Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Natrium chloratum - Natrium muriaticum

Natrium chloratum, das Kochsalz, ist für Menschen, die unter einem bereits lange anhaltenden Kummer leiden und die deswegen körperliche Beschwerden entwickelt haben. Diese Menschen sind sehr sensibel, nach innen gekehrt, sehr mitfühlend und hilfsbereit, loyal, aber auch launisch.

Dieses homöopathische Mittel wird oft bei Migräne, Erkältung und Zahnfleischentzündung angewendet.
Natrium chloratum, hilft bei hämmernden oder pochenden Kopfschmerzen, besonders wenn diese durch Hitze oder Aufenthalt in der Sonne ausgelöst worden sind. Die Betroffenen haben Verlangen nach Salz und großen Durst auf kaltes Wasser.

Menschen, zu denen Natrium muriaticum passt, erleben jegliche Form von Seelenschmerzen: Sie kennen Demütigungen, Beleidigungen - das sind auch die Auslöser ihrer Beschwerden. Oftmals sind diese seelischen Schmerzen ein Resultat davon, dass sie sich wirklich jede Mühe gegeben haben, dass sie allseits hilfsbereit sind - und dass sie deswegen von allen um sie herum ausgenutzt werden. Niemand würdigt, was sie tun, niemand sieht es, und das bereitet ihnen Schmerzen. Sie haben oft Kopfschmerzen, die lange anhalten, die auch wie eine Migräne sind und die sich so anfühlen, als würden viele kleine Hämmer auf ihren Kopf einschlagen.

Die Kränkungen sitzen sehr tief, sie können sie nicht vergessen.

Sie sind deshalb auch oft isoliert und einsam, befürchten, dass sie noch mehr emotionale Verletzungen davon tragen und ziehen sich deshalb zurück. Wenn sie dann trotzdem unter Menschen sind, versuchen sie anderen perfekt zu helfen, treten dabei völlig in den Hintergrund.

Diese Menschen eröffnen sich anderen gegenüber wirklich nur, wenn es unter vier Augen ist und wenn sie sich sicher sind, dass sie nicht noch weitere Schmerzen davontragen.

Dadurch, dass sie sich so selten jemandem anvertrauen, sammelt sich immer mehr in ihnen an, so dass sie ab und zu in großen Wutanfällen ausbrechen.

Sie sind nicht fähig, den Verlust eines Menschen zu überwinden - sie verschmerzen es nicht, verlassen zu werden, Trennungen und Scheidungen sind für sie ein gravierendes Erlebnis, der Tod eines Menschen wirft sie völlig aus der Bahn. Sie haben eine starke Neigung zu Schuldgefühlen, immer wieder werfen sie sich vor, etwas falsch gemacht zu haben. Da sie aber irgendwann erkennen, dass sie tatsächlich nichts falsch gemacht haben, sehen sie sich dann als Opfer, sei es als Opfer der Umstände oder als Opfer der anderen.

Frauen haben bereits schon im Kindesalter Kopfschmerzen, sie sind nervös und mutlos und wirken wie in sich zusammengesunken.

Sie haben während der Menstruation typischerweise Schmerzen, die, besonders wenn sie chronisch geworden sind, auch halbseitig auftreten und wie zusammengeschnürt wirken. Frauen haben dann auch eine große Übelkeit in sich und müssen oft erbrechen.

Typische Symptome sind Kopfschmerzen nach der Regelblutung, ein wie blind machender Kopfschmerz, Kopfschmerzen in einer Kopfhälfte, besonders von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang dauernd, dabei ist das Gesicht blass, es kommt zu Übelkeit und Erbrechen. Wenn die Beschwerden auftreten, kribbelt es oft an der Nase, an den Lippen oder auf der Zunge.

Dieses Mittel hilft auch bei starkem Fließschnupfen, bei Absonderungen aus der Nase, die wie rohes Eiweiß aussehen. Es hilft auch bei einer Erkältung oder bei Fieberbläschen auf den Lippen.

Die Beschwerden verschlimmern sich u. a. durch Lärm, Trost, in einem warmen Zimmer, durch Musik, durch geistige Anstrengung, durch Reden, an der Küste, morgens um 10:00 Uhr.

Die Beschwerden verbessern sich u. a. durch enge Kleidung, beim Liegen auf der rechten Körperseite, durch ein kaltes Bad, im Freien oder durch Druck auf den Rücken.

Typische Anwendungsgebiete:

  • Bei Erkältungen, wenn die Nase läuft und eiweißartiger Schleim auftritt, oftmals trockener Husten.
  • Bei Kopfschmerzen oder Migräne über den Augen, manchmal Sehstörungen
  • Bei Mund-, Rachenraumproblemen, bei Mundgeschwüren, auch bei Lippenherpes, bei Zahnfleischentzündungen und Zahnabszessen
  • Bei Hautproblemen, Warzen, Furunkeln und Schuppenflechte
  • Bei Pilzinfektionen der Scheide mit eiweßartigem Ausfluss, auch bei PMS in Verbindung mit starken Kopfschmerzen
  • Bei einer unregelmäßigen Periode, die durch psychische Belastung ganz ausbleibt.
  • Bei Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs durch eine trockene und wunde Scheide
  • Bei Verstopfung und sauerem Aufstoßen

Typische Symptome (Leitsymptome)

  • Der Betroffene leidet unter den Folgen von seelischem Schmerz, Trauer oder Enttäuschung.
  • Der Betroffene hat eine Abneigung gegen Mitleid.
  • Der Betroffene leidet unter einer depressiven Verstimmung.
  • Der Betroffene zieht sich zurück.
  • Der Betroffene ist verschlossen und grübelt viel.
  • Der Betroffene will allein sein, weil er weinen will.
  • Der Betroffene bricht manchmal plötzlich in Tränen aus.
  • Der Betroffene ist bei Nichtbeachtung reizbar, wird nachtragend.
  • Der Betroffene will Salziges, mag kein Fett und kein Brot.
  • Der Betroffene ist dauernd hungrig, manchmal auch sehr durstig.
  • Der Betroffene leidet unter einem Fließschnupfen, hat eine tropfende Nase, muss stark niesen.
  • Der Betroffene hat eine Erkältung mit Schnupfen.
  • Der Betroffene hat rissige Mundwinkel.
  • Der Betroffene hat Fieberbläschen.
  • Der Betroffene ist morgens schon im Bett erschöpft, hat eine schwache Migräne, dazu Sehstörungen, solange es Tag ist.
  • Die Betroffene hat eine unregelmäßige Periode mit Schmerzen, manchmal dazu Rückenschmerzen.
  • Der Betroffene hat Akne, meist da, wo Haare wachsen.
  • Der Betroffene hat fettiges Haar.
  • Der Betroffene hat eine fettige Haut.
  • Der Betroffene ist empfindsam, loyal, jedoch zuweilen auch launisch, er wirkt oft "weiblich", neigt zur Einsamkeit.
  • Die betroffene Person hat Hautreaktionen aufgrund von andauerndem Kummer.
  • An der Haargrenze als auch im Nasen- und Kinnbereich hat der Betroffene fettige unreine Haut, es besteht eine Entzündungsneigung im restlichen Gesichtsbereich, besonders an den Wangen trockene und schuppende Haut.
  • Die betroffene Person hat dünnen, wässrigen und wund machenden Ausfluss, die Schamlippen sind entzündlich, gereizt und schmerzhaft.
  • Die betroffene Person hat anhaltend trockene, rissige Lippen.
  • Die betroffene Person hat übergroßes Durstgefühl.
  • Die betroffene Person hat ein Verlangen nach salzigen oder auch stark gewürzten Speisen.
  • Die betroffene Person hat Herpes aufgrund von direkter Sonne.
  • Die betroffene Person hat Ausschläge besonders in den Gelenkbeugen, an Ohren und am Hals.
  • Die betroffene Person hat andauernde fahl-blasse Haut.
  • Die betroffene Person hat großen Appetit und isst viel, nimmt aber nicht zu.
  • Die betroffene Person hat eine trockene Schleimhaut im Klimakterium.

Typisches Aussehen

Natrium chloratum passt zu Menschen, die ein aufgedunsenes Gesicht haben, die oft blass sind, eine breite Statur besitzen und die wässrige Augen haben. Passt zu introvertierten Personen, die ihre Sorgen in sich hineinfressen und erfahrenes Unrecht nicht mehr vergessen können.


Hauptanwendungsgebiete

Erkältungen, Sonnenalergie, Entzündungen des Zahnfleisches, Rückenschmerzen, Migräne, Analfissuren, Harninkontinenz, Angst, Herzrasen


Anwendungsgebiete von Natrium chloratum


Übersicht zu Natrium chloratum

Abkürzung

Nat-m.
Deutscher Name

Kochsalz

Art des Stoffes Chemische Verbindung
Typische Potenzen

D6 - D12


Das Leiden wird verbessert durch

  • Frische Luft
  • Hart liegen
  • Nichts essen
  • Schwitzen
  • Fasten
  • Waschen mit kaltem Wasser
  • Frische Luft
  • Kalte Bäder

Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Sonne
  • Morgens und mittags
  • Licht
  • Stress
  • Morgens
  • Hitze
  • Am Meer
  • Seeluft
  • Psychische Belastungen
  • Anstrengung
  • Geräusche
  • Kälte

Hausapotheke

  • Zyklusstörungen
    Die Blutungen sind blass und dünn.
    Die Periode kommt immer abwechselnd jede Woche oder eben zu spät.
    Die Betroffene ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Die Frau will etwas Salziges essen oder trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch das Trinken von Milch, durch ein warmes Bett, durch Ruhe, alle drei Wochen, vor der Monatsblutung, sowie bei einem Wetterumschwung.
    Verbesserung durch Bewegung.
    Natrium chloratum


  • Jugendliche, verzögerte Pubertät
    Die Periode kommt unregelmäßig.
    Die Betroffene leidet unter einer unterdrückten Menstruation.
    Die Leukorrhoe ist wässerig und scharf.
    Die Jugendliche leidet unter Anämie, sie hat eine Blutarmut.
    Es besteht ein Kältegefühl.
    Es handelt sich um ein schlankes Mädchen.
    Die Betroffene hat eine große Erkältungsneigung und eine große Schwäche.
    Sie ist überempfindlich, depressiv und gereizt.
    Die Jugendliche hat trockene Schleimhäute.
    Verbesserung in frischer Luft, durch kaltes Baden, durch Druck gegen den Rücken, durch enge und enganliegende Kleidung, sowie durch unregelmäßiges Essen.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, in warmen Räumen, beim Hinlegen, vormittags gegen 10 Uhr, am Meer, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli ein- bis zweimal pro Woche, bis eine Besserung eintritt.

  • Lippenherpes
    Der Betroffene hat Bläschen um seinen Mund, besonders an der Oberlippe.
    Er ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene will etwas Salziges essen oder trinken.
    Er fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Er fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich Waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Akne - Befinden Schlechter durch Wärme - fettige, ölige Haut
    Besonders an der Stirn und um die Augen, ansonsten eine eher trockene Haut
    Natrium chloratum D12
    Dreimal täglich bis eine nachhaltige Besserung eintritt

  • Jugendliche, prämenstruelles Syndrom
    Die betroffene Jugendliche ist depressiv und gereizt.
    Durch Trost werden die Beschwerden noch verschlimmert.
    Das Mädchen ist leicht ärgerlich und hastig.
    Die Periode kommt unregelmäßig und gewöhnlich stark.
    Die Betroffene hat viel Durst und ein Verlangen nach Salzigem.
    Sie hat ein Kältegefühl und Bauchschmerzen.
    Verbesserung durch kaltes Baden, im Freien, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck gegen den Rücken, sowie durch enge Kleidung.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, durch warme Räume, durch Hinlegen, vormittags gegen 10 Uhr, an der Küste, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Ausfluss
    Ausfluss ist dünn und wässrig, er macht wund
    Gereizte und schmerzende Schamlippen, beim Reinigen schmerzen sie besonders
    Wenn der Ausfluss nachlässt bleibt eine trockene Vaginalschleimhaut zurück
    Verschlechterung am Morgen, durch Sonne und Stress
    Verbesserung aufgrund von Frischluft
    Natrium chloratum D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.

  • Schluckauf
    Der Betroffene hat einen starken Schluckauf.
    Der Schluckauf kommt eher am Abend, wenn der Betroffene im Bett ist.
    Der Betroffene hat starken Durst auf viel Wasser.
    Er ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Er hat ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene will salziges Essen oder Trinken.
    Der Betroffene fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Er fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Trost, durch Zuwendung, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Verstopfung
    Der Betroffene hat einen bröckeligen, harten Stuhl, der den After aufreißt.
    Er ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es kommt zu einem dauernden Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene hat viel Durst auf große Mengen Wasser.
    Er will salziges Essen oder Trinken.
    Der Betroffene fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Er fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch das sich Waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Zosterbläschen - Zungenkribbeln
    Trockener Mund, taube, trockene eventuell kribbelnde Zunge und Lippe, tiefer Riss in der Mitte der Unterlippe
    Natrium chloratum D 30
    Vier Tage lang einmal täglich zwei Globuli

  • Tränende Augen
    Die betroffene Person hat viel Tränenflüssigkeit.
    Es kommt zu einem Jucken der Augen.
    Der Betroffene kann nicht weinen, obwohl er sehr traurig ist.
    Er ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene will etwas Salziges essen oder trinken.
    Er fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder durch Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Schlafstörungen
    Der Betroffene denkt über die Geschehnisse des Tages nach und kann deshalb nicht einschlafen.
    Er ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Er hat ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene will salziges Essen oder Trinken.
    Der Betroffene fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Er fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Trost, durch Zuwendung, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Haarausfall, nach Erkrankungen
    Die betroffene Person hat Geheimratsecken.
    Sie hat eine fettige Haut an der Stirn und um die Augen.
    Ansonsten hat der Betroffene jedoch eher eine trockene Haut.
    Es ist ein büschelweiser Haarausfall.
    Besonders bewährt nach einer Schwangerschaft, während der Stillzeit oder bei erschöpfenden Krankheiten.
    Natrium chloratum D12
    Einmal am Tag über Wochen.

  • Herzrasen - Engegefühl
    Herzrasen, Engegefühl im Herz und in der Brust, kaltes Herz, Körper wird durch Herzschlag geschüttelt
    Natrium chloratum D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis eine Besserung eintritt

  • Frauen, Ausfluss, Weißfluss
    Der Weißfluss ist wässrig, dünn und scharf.
    Die Vagina ist trocken.
    Die Frau hat trockene Schleimhäute.
    Sie ist empfindlich gegen Kälte.
    Die Betroffene will Salz.
    Verbesserung im Freien, durch kalte Bäder, durch Druck auf den Rücken, sowie durch eng sitzende Kleidung.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, durch warme Räume, durch Hitze, durch Hinlegen, um 10 Uhr am Vormittag, an der Küste, durch geistige Anstrengung, durch Trost, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Kinder, Ticks
    Betroffene Kinder bewegen die Hände unwillkürlich.
    Sie spielen mit dem Finger im Mund.
    Das betroffene Kind ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Das Kind will etwas Salziges essen oder trinken.
    Es fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Es fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder durch Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich Waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Depressionen
    Es kommt zu psychosomatische Reaktionen, besonders Hautausschläge.
    Es besteht eine Neigung zur Migräne, ausgelöst durch bedrückende emotionaler Ereignisse.
    Person hat ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit, hat Kummer, das Weinen fällt aber schwer, man kann die Person auch kaum trösten.
    Die Person ist nachtragend und zurückhaltend, introvertiert.
    Die Haut ist fahl und blass.
    Person will salziges oder gewürztes Essen, hat einen große Appetit, nimmt aber trotz viel essen nicht zu
    Heftiges Durstgefühl
    Verschlimmerung am Morgen, durch die Sonne, durch Stress
    Verbesserung durch Frischluft
    Natrium chloratum D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.

  • Menstruationsbeschwerden
    Die Blutungen sind schwach.
    Dazu kommen Unterleibskrämpfe.
    Manchmal besteht ein Herzklopfen.
    Manchmal hat die betroffene Frau auch Rückenschmerzen.
    Die Frau ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Die Betroffene will etwas Salziges essen oder trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung, durch Trost, durch körperliche oder geistige Anstrengungen, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Jugendliche, Angst
    Der betroffene Jugendliche ist hoffnungslos und hat Zukunftsangst.
    Er ist gereizt und überempfindlich gegenüber Einflüssen.
    Der Betroffene ärgert sich über Kleinigkeiten.
    Durch Trösten wird der Zustand verschlimmert.
    Verbesserung im Freien und durch kaltes Baden.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, durch warme Räume, durch Hinlegen, vormittags, am Meer, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli zwei- bis dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Jugendliche, Menstruation, ausbleibend
    Das betroffene Mädchen hat eine unterdrückte Menstruation.
    Sie leidet unter Anämie und hat ein Schwächegefühl.
    Die Beschwerden sind die Auswirkung von Trauer, von Angst oder von Ärger.
    Das Mädchen hat eine starke Erkältungsneigung.
    Verbesserung im Freien, durch kaltes Baden, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck gegen den Rücken, sowie durch enge Kleidung.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Menstruationsbeschwerden
    Es kommt zu Unterleibskrämpfen mit starken Blutungen.
    Die betroffene Frau ist voller Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Sie denkt dauernd über die Vergangenheit nach.
    Sie will etwas Salziges essen oder trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich Waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Jugendliche, Depressionen
    Der betroffene Jugendliche ist depressiv.
    Die depressive Stimmung kommt besonders bei chronischen Krankheiten.
    Trost verschlimmert den Zustand.
    Der Betroffene ist gereizt und ärgert sich bereits über Kleinigkeiten.
    Er ist hitzig und unbesonnen.
    Er möchte alleine sein, um zu weinen.
    Der Jugendliche er ist introvertiert.
    Es kommt zu Tränen auch beim Lachen.
    Verbesserung im Freien, durch kaltes Baden, durch unregelmäßige Mahlzeiten, sowie durch Liegen auf der rechten Seite.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, durch warme Räume, durch Hinlegen, vormittags gegen 10 Uhr, an der Küste, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich.

  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
    Die Betroffene hat eine niedergedrückte Stimmung.
    Sie hat ein gewisses Gefühl der Ausweglosigkeit.
    Die Betroffene ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es kommt zu einem dauernden Nachdenken über die Vergangenheit.
    Die Frau will salziges Essen oder Trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Trost oder Zuwendung, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Sodbrennen
    Nach dem Essen kommt es zu einem brennenden Aufstoßen.
    Vor der Periode kommt es zu einem süßlichen Aufstoßen.
    Der Betroffene hat starken Durst auf viel Wasser.
    Er will etwas Salziges essen oder trinken.
    Er mag auch bittere Dinge.
    Die betroffene Person will kein Brot.
    Sie ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Der Betroffene fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Er fürchtet sich vor ungewohnten und neuen Situationen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder durch Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Gürtelrose, Herpes Zoster
    Die Beschwerden werden ausgelöst durch Kummer, durch zu viel Sonne, nach einer Grippe oder nach einer Erkältung.
    Die Schmerzen sind brennend.
    Die Bläschen sind wässrig und ätzend.
    Natrium chloratum C30
    Einmal pro Woche.

  • Haargefühl im Hals

    Natrium chloratum D 12
    Fünf Tage lang zweimal täglich zwei Globuli

  • Spannungskopfschmerzen
    Der Betroffene hat starke Kopfschmerzen, als würde der Kopf zerdrückt.
    Der Betroffene ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Die Person will etwas Salziges essen oder trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder durch Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Frauen, Menstruation, prämenstruelles Syndrom PMS
    Die betroffene Frau ist depressiv und gereizt.
    Trost verschlimmert das Leiden.
    Die Betroffene ist leicht ärgerlich und hastig.
    Die Periode ist unregelmäßig und normalerweise stark.
    Die Frau hat viel Durst und will Salziges.
    Die Betroffene friert.
    Sie hat Schmerzen im Bauch.
    Verbesserung durch kalte Bäder, im Freien, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck auf den Rücken, sowie durch eng sitzende Kleidung.
    Verschlechterung durch Lärm, durch Musik, in warmen Räumen, durch Hinlegen, am Vormittag gegen 10 Uhr, an der Küste, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Harninkontinenz - Laufen
    Urinabgabe beim Laufen und beim Husten, Harnverhalt unter Beobachtung
    Natrium chloratum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis eine Besserung eintritt

  • Heißhunger auf Salz
    Salzgier trotz ausreichend gesalzener Speisen
    Natrium chloratum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis eine Besserung eintritt

  • Hautausschlag, Ekzem
    Die Bläschen sind klein, juckend und mit scharfer, ätzender Flüssigkeit gefüllt.
    Der Betroffene hat eine rote Haut, Entzündungen und Wunden.
    Die Ausschläge sind trocken.
    Die Ausschläge sind am Haaransatz oder in den Gelenkbeugen.
    Der Betroffene hat manchmal fettiges Haar.
    Besonders bewährt bei Sonnenallergien, bei Nesselsucht, bei Herpes und bei Fieberbläschen.
    Natrium chloratum D12
    Einmal täglich.

  • Klein- und Schulkinder - Kopfläuse
    Die Kopfhaut ist fettig, oft treten auch Kopfschuppen auf. Es kann ein deutlicher, entzündeter Ausschlag entlang des Haaransatzes, zumeist im Stirnbereich, auftreten.
    Besser im Freien, kaltes Baden
    Verschlechtert sich in warmen Räumen, durch Hitze, durch Reden, geistige Anstrengung, Hinlegen
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli stündlich

  • Klein- und Schulkinder - Trockenes Ekzem
    Fettige Haut, besonders an behaarten Körperteilen; trockener oder verkrusteter Ausschlag, besonders am Haaransatz, in Knie- und Ellenbeugen, hinter den Ohren; Ekzeme wund, schmerzhaft, rot, entzündet; der Betroffene empfindlich gegen Kälte, neigt zu Erkältungen, schwach, überempfindlich, sehr gereizt, psychische Ursache für Erkrankung, schlechte Auswirkung von Kummer, von Angst, von Ärger usw., Trost verschlimmert, möchte allein sein, um zu weinen
    Besser durch frische Luft, kaltes Waschen
    Schlechter durch Essen von Salz, an der Küste, warme Räume, vormittags, geistige Anstrengung, durch Hitze, Trost
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli einmal täglich (am Morgen), bis eine Besserung eintritt

  • Schnupfen
    Zu Beginn kommt ein starker heller Fließschnupfen, später ist die Nase verstopft.
    Der Betroffene ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Er muss immer wieder an Vergangenes denken.
    Er hat ein starkes Verlangen nach salzigen Speisen.
    Der Betroffene hat viel Durst.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich Waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Jugendliche, Akne
    Der Betroffene hat eine helle, fettig glänzende Haut mit Pickeln hauptsächlich an der Stirnhaargrenze.
    Er leidet unter einem Juckreiz.
    Die Beschwerden werden durch Kummer verstärkt.
    Der Betroffene ist in sich gekehrt.
    Er verlangt nach Salzigem.
    Verbesserung im Freien und durch kaltes Baden.
    Verschlechterung durch warme Räume, durch geistige Anstrengung, durch Hitze, sowie vormittags.
    Natrium chloratum D 6
    Jeweils eine Tablette oder drei Globuli am Morgen und am Abend.

  • Klein- und Schulkinder, Verstopfung
    Das betroffene Kind leidet unter einer chronischen Verstopfung.
    Es hat einen trockenen, bröckligen Stuhl.
    Das Kind hat brennende Schmerzen und Stiche nach dem Stuhlgang.
    Der Anus ist rissig und blutet.
    Der Betroffene hat Hämorrhoiden.
    Er hat viel Durst und ein Verlangen nach Salzigem.
    Verbesserung in der frischen Luft, durch kaltes Waschen, sowie durch einen Druck gegen den Rücken.
    Verschlechterung durch Lärm, durch warme Räume, durch Hinlegen, vormittags, durch geistige Anstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bis es zu einer Besserung kommt.

  • Akne, fettige Haut
    Besonders an der Haar-Grenze als auch im Nasenbereich und im Kinnbereich fettige Haut, es besteht eine Entzündungsneigung.
    Ansonsten ist die Haut eher trocken und schuppig, vor allem an den Wangen.
    Neigung zu Herpes aufgrund von Sonnenbestrahlung.
    Schlechter am Morgen
    Besser durch Frischluft
    Natrium chloratum D12
    2mal am Tag 5 Globuli

  • Analfissur - Blutung
    Analblutungen, stechende und brennende Schmerzen nach der Stuhlentleerung, trockener krümeliger Stuhl
    Natrium chloratum D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis eine Besserung eintritt

  • Frauen, Menstruation, Ausbleiben, unterdrückte Periode
    Die betroffene Frau hat eine unterdrückte Menstruation.
    Sie leidet unter Anämie und hat ein Schwächegefühl.
    Die Beschwerden sind die Auswirkung von Trauer, von Angst oder von Ärger.
    Die Frau hat eine starke Erkältungsneigung.
    Verbesserung im Freien, durch kaltes Baden, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck gegen den Rücken, sowie durch enge Kleidung.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Trockene Scheide
    Die Scheide ist trocken und brennt.
    Die Frau hat deshalb eine Abneigung gegenüber Sex.
    Die Betroffene ist innerlich voll von Kummer durch zurückliegende Verletzungen.
    Es herrscht ein dauerndes Nachdenken über die Vergangenheit.
    Die Frau hat viel Durst auf große Mengen Wasser.
    Sie will etwas Salziges essen oder trinken.
    Sie fürchtet beim Abwärtsgehen zu fallen.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder durch Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Frauen, Menstruation, Ausbleiben, unterdrückte Periode
    Die betroffene Frau hat eine unterdrückte Menstruation.
    Sie leidet unter Anämie und hat ein Schwächegefühl.
    Die Beschwerden sind die Auswirkung von Trauer, von Angst oder von Ärger.
    Die Frau hat eine starke Erkältungsneigung.
    Verbesserung im Freien, durch kaltes Baden, durch Liegen auf der rechten Seite, durch Druck gegen den Rücken, sowie durch enge Kleidung.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Kinder, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung
    Es ist ein starker Fließschnupfen.
    Es bildet sich ein wässriges Sekret.
    Das Kind hat tränende Augen.
    Es hat Fieberbläschen an den Lippen.
    Der Betroffene hat viel Durst.
    Natrium chloratum


  • Wundschmerzen
    Betroffene haben alte seelische oder körperliche Verletzungen.
    Es besteht stiller Kummer, Betroffene denken viel über die Vergangenheit nach.
    Verschlimmerung durch Zuwendung oder Trost, durch körperliche oder geistige Arbeit, durch Hitze, sowie durch Ruhe.
    Verbesserung durch das Liegen auf dem Rücken oder auf der rechten Seite, durch einen leeren Magen, sowie durch sich waschen mit kaltem Wasser.
    Natrium chloratum


  • Nesselsucht - Jucken
    Nach Anstrengungen starker Juckreiz
    Natrium chloratum D 30
    Zweimal täglich bis eine Besserung eintritt zwei Globuli

  • Frauen, Schwangerschaft, Schmerzen im Rücken
    Die betroffene Frau hat Rückenschmerzen.
    Sie muss etwas Hartes unter den Rücken legen.
    Verbesserung an der frischen Luft, durch kaltes Waschen, durch das Liegen auf der rechten Seite, durch harten Druck, sowie durch eng sitzende Kleidung.
    Verschlechterung durch Lärm, durch warme Räume, durch Hinlegen, durch geistige Überanstrengung, durch Trost, durch Hitze, sowie durch Reden.
    Natrium chloratum D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bis es zu einer Besserung kommt.

 

 

 





Teilen mit WhatsApp
Teilen Sie diesen Beitrag
.