Unruhe, der Betroffene ist nervös und zittert.
    Argentum nitricum


  • Jugendliche, Angst
    Der betroffene Jugendliche hat Schulangst.
    Er hat Angst vor einer Prüfung und mangelndes Selbstvertrauen.
    Es besteht die Neigung, andere zu idealisieren, was wiederum Angst vor den Jugendlichen selbst hervorruft.
    Der Betroffene hat Angst vor dem alleine sein, wird jedoch zornig, wenn andere seine Aufmerksamkeit beanspruchen.
    Es verträgt keine Hitze und hat ein starkes Verlangen nach Süßigkeiten.
    Verbesserung durch frische Luft, durch Kälte, sowie durch Druck.
    Verschlechterung durch Wärme in jeder Form, in der Nacht, durch Süßigkeiten, sowie durch Emotionen.
    Argentum nitricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich einnehmen, bis eine Besserung eintritt.

  • Frauen, Geburt, vor der Geburt
    Die betroffene Frau hat Angst.
    Sie ist nervös und depressiv.
    Die Zeit scheint langsam zu vergehen.
    Die Frau ist impulsiv und möchte alles in Eile erledigen.
    Die Betroffene will süße Speisen oder Getränke.
    Verbesserung durch frische Luft und durch Kälte.
    Verschlechterung in der Nacht, durch Wärme, durch Süßigkeiten, nach dem Essen und durch starke Emotionen.
    Argentum nitricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli, bei Bedarf wiederholen.

  • Herzrhythmusstörungen
    Die betroffene Person leidet unter Herzjagen, welches besonders durch emotionale Ereignisse oder Vorahnungen verursacht wird.
    Die betroffene Person hat Schwindelgefühle oder auch Kopfschmerzen.
    Die betroffene Person zeigt ein zittriges, hektisches Verhalten auf.
    Es besteht eine Neigung zu Durchfall oder auch zu häufigem Urinieren aufgrund von Aufregung.
    Die betroffene Person hat ein Druckgefühl im Magen.
    Die betroffene Person leidet unter Blähungen.
    Verschlimmerung der Beschwerden in der Nacht, durch Wärme und Hitze, sowie in engen Räumen.
    Verbesserung der Beschwerden durch den Aufenthalt im Freien.
    Argentum nitricum D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.

  • Reisekrankheit
    Der Betroffene leidet unter Unsicherheit.
    Es besteht eine Überaktivität.
    Die betroffene Person ist übererregt und nervös.
    Sie ist unruhig und zittert.
    Der Betroffene leidet unter Reiseangst.
    Es kommt zu Platzangst und Höhenangst beim Fliegen.
    Die Person hat auch Angst vor einer Verspätung.
    Außerdem hat sie Angst davor, zu verschlafen.
    Es kommt zu Reisefieber.
    Es kommt auch zu Durchfall und Blähungen.
    Der Betroffene leidet unter einem explosiven Aufstoßen.
    Er leidet unter Kopfschmerzen.
    Argentum nitricum


  • Erschöpfung, körperliche Schwäche, Kollaps
    Die Beschwerden sind eine Folge von Ängsten, oder einer Nervenüberreizung.
    Dazu kommt es oft zu Durchfall, Migräne oder Ohrensausen.
    Der Betroffene ist sehr nervös und unruhig, er zittert.
    Er hat Angst, das Bewusstsein zu verlieren.
    Verbesserung durch Kälte und durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Angst, Lebensangst
    Der Betroffene hat panische Angst vor Neuem und vor Begegnungen mit unbekannten Menschen.
    Er hat auch Angst vor Ereignissen.
    Er hat Panik vor engen Räumen oder Straßen.
    Der Betroffene hat Panik dabei, über eine Brücke zu gehen oder von einem hohen Turm hinunter zu schauen.
    Er ist eher schlank.
    Die betroffene Person ist blass.
    Die Person ist hektisch und überempfindlich.
    Argentum nitricum D30
    Eine Gabe einmalig, auch zur Vorbeugung.

  • Schlaflosigkeit, Schlafstörung
    Die betroffene Person hat Angst vor zukünftigen Ereignissen, sie hat "Bammel" vor Verabredungen, sowie Lampenfieber z.B. vor Prüfungen oder Auftritten.
    Der Betroffene ist sehr unruhig, sehr nervös und zittert stark.
    Die Person hat Angst zu verschlafen oder zu spät zu einem Termin zu kommen.
    Argentum nitricum


  • Halsentzündung, Splittergefühl beim Schlucken
    Der Rachen ist dunkelrot, rau und entzündet.
    Argentum nitricum D 30
    Fünf Tage lang zweimal täglich zwei Globuli.

  • Magenschmerzen, nervös
    Die Beschwerden kommen bei nervösen, hektischen Menschen.
    Verursacht werden die Schmerzen durch Überarbeitung.
    Der Betroffene will Süßes, bekommt dadurch aber Blähungen und Unwohlsein.
    Verbesserung durch Druck auf den Bauch.
    Argentum nitricum D30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Zahnfleischbluten, bei gesunden Zähnen
    Obwohl die Zähne gesund sind treten Zahnfleischbluten und Zahnschmerzen auf.
    Argentum nitricum D 30
    Fünf Tage lang einmal täglich zwei Globuli.

  • Lampenfieber
    Der Betroffene leidet unter Versagens-Ängsten, unter Ängsten vor zukünftigen Ereignissen, unter einer Angst, dass man angesehen wird oder unter der Angst davor, im Mittelpunkt zu stehen.
    Der Betroffene kann nicht schlafen, er kann nicht abschalten, seine Gedanken kreisen ihm im Kopf herum.
    Der Betroffene leidet unter einem nervösen Durchfall, dazu starke Blähungen und häufiges Aufstoßen.
    Er ist nervös, zittert und ist unruhig.
    Argentum nitricum


  • Stimmverlust
    Die Beschwerden sind eine Folge von Nervosität.
    Es kommt zu einer Heiserkeit, zum Beispiel bei Sängern.
    Der Wechsel in eine hohe Stimmlage löst Husten aus.
    Der Betroffene hat ein Gefühl, als wäre der Kehlkopf wund.
    Verschlechterung am Morgen.
    Verbesserung durch Kälte und durch kalte Getränke.
    Argentum nitricum


  • Baby, Bindehautentzündung, Bindehaut gerötet
    Die Färbung ist rot oder rosa, es gibt gelbe Absonderungen.
    Argentum nitricum D 6
    Drei bis fünf Globuli (innerlich) viermal täglich, drei Tage lang.

  • Nervenverletzung
    Die betroffene Person hat Angst vor zukünftigen Ereignissen, vor Verabredungen, wegen Lampenfieber und vor Prüfungen.
    Außerdem hat die Person Angst zu verschlafen oder zu spät zu einem Termin zu kommen.
    Der Betroffene leidet unter Durchfall mit Blähungen und geradezu explosivem Aufstoßen.
    Der Betroffene kann nicht schlafen und zittert.
    Verbesserung durch Kälte und durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Jugendliche, Prüfungsangst
    Verbesserung durch frische Luft, durch Kälte, sowie durch Druck.
    Verschlechterung durch Wärme in jeder Form, in der Nacht, durch Süßigkeiten, sowie durch Emotionen.
    Argentum nitricum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich einnehmen, bis eine Besserung eintritt.

  • Blähungen
    Die Beschwerden kommen als Folge von Lampenfieber, von Aufregung, von Angst vor einer Prüfung, von einer Erwartungsangst, von viel Süßem bzw. Zucker, von Käse, oder von fettem oder salzigem Essen.
    Es kommt zu explosivem Aufstoßen und einem wässrigen Durchfall.
    Der Betroffene ist sehr unruhig und nervös.
    Verbesserung durch Aufstoßen.
    Argentum nitricum


  • Frauen, Eierstockentzündung, schmerzhafter linker Eierstock
    Verbesserung durch frische Luft, durch Kälte und durch Druck.
    Verschlechterung durch Wärme, in der Nacht, durch kalte Speisen, durch Süßigkeiten, nach dem Essen, während der Periode, durch starke Gefühle, sowie durch das Liegen auf der linken Seite.
    Argentum nitricum D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Angst
    Die betroffene Person hat angstvolle Gedanken, Angst vor der Zukunft, Angst vor einer Prüfung, Höhenangst, Platzangst (z.B. in einer Menschenmenge, einem Lift, oder in engen Räumen), oder Lampenfieber.
    Es kommt zu Durchfall mit Blähungen und Aufstoßen, Schwindel bzw. Schwindelgefühlen, Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen.
    Der Betroffene hat eine starke Unruhe und Nervosität.
    Der Betroffene zittert.
    Verbesserung durch Kälte und durch Frischluft.
    Argentum nitricum


  • Zerstreutheit
    Der Betroffene kann sich nichts merken.
    Argentum nitricum D 30
    Zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Wechseljahresbeschwerden
    Die Betroffene ist sehr impulsiv.
    Die Person hat eine unbegründete Angst.
    Sie ist sehr nervös und hektisch.
    Die Frau hat Erwartungsangst oder leidet unter Angst vor einer Prüfung.
    Sie fürchtet sich vor hohen Gebäuden.
    Die Frau fürchtet sich, wenn sie über Brücken geht, sowie in kleinen Räumen.
    Die Zeit scheint nicht zu vergehen.
    Die betroffene Person hat kurz nacheinander Verlangen zunächst nach Salzigem, dann nach Süßem.
    Sie hat ein Gefühl wie von einem Splitter im Hals.
    Die Betroffene rülpst stark und laut.
    Das Herz klopft, wenn man auf der rechten Seite liegt.
    Verschlimmerung durch Wärme, durch Süßigkeiten, in der Nacht, durch geistige Arbeit, sowie durch das Liegen auf der rechten Seite.
    Verbesserung durch Frischluft, durch heftigen Druck, durch Kälte, durch Baden in kaltem Wasser, sowie durch das Liegen auf der linken Seite.
    Argentum nitricum


  • Zahnschmerz, gesunde Zähne
    Obwohl die Zähne gesund sind treten Zahnfleischbluten und Zahnschmerzen auf.
    Argentum nitricum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Bauch, Blähbauch, Bauchkrämpfe
    Die betroffene Person hat Magenschmerzen.
    Sie hat manchmal Durchfall.
    Die Beschwerden werden verursacht durch Nervosität oder Lampenfieber.
    Der Betroffene hat Magenkrämpfe.
    Es kommt zum aufgebläht sein, besonders nach Süßigkeiten.
    Der Betroffene ist oftmals hager und schlank.
    Er ist blass, nervös und ängstlich.
    Argentum nitricum D30
    Eine Gabe nach Bedarf.


 

 


02.10.2008

Lesen Sie auch:
Argentum nitricum für
Hund und Katze


Quellen





Buchempfehlung

.