Hom÷opathie
Homöopathische Mittel

Pulsatilla pratensis

In der Homöopathie ist Pulsatilla ein wichtiges Mittel für Frauen. Alle Frauenbeschwerden werden von Pulsatilla gelindert, zudem kann man es auch gut bei Erkältungen einsetzen.

KüchenschellePulsatilla, die Küchenschelle, ist für Menschen, die meist sanft und nachgiebig sind, oft auch unentschlossen. Sie sind anhänglich, flexibel, fröhlich und auch konfliktscheu. Meist haben sie etwas Niedliches an sich. Oft haben sie blaue Augen und sind blond. Bei Krankheit sind sie weinerlich und launisch, sie mögen nicht alleine sein und suchen Gesellschaft, die ihnen Trost spendet. Sie können fettiges Essen schlecht vertragen.

Dieses homöopathische Mittel passt besonders gut zu so genannten Kindfrauen, Frauen also, die niemals erwachsen werden wollen und die deswegen Schutz und Geborgenheit bei ihren Partnern suchen. Sie ertrinken geradezu in ihren Emotionen, die ständig wechseln, und wegen denen sie schnell die Realität nicht mehr sehen können. Typisch ist zum Beispiel, dass sich die Stimmung schnell verändert, von "himmelhoch jauchzend" bis einige Minuten später "zu Tode betrübt".

Diese Frauen haben eine durchaus positive Ausstrahlung, sie sind anhänglich, zeigen Mitgefühl und sind tolerant. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich von jedem eine Meinung aufzwingen lassen, tatsächlich halten sie an ihrer eigenen Meinung fest. Es sind sanfte mütterliche Menschen, die das klassische Bild der Mutter und der Frau, was früher bedeutet hat, dass sich eine Frau um die Kinder kümmert und ansonsten in der Küche steht, erfüllen. Sie verzichten auf eine Karriere und auf eine Selbsterfüllung, sie gehen ganz in ihrer Familie auf, ohne die sie nicht leben können. Und tatsächlich sind sie auch in dieser Umgebung zufrieden und versuchen nicht, ihr Leben zu verändern, wozu auch.

Diese Frauen sind aber auch sehr verletzlich und gekränkt, wenn man ihnen nicht ausreichend Aufmerksamkeit schenkt. Oftmals rühren davon auch gesundheitliche Beschwerden. Die Frau hat dann schlechte Laune, sie jammert, sie weint, sie versucht ihrer Umgebung zu signalisieren, dass sie Zuwendung braucht.

Wenn sie dann weiterhin vernachlässigt wird, kann es zu körperlichen Problemen kommen, etwa zu Rückenschmerzen oder zu Kopfschmerzen.


Pulsatilla ist ein wichtiges Konstitutionsmittel für den sehr femininen Frauentyp mit hellen Haaren, blauen Augen und einer weinerlich-depressiven Gestimmtheit.

Pulsatilla hilft bei Erkrankungen mit oder ohne Fieber, bei denen die Betroffenen reichliche gelblich-grüne Absonderungen haben. Außerdem hilft Pulsatilla auch bei Beschwerden nach fettem Essen oder Durcheinanderessen. So hilft es auch bei Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich und bei Erkältungen.

Pulsatilla für Frauen

Die typische Pulsatilla-Frau geht ganz in ihrer Familie auf und ist dort ganz besonders liebevoll und aufmerksam, was sich auch zu einer übersteigerten Form von Mutterliebe steigern kann. Wenn sich dagegen jemand zur Wehr setzt, so kann die Frau ziemlich ärgerlich werden.

Wenn jemand aus der Familie oder auch zum Beispiel ein Haustier krank geworden ist, so ist sie die ideale Pflegeperson, die dann ihre ganze Liebe ausleben kann. Sie braucht eine familiäre Gemeinschaft, durch die sie Halt findet. Das kann sowohl eine Familie sein, es kann aber auch eine religiöse Gemeinschaft sein, wo es zu einem gewissen Wahn kommen kann.

Pulsatilla hilft bei allem Beschwerden, die durch einen gestörten Hormonhaushalt verursacht werden. So kann es zum Beispiel bei Beschwerden während der Pubertät bei einer unregelmäßigen Monatsblutung helfen oder auch während einer Schwangerschaft oder nach einer Geburt. Es beugt zum Beispiel einer Wehenschwäche vor, man kann es bei so genannten Krampfwehen einsetzen, die Geburt wird erleichtert, es hilft auch bei einer zu geringen Milchbildung oder bei schmerzenden Brüsten, der Eisprung wird gefördert und die Fruchtbarkeit kann gesteigert werden. Ist die Frau in den Wechseljahren, so kann es gegen die gefürchteten Hitzewallungen helfen und auch Depressionen vorbeugen.

Pulsatilla-Frauen mögen keine fetten Speisen, sie bekommen Durchfall, nach dem sie Obst oder Schweinefleisch gegessen haben, sie haben oft einen total trockenen Mund, wollen aber dennoch nichts trinken.

Typisch für die Beschwerden sind Schmerzen, die zwischen den Schultern sitzen oder ein stechender Schmerz im Nacken. Es kommt auch zu ziehenden Schmerzen in den Oberschenkeln oder in den Unterschenkeln, die betroffene Person wird davon ruhelos, kann nicht schlafen und friert. Generell kommt es zu Schmerzen in den Körpergliedern, die schnell den Ort wechseln. Am Abend und in der Nacht kann es zu einem trockenen Husten kommen. Typisch sind auch Kopfschmerzen an der rechten Schläfe, zeitweilig tritt dazu dann ein verstärkter Tränenfluss auf.

 

Pulsatilla pratensis bei Kindern

Pulsatilla pratensis ist angezeigt bei kleinen und zierlichen, feingliedrigen Kindern.
Diese Kinder werden schnell rot im Gesicht, danach werden sie aber auch schnell sehr blass. Die Kinder sind sanft und anhängig, sie haben aber auch oft Angst, sie sind deswegen immer in der Nähe ihrer Eltern. Alleine fühlen Sie sich nicht sicher. Kleine Kinder möchten ständig umhergetragen werden, sie weinen sofort, wenn sie den Eindruck haben, dass Mutter oder Vater weggehen.

Diese Kinder sind sehr unsicher, sie antworten zum Beispiel erst auf eine Frage, nachdem sie die Mutter oder den Vater angeguckt haben. Zu Hause jedoch, wenn sie in sicherer Umgebung sind, kann es auch vorkommen, dass sie sehr viel reden. Das, was sie reden, hört sich oft nach einer gewissen Unreife an, man kann auch sagen, sie plappern oft dummes Zeug.

Sie sind von Natur aus eher Mitläufer, die keine eigene Initiative ergreifen. Dies geht sogar soweit, dass sie von sich aus kein Gespräch beginnen.

Sie sind nicht in der Lage, sich zu wehren, wenn ihnen Unrecht geschieht, sie verkriechen sich dann lieber. Sie brauchen sehr viel Zärtlichkeit, sie geben aber auch viel Zärtlichkeit.

Meist sehen sie sehr ordentlich aus, wirken aber oft auch sehr kindlich. Normalerweise hat man kaum Probleme mit ihnen, da sie die ihnen übertragenen Aufgaben immer gewissenhaft erfüllen, ohne zu protestieren, das funktioniert meist jedoch nur so lange, bis ein jüngeres Geschwisterchen zur Welt kommt. Denn dann kann das Kind sehr eifersüchtig werden, es versucht ständig seinen Dickkopf durchzusetzen, es ist schnell gereizt und wütend, es bekommt sogar körperliche Beschwerden, die die körperliche Entwicklung verzögern. Man könnte fast glauben, dass durch das neugeborene Kind die Verbindung zu den Eltern durchtrennt wurde. Und natürlich versucht das Kind deswegen, ständig Aufmerksamkeit zu bekommen, es will die Eltern für sich vereinnahmen, oder es nimmt das Spielzeug von dem neuen Geschwisterchen in Besitz. Diese Eifersucht tritt im Übrigen nur bei kleineren Geschwistern auf, bei größeren Geschwistern sieht man dieses Phänomen nicht.

Pulsatilla-Kinder wollen nicht alleine ins Bett gehen, sie haben Angst vor Monstern und Räubern, vor gefährlichen Tieren oder Geistern. Sie können nicht einschlafen und wollen schon alleine deshalb gar nicht ins Bett, da dies auch eine Trennung von den Eltern bedeutet. Sie gehen in der Nacht auch gerne auf "Wanderschaft" durch die Wohnung, bewaffnet mit dem Lieblingskuscheltier, bis sie schließlich im Bett der Eltern landen. Dort lassen sie sich nur ungern zudecken, da sie eine hohe innere Wärme haben. Sie strecken auch oft die Füße unter der Bettdecke hervor. Wenn sie bemerken, dass in der Familie Stress ist oder Unfrieden herrscht, leiden sie besonders oft unter Albträumen. Zudem neigen sie zu Entzündungen der Ohren.

Mehr zu Pulsatilla bei Kinder auch hier->

Pulsatilla beim Mann

Pulsatilla-Männer haben ebenfalls ein sehr wechselhaftes Wesen - so sind sie besonders zärtlich und liebenswürdig, sie sorgen sich um ihre Angehörigen und kümmern sich um ihre Familie. Oft besteht jedoch eine gewisse Angst oder sogar Abneigung gegenüber Frauen. Sie suchen sich oft eine starke und führende Frau, von der sie sich umsorgen lassen - man könnte es auch eine Art Mutter-Ersatz nennen. Diese Männer fühlen sich in ihrer familiären Umgebung sehr wohl und wollen sie nicht verlassen.

Oftmals bestehen Beschwerden mit den männlichen Geschlechtsorganen, auch der Sexualtrieb kann erhöht sein.

Typische Anwendungsgebiete:
Bei Atemwegsproblemen, einer laufenden oder verstopften Nase, wenn ein gelblich-grüner, schlecht riechender Schleim auftritt.
Bei Krampfhusten, in Verbindung mit gelblich-grünem Schleim, dazu Hustenanfälle abends, welche durch Hinlegen ausgelöst werden.
Bei Grippe in Verbindung mit Fieber und Schüttelfrost, dazu Durstmangel und Ohrenschmerzen.
Bei Augeninfektionen in Verbindung mit gelblich-grünem Sekret, dazu besteht eine Lichtempfindlichkeit.
Bei Verdauungsbeschwerden, Durchfall, Erbrechen, der Betroffene hat keinen Durst.


Die Beschwerden verschlimmern sich u. a. durch Liegen auf der linken Seite, durch fettes Essen, durch Hitze und in überheiztem Zimmer. Eine Verbesserung der Beschwerden kommt u. a. durch kalte Getränke, kalte Speisen, Kälte allgemein, durch Bewegung, besonders im Freien.


Typische Symptome (Leitsymptome)

  • Dieses Mittel ist besonders wirksam bei sanftmütigen, empfindsamen, etwas schüchternen Menschen.
  • Die Betroffenen wollen frische Luft, obwohl sie frieren und kalt sind.
  • Die Betroffenen haben einen trockenen Mund und keinen Durst.
  • Die Betroffenen haben dicke, grünlich-gelbe Absonderungen von Schleim.
  • Die Betroffenen haben Beschwerden, die nach Nässe und Feuchtigkeit aufgetreten sind.
  • Die Betroffenen haben Verdauungsbeschwerden, besonders nach fettem Essen oder Eis.
  • Die Betroffenen haben wechselhafte, wandernde Beschwerden.
  • Der Betroffene hat eine häufig wechselnde Stimmung.
  • Die Betroffenen sind oft ängstlich, schüchtern und weinerlich, neigen zu innerer Kränkung und stillem Ärger.
  • Die Betroffenen haben oft Magen-, Darm- und Blasenkatarrhe.
  • Betroffene Frauen haben häufig Regelstörungen.
  • Die Betroffenen haben Magenbeschwerden mit Übelkeit nach zu reichlichem und schwerem Essen.
  • Die Betroffenen haben wandernde rheumatische Beschwerden.
  • Die Betroffenen haben eine späte oder unterdrückte Monatsblutung.
  • Die Betroffenen haben keinen Durst, großes Verlangen nach frischer Luft.
  • Die Betroffenen weinen, während sie über ihre Probleme sprechen.
  • Die Betroffenen haben Kopfschmerzen, meist migräneartig, am Ende der Menstruation.
  • Die Betroffenen haben Heuschnupfen, sie haben einen Schnupfen mit Niesen, der sich im Freien, am Abend oder in einem warmen Zimmer verschlimmert.
  • Die Betroffenen haben eine chronische Nasenverstopfung. Es tritt eine milde, meist grünliche Sekretbildung aus der Nase auf.
  • Die Betroffenen haben einen Juckreiz, einen starken Tränenfluss und Schmerzen am Auge, Besserung erfolgt durch kalte Anwendungen.
  • Die Betroffenen haben Ohrenschmerzen, die sich nachts und durch Hitze verschlimmern.
  • Die Betroffenen haben eine Infektion der oberen Atemwege, Grippe, einen milden Schnupfen mit Niesen.
  • Die Betroffenen haben Asthma, häufig allergisch.
  • Die Betroffenen haben eine Blasenentzündung, dazu Schmerzen, die sich gegen Ende des Wasserlassens verschlimmern. Man will urinieren, sobald sich einige Tropfen Urin in der Blase gesammelt haben, verursacht durch kalte Füße oder dem Sitzen auf kaltem Boden.
  • Die Betroffenen haben eine Magenverstimmung durch viel fetthaltige Speisen, Eis oder Schweinefleisch.
  • Unverträglichkeit von Wärme und Hitze, der Betroffene will frische Luft.
  • Die Betroffenen sind äußerst liebesbedürftig.
  • Sämtliche Absonderungen sind gelb und mild.
  • Eitrige Entzündungen der Haut aufgrund von fettem Essen als auch aufgrund von hormonellen Störungen
  • "Nahe am Wasser gebaut"
  • Abwechselnd seelische und körperliche Symptome
  • Unregelmäßige Menstruationsblutung
  • Stimmungsschwankungen, häufig launisch
  • Andauerndes Frieren und heftige Hitzewallungen
  • Sehr wenig Durst
  • Sehr starke Infektneigung, besonders stark aufgrund von Kälte und Nässe

Typisches Aussehen

Pulsatilla pratensis passt oftmals zu Menschen, die blass sind, die blaue Augen, feines und oft blondes Haar haben, zudem eine helle Haut haben und zu leichtem Übergewicht neigen.


Hauptanwendungsgebiete

Erkältung, Migräne, Menstruationsbeschwerden, Blasenbeschwerden, Schnupfen, Husten, rheumatische Beschwerden, Verdauungsstörungen, klimakterische Beschwerden

Anwendungsgebiete von Pulsatilla pratensis


Übersicht zu Pulsatilla pratensis

Abkürzung

Puls.
Deutscher Name

Küchenschelle

Art des Stoffes Pflanzlich
Typische Potenzen

D6 - D12


Das Leiden wird verbessert durch

  • Frische Luft
  • Trockenheit
  • Bewegung im Freien
  • Bewegung
  • Im Freien
  • Weinen
  • Trost
  • Frische Luft
  • Kühle

Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Kalte Füße
  • Am Abend
  • Milch
  • Zu wenig Bewegung
  • Vor der Periode
  • Eis essen
  • Wärme
  • Abkühlung
  • Fettes Essen
  • Bei Ruhe
  • Die Sonne
  • Während der Menstruation
  • Im Sommer
  • Liegen auf der linken Seite
  • Heißes Wetter
  • Nasses und kaltes Wetter
  • Geistige Arbeit
  • Im Stehen
  • Wärme und Hitze

Hausapotheke

  • Frauen, Geburt, emotionale Störungen
    Die betroffene Frau ist weinerlich und hat Angst.
    Sie ist launisch und leicht entmutigt.
    Die Frau sucht Zuneigung und Mitgefühl.
    Sie ist depressiv und sehr emotional.
    Die Betroffene mag kein Fett und keine Butter.
    Die Frau mag keine warme Speisen und Getränke, sondern will erfrischende Getränke.
    Verbesserung an der frischen Luft, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bis es zu einer Besserung kommt.

  • Sonnenstich, Hitzschlag
    Es bestehen ein starker Schwindel bzw. Schwindelgefühle, sowie klopfende Kopfschmerzen.
    Die betroffene Person weint viel und ist sehr anhänglich.
    Verschlechterung durch Wärme und durch Liegen.
    Verbesserung durch Kälte, durch Trost, durch Bewegung, durch Frischluft, sowie in Gesellschaft.
    Pulsatilla pratensis


  • Reizblase
    Unwillkürliches und häufiges Wasserlassen, besonders beim Lachen oder beim Husten.
    Die Beschwerden sind eine Folge von Verkühlung.
    Der Schmerz strahlt bis in den Oberschenkel aus.
    Verschlechterung durch Liegen.
    Pulsatilla pratensis D12
    Drei- bis sechsmal am Tag.

  • Bauch, Blähbauch
    Die Beschwerden kommen nach zu viel Essen.
    Der Betroffene ist oftmals weiblich, liebenswert und schüchtern.
    Pulsatilla pratensis D30
    Eine Gabe nach Bedarf.

  • Ohrenschmerzen, geschwollenes Ohr
    Der Betroffene hat ein geschwollenes, heißes und rotes Ohr.
    Er hat stechende Schmerzen.
    Es bildet sich viel dickes und gelbgrünes Sekret.
    Verschlechterung in der Nacht.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Menstruation, ausbleibende
    Es ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel.
    Die Beschwerden sind eine Folge von kalten Füßen.
    Die Frau leidet unter Übelkeit und Erbrechen, zudem an Unterleibskrämpfen.
    Sie hat eine stark wechselnde Stimmungslage.
    Verschlechterung durch warme Räume und durch Ruhe.
    Verbesserung durch Trost, durch Zuneigung, durch Frischluft, sowie durch Bewegung.
    Pulsatilla pratensis


  • Durchfall
    Die Beschwerden sind eine Folge von Obst, schwerem, besonders fettigem Essen, viel zu kalter Nahrung, oder einem zu viel durcheinander essen.
    Kein Stuhl gleicht dem anderen.
    Die Kinder sind weinerlich und sehr anhänglich.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung durch Trost, Zuneigung, Bewegung, sowie durch Kälte.
    Pulsatilla pratensis


  • Schwangerschaftserbrechen
    Der Betroffene hat keinen Durst und will nichts trinken.
    Die Frau hat Angst um das Kind.
    Sie ist sehr weinerlich, hat Angst, alles wird ihr zu viel.
    Verschlechterung am Abend.
    Verbesserung durch Frischluft und durch Bewegung.
    Pulsatilla pratensis


  • Jugendliche, Menstruation, verspätet
    Die Menstruation kommt spät, spärlich und unregelmäßig.
    Die Periode ist schmerzhaft, dunkel, dickflüssig und aussetzend.
    Die betroffene Jugendliche friert und leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten und Rückenschmerzen.
    Das Mädchen verspürt eine Ermüdung.
    Sie hat Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Die Betroffene ist launisch und weinerlich.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die Betroffene nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, in einem warmen Zimmer, sowie durch das Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Jugendliche, Menstruation, schmerzhaft
    Die Periode kommt zu spät.
    Sie ist schmerzhaft, schwach, dunkel, dickflüssig, veränderlich und aussetzend.
    Das betroffene Mädchen friert und leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten.
    Das Mädchen hat Rückenschmerzen.
    Sie leidet unter Ermüdung.
    Es kommt zu einem Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl das Mädchen nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, durch ein warmes Zimmer, sowie durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle halbe Stunde, insgesamt drei- bis viermal.

  • Arthritis, Schmerzen wandern
    Verbesserung durch kalte Auflagen.
    Pulsatilla pratensis D12
    Zweimal täglich bis eine nachhaltige Besserung eintritt.

  • Augen, Gerstenkorn
    Der Betroffene hat ein Gerstenkorn am oberen Augenlid.
    Pulsatilla pratensis D30
    Eine Gabe einmalig.

  • Erkältung, rissige Lippen
    Der Betroffene hat eine lange Erkältung.
    Es kommt mildes gelbliches Nasensekret.
    Die Person hat wunde Lippen und Schmerzen im Gesicht.
    Verbesserung im Freien.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis zum Abklingen.

  • Akne, Befinden schlechter durch Wärme, Teenager-Akne
    Besonders bei blonden Teenagern.
    Verschlechterung durch fettes Essen, durch Kuchen, durch Schweinefleisch, durch Eis, durch die Periode, sowie durch eine ausbleibende Periode.
    Pulsatilla pratensis D12
    Dreimal täglich bis eine nachhaltige Besserung eintritt.

  • Nesselfieber, Nesselsucht
    Die Beschwerden sind eine Folge von Schweinefleisch, oder von schweren und fettigen Speisen.
    Der Betroffene hat Durchfall.
    Pulsatilla pratensis


  • Nasennebenhöhlenentzündung, Stirn- und Kieferhöhlenentzündung, Sinusitis
    Der Betroffene hat Schmerzen an seiner Nasenwurzel und seiner Stirn.
    Es bildet sich ein dicker, gelblich-grüner und milder Ausfluss.
    Die Nase ist in einem warmen Raum verstopft, draußen fließt das Sekret.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Verschlechterung durch Wärme, in warmen Räumen und am Abend.
    Verbesserung durch Kälte, durch Frischluft, sowie im Freien.
    Pulsatilla pratensis


  • Frauen, Menstruation, Ausbleiben, Amenorrhö
    Die betroffene Frau hat eine Amenorrhö, also ein Ausbleiben der Periode.
    Es ist eine unterdrückte Periode verursacht durch nasse Füße.
    Die Frau hat eine nervöse Schwäche oder Bleichsucht (Chlorose).
    Sie ist sanft, emotional und weint schnell.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Husten
    Der Betroffene hat einen starken Hustenreiz beim Einatmen.
    Der Auswurf ist wie Rahm.
    Der Husten bessert sich im Freien.
    Betroffene sind weinerlich.
    Sie haben sehr wechselhafte Symptome.
    Sie wollen viel Zuspruch.
    Verschlimmerung durch Wärme, sowie durch fettiges oder schweres bzw. süßes Essen.
    Verbesserung durch kalte Frischluft, durch Kälte, durch ruhige und sanfte Bewegung, sowie durch ein oftmaliges Wechseln der Lage.
    Pulsatilla pratensis


  • Gerstenkorn
    Es ist besonders bewährt am oberen Lid.
    Der Betroffene hat rote und geschwollene Lider.
    Pulsatilla pratensis D12
    Zwei- bis dreimal täglich.

  • Blähungen
    Die Beschwerden sind eine Folge von fettigem Essen, von Obst, von Gebäck, von Eis, oder von durcheinander essen.
    Der Betroffene hat eine langsame Verdauung.
    Was er gegessen hat, stößt auch am folgenden Tag noch auf.
    Der Bauch ist stark aufgetrieben.
    Der Betroffene hat Schmerzen wie bei einer Kolik.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte, durch Frischluft, im Freien, sowie durch Bewegung.
    Pulsatilla pratensis


  • Zahnen bei Kindern
    Das Kind ist sehr weinerlich.
    Es sucht den engen Kontakt zu der Mutter, es möchte getröstet werden, es möchte herumgetragen werden.
    Verschlechterung durch Wärme, in der Nacht und durch Bettwärme.
    Verbesserung durch Kälte oder kaltes Wasser im Mund, sowie durch Frischluft.
    Pulsatilla pratensis


  • Röteln
    Der Betroffene ist weinerlich.
    Er hat ein sanftes Wesen.
    Er hat starke Stimmungsschwankungen.
    Der Betroffene möchte nicht alleine sein.
    Er klebt an seiner Mutter.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte, außerhalb der Wohnung, sowie durch frische Luft.
    Pulsatilla pratensis


  • Jugendliche, Akne
    Die Akne wird verschlimmert durch Hitze.
    Der Betroffene ist sensibel und sanft.
    Er hat keinen Durst.
    Der Jugendliche fühlt sich im Freien besser, obwohl er fröstlig ist.
    Die Symptome ändern sich häufig.
    Die betroffene Person möchte nicht nur mit einem Kissen schlafen.
    Häufig handelt es sich um blonde, blasse, mollige Mädchen, die scheu sind und leicht erröten.
    Sie fürchten sich vor dem alleine sein, neigen zu einer Weinerlichkeit und sind leicht beeinflussbar.
    Verbesserung durch frische Luft, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die Person nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige und fettreiche Nahrung, nach dem Essen, am Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Jeweils eine Tablette oder drei Globuli am Morgen und am Abend.

  • Verdauungsstörungen, Empfindlichkeit gegen Fett
    Die Person hat oft Gastritis.
    Sie hat ein Völlegefühl und einen Druck im oberen Bauch, dazu kommt ein übler Geschmack im Mund.
    Pulsatilla pratensis D30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Schnupfen
    Es handelt sich um eine anhaltende Erkältung.
    Es bildet sich ein dicker, gelblich-grüner und milder Ausfluss.
    Die Nase ist in einem warmen Raum verstopft, draußen fließend.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Betroffene Kinder sind weinerlich, sie sind anhänglich und haben ein sanftes Wesen.
    Verschlechterung durch Wärme, in warmen Räumen, sowie im Liegen.
    Verbesserung im Freien, durch Frischluft, durch Bewegung, sowie durch Zuneigung.
    Pulsatilla pratensis


  • Windpocken
    Der Betroffene hat keinen Durst, obwohl er Fieber hat.
    Der Betroffene ist sehr anhänglich und sehr weinerlich.
    Die Person sucht engen Kontakt zu der Mutter und muss getröstet werden.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Nacht.
    Verbesserung im Freien, durch Frischluft und durch Zuneigung.
    Pulsatilla pratensis


  • Magenschmerz, am Morgen
    Der Betroffene hat am Morgen einen fauligen Geschmack im Mund.
    Er hat das Gefühl, das Essen stecke unter dem Brustbein fest.
    Die Zunge ist dick, rau und weiß.
    Die Person hat einen ekligen Nachgeschmack.
    Verschlechterung am Abend.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Zahnungsbeschwerden
    Die Zunge ist weiß-schmutzig und trocken.
    Pulsatilla pratensis


  • Dreimonatskrämpfe
    Die Beschwerden sind eine Folge von schwerem und besonders fettigem Essen, von viel zu kalter Nahrung, sowie von zu viel Durcheinander essen.
    Der Bauch ist sehr aufgebläht.
    Betroffene Kinder weinen herzzerreißend.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme, in der Wohnung, sowie am Abend.
    Verbesserung der Beschwerden durch Bewegung, durch Umherfahren, durch Frischluft, sowie durch Kälte.
    Pulsatilla pratensis


  • Nesselsucht, nach Schweinefleisch und Obst
    Der Betroffene hat Durchfall, er friert.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Zweimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.

  • Klein- und Schulkinder, Masern
    Die Erkrankung ist in einem späteren Stadium.
    Das betroffene Kind hat einen Masern-Ausschlag, das Fieber sinkt.
    Es hat einen trockenen Husten am Abend und in der Nacht und muss sich zur Erleichterung im Bett aufsetzen.
    Der Betroffene hat einen lockeren Husten am Morgen und am Tag.
    Er hat einen trockenen Mund, aber wenig Durst.
    Die betroffene Person hat einen starken Mundgeruch.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die Person nicht durstig ist.
    Verschlechterung am Abend, in der Nacht, durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, in warmen Räumen, sowie durch das Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle drei bis vier Stunden, bei Besserung seltener.

  • Frauen, Schwangerschaft, Gefühlsschwankungen
    Die betroffene Frau ist launisch.
    Sie weint schnell, hat Angst und ist unentschlossen.
    Die Betroffene will Sympathie.
    Sie ist schnell entmutigt.
    Die Frau mag keine fetten Speisen und Butter.
    Die Betroffene mag keine warme Speisen und Getränke, sondern sie will kalte Speisen und Getränke.
    Verbesserung durch Bewegung, im Freien, durch kalte Auflagen oder Umschläge, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige fette Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, mehrere Tage lang.

  • Brustdrüsenentzündung
    Der betroffene Mensch leidet unter einem Milchstau.
    Die betroffene Person hat ausstrahlende und wechselnde Schmerzen, wunde Brüste und sehr empfindliche Brustwarzen.
    Sie hat Angst und macht sich Sorgen um ihr Kind.
    Die betroffene Person hat große Stimmungsschwankungen.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung durch Kälte, durch Trost, durch Zuneigung, sowie durch Frischluft.
    Pulsatilla pratensis


  • Jugendliche, Angst
    Der Jugendliche hat Angst am Abend vor dem alleine sein, vor der Dunkelheit, sowie vor Geistern.
    Er weint schnell und sucht Zuwendung.
    Der Betroffene ist furchtsam und unentschlossen.
    Er ist leicht entmutigt.
    Die Person hat eine große Furcht vor dem anderen Geschlecht.
    Sie ist sehr emotional.
    Verbesserung an der frischen Luft, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl der Betroffene nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Nahrung, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli zwei- bis dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Klein- und Schulkinder, Erkältung
    Das Mittel wird gegen Ende einer Erkältung eingesetzt.
    Das betroffene Kind hat einen trockenen Husten am Abend und in der Nacht und muss sich im Bett aufsetzen.
    Es hat einen lockeren Husten am Morgen mit einem starken schleimigen Auswurf.
    Das Kind hat ein Druckgefühl auf der Brust und Schmerzen in der Brust.
    Der Auswurf ist mild, dick, bitter und grünlich.
    Der Betroffene leidet unter Kurzatmigkeit.
    Er hat wenig Durst.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, durch kalte Speisen und Getränke, sowie durch frische Luft.
    Verschlechterung durch Hitze, nach dem Essen, durch reichhaltige Nahrung, durch warme Räume, durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite, sowie gegen Abend.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle vier Stunden, bei Besserung seltener.

  • Kinder, Windpocken
    Das Kind ist weinerlich.
    Es hat keinen Durst.
    Es ist zuwendungsbedürftig.
    Das Kind hat ein Verlangen nach frischer Luft.
    Die Beschwerden sind nachts schlimmer.
    Pulsatilla pratensis


  • Angst, nach Aufregung
    Der Betroffene hat Angst nach schlechten Nachrichten oder nach einer Aufregung.
    Der Betroffene ist weinerlich und überempfindlich.
    Er braucht Gesellschaft.
    Pulsatilla pratensis D30/D200
    Am ersten Tag zwei Globuli D 200, dann an vier Tagen einmal täglich zwei Globuli D 30.

  • Schwangerschaftsbeschwerden
    Die betroffene Frau macht sich übermäßig viele Sorgen um das Kind.
    Sie verträgt keine Wärme.
    Die Person ist ängstlich, weinerlich, alles wird ihr zu viel.
    Verschlechterung durch Alleinsein, durch Sonne, durch Hitze, sowie in der Nacht.
    Verbesserung durch Trost, durch Kälte und in Gesellschaft.
    Pulsatilla pratensis


  • Ohrschmerzen ohne Absonderung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erkältungen.
    Es kommt zu plötzlich auftretenden Schmerzen, die nur langsam wieder vergehen.
    Der Betroffene hat ein Verstopfungsgefühl.
    Es kommt zu einer Gehörverminderung.
    Der Betroffene ist niedergeschlagen.
    Er ist weinerlich und eher sanfter Natur.
    Der Betroffene sucht engen Kontakt zu der Mutter.
    Er sucht auch Trost.
    Der Betroffene fröstelt.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme und in der Nacht.
    Verbesserung durch Kälte (obwohl der Betroffene fröstelt), im Freien, durch Herumtragen, durch Bewegung, sowie an frischer Luft.
    Pulsatilla pratensis


  • Masern
    Die Person hat nur leichtes Fieber.
    Der Betroffene hat einen trockenen Mund und Schnupfen, aber keinen Durst.
    Der Betroffene ist niedergeschlagen, weinerlich und eher sanfter Natur.
    Die Person sucht engen Kontakt zu der Mutter und sucht nach Trost.
    Verschlechterung durch Wärme.
    Verbesserung durch Trost, Zuneigung, Kühle, sowie durch Frischluft.
    Pulsatilla pratensis


  • Kinder, Ohrenschmerzen und Ohrenentzündung
    Das Kind hat rote geschwollene Ohren.
    Es ist ein langsamer Verlauf.
    Nachts sind die Beschwerden schlimmer.
    Pulsatilla pratensis


  • Verdauungsstörungen, Abneigung gegenüber Fett
    Der Betroffene hat eine Abneigung gegenüber fetter Nahrung.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Ausfluss, gelbgrün, dick, mild
    Es kommt vor der Menstruation.
    Es gibt ein Brennen und Jucken.
    Die Beschwerden und Stimmung wechseln.
    Pulsatilla pratensis D12
    Dreimal täglich bis eine Besserung eintritt.

  • Aknepusteln, Knoten und entzündete Haut
    Die Person hat sehr empfindliche Haut, ständig immer wieder "nachwachsende" Mitesser und Pickel mit wechselhaftem Verlauf.
    Es gibt ein vermehrtes Auftreten eitriger Entzündungen der Haut nach fettigen Speisen und aufgrund von hormonellen Störungen wie einer unregelmäßigen Menstruationsblutung oder während des Klimakteriums.
    Verschlechterung durch Wärme und Hitze.
    Verbesserung durch Frischluft.
    Pulsatilla pratensis D12
    Zweimal am Tag fünf Globuli.

  • Kinder, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung
    Das Kind hat eine verstopfte Nase, besonders im Liegen.
    Die Nase läuft aber an frischer Luft.
    Das Kind ist weinerlich und braucht Zuwendung.
    Pulsatilla pratensis


  • Frauen, Menstruation, prämenstruelles Syndrom PMS
    Die betroffene Frau ist traurig und weint schnell.
    Sie ist wankelmütig und sehr emotional.
    Die Betroffene ist schnell entmutigt und hat Angst.
    Die Frau sucht Sympathie.
    Sie muss frieren und leidet unter einer nervösen Schwäche.
    Die Menstruation ist unregelmäßig.
    Die betroffene Frau hat Schmerzen im Rücken.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Auflagen oder Umschläge, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Nahrung, nach dem Essen, am Abend, sowie in warmen Räumen.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Klein- und Schulkinder, Mittelohrentzündung
    Das betroffene Kind hat ein schwaches Hörvermögen.
    Das Kind hat Ohrschmerzen, schlimmer in der Nacht.
    Die Ohrmuschel ist rot und geschwollen.
    Es gibt einen dicken, milden Ausfluss.
    Der Betroffene ist weinerlich, sucht Anteilnahme und ist sehr emotional.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kühle Anwendungen, durch Anteilnahme, sowie durch Mitgefühl.
    Verschlechterung durch Hitze, gegen Abend, in einem warmen Raum, sowie durch das Liegen auf der linken bzw. schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.

  • Nasenkatarrh
    Es bildet sich grünes mildes Nasensekret.
    Der Betroffene friert und hat manchmal Husten.
    Er hat einen üblen Geschmack im Mund.
    Verbesserung bei Wärme, kühler Luft und Bewegung.
    Verschlechterung am Abend.
    Pulsatilla pratensis D30
    Täglich zwei Globuli bis zum Abklingen.

  • Magen-Darm-Beschwerden
    Die Beschwerden sind eine Folge von schwerem, besonders fettigem Essen, viel zu kalter Nahrung, oder von zu viel Durcheinander essen.
    Der Betroffene hat eine langsame Verdauung.
    Was er gegessen hat, stößt auch am nächsten Tag noch auf.
    Der Bauch ist aufgebläht.
    Es kommt zu einem sauren Aufstoßen.
    Dazu kommt ein Gefühl wie von einem Stein im Magen.
    Der Betroffene mag kein warmes Essen und keine warmen Getränke.
    Er hat keinen Durst.
    Betroffene Kinder weinen herzzerreißend.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte, durch Zuneigung, durch Bewegung, durch Umherfahren, sowie durch Frischluft.
    Pulsatilla pratensis


  • Frauen, Geburt, emotionale Störungen
    Die betroffene Frau ist weinerlich und hat Angst.
    Sie ist launisch und leicht entmutigt.
    Die Frau sucht Zuneigung und Mitgefühl.
    Sie ist depressiv und sehr emotional.
    Die Betroffene mag kein Fett und keine Butter.
    Die Frau mag keine warme Speisen und Getränke, sondern will erfrischende Getränke.
    Verbesserung an der frischen Luft, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bis es zu einer Besserung kommt.

  • Schlafstörungen bei Kindern
    Das betroffene Kind erwacht, als wäre es schon ausgeschlafen.
    Das Erwachen wird verursacht durch Träume, durch Zuckungen, durch Husten oder durch Hitze.
    Das Kind ist weinerlich.
    Es hat abwechselnd widersprüchliche Symptome.
    Betroffene wollen viel Zuspruch, besonders durch die Hauptbezugsperson.
    Verschlimmerung durch Wärme, durch fettes und schweres Essen oder durch süßes Essen.
    Verbesserung durch Kälte, durch Frischluft, durch ruhige und sanfte Bewegung, sowie durch ein oftmaliges Wechseln der Lage.
    Pulsatilla pratensis


  • Geburtsbegleitung
    Das Mittel kommt während oder auch vor einer Geburt zum Einsatz.
    Die betroffene Person hat große Stimmungsschwankungen.
    Die Frau hat Angst und macht sich Sorgen um ihr Kind.
    Sie hat ein Verlangen nach Frischluft.
    Die betroffene Person ist sehr weinerlich, hat ein eher sanftes Wesen.
    Es besteht eine Niedergeschlagenheit.
    Verschlechterung durch Liegen und durch Wärme.
    Verbesserung durch Kälte, durch Zuwendung, sowie durch Trost.
    Pulsatilla pratensis


  • Rheuma, von Gelenk zu Gelenk
    Der Betroffene hat andauernde Schmerzen, die von Gelenk zu Gelenk wandern.
    Der Betroffene läuft immer umher.
    Verschlechterung am Abend und durch Wärme.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Zweimal täglich bis es zu einer Besserung kommt zwei Globuli.

  • Augenentzündung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erkältungen.
    Die Absonderungen sind gelblich, dick und mild.
    Die Person hat entzündete, verklebte Augenlider und Gerstenkörner.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung durch Kälte, durch Frischluft, sowie im Freien.
    Pulsatilla pratensis


  • Mundgeruch, kein Durst
    Der Betroffene hat eine gelbliche oder weiße Zunge, darauf ist ein fadenziehender und schleimiger Belag.
    Der Betroffene hat einen übelriechenden Atem.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Zweimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Frauen, Menstruation, verspätet
    Die Menstruation kommt spät, spärlich und unregelmäßig.
    Die Periode ist schmerzhaft, dunkel, dickflüssig und aussetzend.
    Die betroffene Frau friert und leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten und Rückenschmerzen.
    Die Betroffene verspürt eine Ermüdung.
    Sie hat Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Die Frau ist launisch und weinerlich.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die Betroffene nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, in einem warmen Zimmer, sowie durch das Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Frauen, Menstruation, schmerzhaft
    Die Periode kommt zu spät.
    Sie ist schmerzhaft, schwach, dunkel, dickflüssig, veränderlich und aussetzend.
    Die betroffene Frau friert und leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten.
    Die Frau hat Rückenschmerzen.
    Sie leidet unter Ermüdung.
    Es kommt zu einem Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, durch ein warmes Zimmer, sowie durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle halbe Stunde, insgesamt drei- bis viermal.

  • Frauen, Menstruation, schwach
    Die Periode kommt spät, spärlich und unregelmäßig.
    Die Periode ist schmerzhaft.
    Sie ist dunkel, dickflüssig und aussetzend.
    Die betroffene Frau friert.
    Die Betroffene leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten und Rückenschmerzen.
    Es kommt zu einer Ermüdung.
    Die Frau hat Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Sie ist launisch und weinerlich.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, durch ein warmes Zimmer, sowie durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Hämorrhoiden
    Der Betroffene ist liebenswert, dicklich und gefühlsbetont.
    Er ist leicht angerührt, ängstlich und beschützend.
    Er kann schwer seinen Stuhl entleeren.
    Pulsatilla pratensis D6
    Dreimal eine Gabe pro Tag.

  • Kopfschmerzen, wandernd
    Verschlechterung bei Wärme, durch geistige Anstrengung, am Abend, durch die Periode, bei Magenverstimmungen, sowie durch Rheuma.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Alle vier Stunden bis es zu einer Besserung kommt.

  • Gerstenkorn
    Der Betroffene hat verklebte und entzündete Augenlider.
    Es bilden sich gelbe, milde Absonderungen.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme.
    Verbesserung der Beschwerden durch Kälte, durch kühlende Umschläge, sowie im Freien.
    Pulsatilla pratensis


  • Baby, Schreikind
    Das Kind ist weinerlich, hat Angst, hat ein sanftes Wesen, wimmert oft und kann durch Liebkosungen und Zuneigung beruhigt werden.
    Verbesserung im Freien.
    Verschlechterung durch Hitze, gegen Abend, nach dem Essen, durch Liegen auf der linken Seite, sowie in warmen Räumen.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Fünf Tropfen, bei Bedarf viertelstündlich wiederholen (drei- bis viermal).

  • Erschöpfung, körperliche Schwäche, Kollaps
    Die Beschwerden sind eine Folge von heißer Luft und von einer Umgebung mit zu wenig Sauerstoff in der Luft.
    Verschlechterung durch Wärme und in warmen Räumen.
    Verbesserung durch Kälte, Frischluft, sowie durch Bewegung.
    Pulsatilla pratensis


  • Kinder, Husten und Bronchitis
    Der Husten ist morgens locker.
    Abends und nachts ist es ein trockener Husten.
    Die Beschwerden werden im Liegen schlimmer.
    Das betroffene Kind hat keinen Durst.
    Pulsatilla pratensis


  • Mumps
    Die Person hat mildes Fieber.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Der Betroffene ist sehr weinerlich und empfindlich gegenüber Schmerzen.
    Die Person sucht engen Kontakt zu der Mutter und sucht Trost.
    Verschlechterung durch Wärme.
    Verbesserung durch Zuneigung, durch Kälte, durch Frischluft, sowie durch Herumfahren.
    Pulsatilla pratensis


  • Blasenentzündung
    Die Beschwerden sind eine Folge von kalten Füßen, von einer Entbindung, oder von Aufregung.
    Die betroffene Person hat eine Blasenentzündung während einer Schwangerschaft oder vor der Menstruation.
    Es kommt zu brennenden Schmerzen während des Wasserlassens oder danach.
    Es kommt zu krampfartigen Schmerzen in der Blase.
    Der Betroffene ist sehr weinerlich, er sucht Trost, seine Stimmungen wechseln.
    Verschlechterung durch Liegen, durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung durch Kälte, durch Zuneigung, durch Bewegung und im Freien.
    Pulsatilla pratensis


  • Husten
    Die betroffene Person hat einen trockenen Husten am Abend und in der Nacht, morgens hat sie einen würgenden Husten mit dicklichem und gelbem Auswurf.
    Der Betroffene ist eher sanft, sehr weinerlich und ständig niedergeschlagen.
    Er sucht den engen Kontakt zu der Mutter, sucht Trost.
    Verschlechterung durch warme Räume und in der Nacht.
    Verbesserung der Beschwerden durch Frischluft, im Freien, sowie in Gesellschaft.
    Pulsatilla pratensis


  • Klein- und Schulkinder, Schlaflosigkeit
    Das betroffene Kind ist scheu und weinerlich.
    Es hat Angst, besonders am Abend.
    Der Betroffene hat Angst vor der Dunkelheit, vor Geistern und vor dem Alleinsein.
    Er mag Geborgenheit und will daher nicht schlafen gehen.
    Das Kind ist lange wach, der erste Schlaf ist ruhelos.
    Es braucht frische Luft und das Fenster muss offen bleiben.
    Wenn es zu warm ist, strampelt es sich frei.
    Das betroffene Kind ist sehr schläfrig am Nachmittag.
    Verbesserung durch Kälte, durch kalte Anwendungen, durch frische Luft, sowie durch Bewegung.
    Verschlechterung durch Hitze, am Abend, sowie in einem warmen Raum.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, alle halbe Stunde wiederholen, bis der Schlaf eingetreten ist.

  • Klein- und Schulkinder, Bettnässen
    Das Kind ist schüchtern und sensibel.
    Es ist weinerlich und besonders liebesbedürftig.
    Das Kind leidet unter Bettnässen, auch durch Husten oder Blähen.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie an der frischen Luft.
    Verschlechterung durch Hitze, gegen Abend, sowie nach dem Essen.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli am Abend einmal, ungefähr eine Woche lang.

  • Halskatarrh
    Der Betroffene hat bitteren Auswurf.
    Er friert und hat manchmal Husten.
    Er leidet unter Kopfschmerzen.
    Er kann nichts schmecken.
    Verbesserung durch kühle Luft und Bewegung.
    Verschlechterung bei Wärme.
    Pulsatilla pratensis D30
    Täglich zwei Globuli bis zum Abklingen.

  • Kinder, Masern
    Es sind vorwiegend Beschwerden wie bei einer Erkältung.
    Das Kind hat trockene Lippen, Husten und Schnupfen.
    Es bildet sich ein Augen- und Nasensekret.
    Der Betroffene hat verklebte Augenlider.
    Er hat wenig Durst.
    Das Kind braucht frische Luft.
    Es hat Ohrenschmerzen.
    Pulsatilla pratensis


  • Verstopfte Nase, rechte Seite
    Das rechte Nasenloch ist verstopft.
    Am Morgen bildet sich viel gelblicher Schleim.
    Der Betroffene hat ein vermindertes Riechvermögen.
    Verschlechterung am Abend.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli vier Tage lang.

  • Baby, Koliken, Blähungen, schmerzhaft aufgeblähter Bauch
    Es gibt ein lautes Bollern im Bauch.
    Das Baby friert am Abend, muss erbrechen, will immer nah bei seiner Mutter sein, weint oft, ist aber sanft und möchte sich umsorgt fühlen.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, sowie durch kühle Anwendungen.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, durch warme Räume, sowie durch Liegen auf der linken Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Drei bis fünf Globuli halbstündlich, drei- bis viermal wiederholen.

  • Frauen, Menstruation, schmerzhaft
    Die Periode kommt zu spät.
    Sie ist schmerzhaft, schwach, dunkel, dickflüssig, veränderlich und aussetzend.
    Die betroffene Frau friert und leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten.
    Die Frau hat Rückenschmerzen.
    Sie leidet unter Ermüdung.
    Es kommt zu einem Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, durch ein warmes Zimmer, sowie durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli alle halbe Stunde, insgesamt drei- bis viermal.

  • Frauen, Menstruation, Ausbleiben, Amenorrhö
    Die betroffene Frau hat eine Amenorrhö, also ein Ausbleiben der Periode.
    Es ist eine unterdrückte Periode verursacht durch nasse Füße.
    Die Frau hat eine nervöse Schwäche oder Bleichsucht (Chlorose).
    Sie ist sanft, emotional und weint schnell.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Grippe mit Schnupfen
    Der Betroffene hat eine anhaltende Erkältung.
    Es bildet sich ein dicker, gelblich-grüner und milder Ausfluss.
    Die Nase ist in einem warmen Raum verstopft, draußen fließend.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Betroffene Kinder sind sehr anhänglich und weinerlich.
    Verschlechterung der Beschwerden durch Wärme, in warmen Räumen, sowie durch Liegen.
    Verbesserung der Beschwerden durch Frischluft, durch Bewegung, sowie durch Zuneigung.
    Pulsatilla pratensis


  • Jugendliche, prämenstruelles Syndrom
    Das betroffene Mädchen ist traurig und weint schnell.
    Sie ist wankelmütig und sehr emotional.
    Die Jugendliche ist leicht entmutigt und hat Angst.
    Die Betroffene sucht Sympathie.
    Sie muss frieren.
    Das betroffene Mädchen hat eine nervöse Schwäche.
    Es ist eine unregelmäßige Menstruation.
    Die betroffene Person hat Rückenschmerzen.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl das betroffene Mädchen keinen Durst hat.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Nahrung, nach dem Essen, am Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 6
    Eine Tablette oder drei Globuli bei Bedarf dreimal täglich, bei Besserung seltener.

  • Jugendliche, verzögerte Pubertät
    Die betroffene Jugendliche leidet unter Blutarmut.
    Sie hat eine unterdrückte Periode aufgrund nasser Füße.
    Die Betroffene ist nervös.
    Es handelt sich um ein sanftes und melancholisches Mädchen.
    Das Mädchen ist traurig.
    Sie weint sehr schnell, ist launisch und oftmals widersprüchlich.
    Verbesserung in frischer Luft, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Nahrung, nach dem Essen, am Abend, sowie in warmen Räumen.
    Pulsatilla pratensis D12
    Eine Tablette oder drei Globuli ein- bis zweimal pro Woche, bis eine Besserung eintritt.

  • Jugendliche, Menstruation, ausbleibend
    Das betroffene Mädchen hat eine Amenorrhö, also ein Ausbleiben der Periode.
    Es ist eine unterdrückte Periode verursacht durch nasse Füße.
    Das Mädchen hat eine nervöse Schwäche oder Bleichsucht (Chlorose).
    Sie ist sanft, emotional, veränderlich und weint schnell.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die betroffene Person keinen Durst hat.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltige Speisen, nach dem Essen, gegen Abend, sowie durch warme Räume.
    Pulsatilla pratensis D 12
    Eine Tablette oder drei Globuli nach Bedarf.

  • Erbrechen, Übelkeit
    Die Beschwerden sind eine Folge von schwerem und besonders fettigem Essen, von zu kaltem Essen, von Speiseeis, oder von zu viel Durcheinanderessen.
    Der Betroffene hat keinen Durst.
    Betroffene Kinder weinen viel und sind sehr anhänglich.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Wohnung.
    Verbesserung durch Bewegung, Umherfahren, durch Frischluft, sowie durch Kälte.
    Pulsatilla pratensis


  • Klein- und Schulkinder, Ohrenschmerzen
    Das betroffene Kind hat ein schwaches Hörvermögen.
    Das Kind hat Ohrschmerzen, schlimmer in der Nacht.
    Die Ohrmuschel ist rot und geschwollen.
    Es gibt einen dicken, milden Ausfluss.
    Der Betroffene ist weinerlich, sucht Anteilnahme und ist sehr emotional.
    Verbesserung durch Bewegung, durch kühle Anwendungen, durch Anteilnahme, sowie durch Mitgefühl.
    Verschlechterung durch Hitze, gegen Abend, in einem warmen Raum, sowie durch das Liegen auf der linken bzw. schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli halbstündlich, bei Besserung seltener.

  • Kinder, Zahnungsbeschwerden
    Betroffene Kinder sind weinerlich und zuwendungsbedürftig.
    Es kommt zum Erbrechen.
    Die Beschwerden kommen nach Süßigkeiten und fetten Speisen.
    Pulsatilla pratensis


  • Frostbeulen, violett
    Die betroffenen Stellen sind entzündet und juckend.
    Verschlechterung durch Wärme.
    Pulsatilla pratensis D12
    Alle sechs Stunden, bis eine Besserung eintritt.

  • Menstruationsbeschwerden
    Dieses Mittel ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel bei einer verzögerten und unregelmäßigen Monatsblutung.
    Die Frau leidet unter Übelkeit, unter Erbrechen und unter Unterleibskrämpfen.
    Das austretende Blut ist klumpig, das Aussehen und die Stärke der Blutung wechseln.
    Die Frau hat eine wechselhafte Stimmung.
    Verschlechterung durch warme Räume und durch Ruhe.
    Verbesserung durch Zuneigung, durch Trost, durch Frischluft, sowie durch Bewegung.
    Pulsatilla pratensis


  • Röteln
    Es handelt sich um eine mild verlaufende Röteln-Erkrankung.
    Die Ausschläge jucken besonders im Bett.
    Betroffene Kinder weinen oft.
    Sie wollen nicht alleine sein.
    Betroffene verlangen Trost.
    Die Beschwerden verschlechtern sich durch fettes, süßes oder schweres Essen.
    Verbesserung der Beschwerden durch leichte Bewegung, durch Frischluft, durch Kälte und durch ein oftmaliges Wechseln der Körperlage im Bett.
    Pulsatilla pratensis


  • Rheuma, akut
    Der Betroffene hat reißende, stechende Schmerzen.
    Er hat geschwollene und gerötete Gelenke.
    Er mag kein Fett und keine Backwaren.
    Die betroffene Person hat keinen Durst.
    Sie hat kalte Füße
    Der Betroffene hat Depressionen.
    Verbesserung durch Bewegung und im Freien.
    Verschlechterung bei Ruhe und bei Wärme.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli.

  • Ohrschmerzen mit Absonderung
    Die Beschwerden sind eine Folge von Erkältungen.
    Die Absonderungen sind gelblich, dick und mild.
    Der Betroffene hat Hörbeschwerden.
    Es gibt plötzlich auftretende Schmerzen, die nur langsam wieder vergehen.
    Der Betroffene ist niedergeschlagen, weinerlich und eher sanfter Natur.
    Er sucht engen Kontakt zu der Mutter und sucht Trost.
    Verschlechterung durch Wärme und in der Nacht.
    Verbesserung durch Kälte, außerhalb der Wohnung, sowie durch Bewegung an der Frischluft.
    Pulsatilla pratensis


  • Magenschmerzen, bei Erkältung
    Die Beschwerden kommen nach fettem Essen, dazu gibt es Blähungen.
    Verbesserung nach dem Aufstoßen.
    Verschlechterung am Abend.
    Pulsatilla pratensis D 30
    Zweimal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Bettnässen, bei Mädchen
    Die Beschwerden kommen am Tag und in der Nacht.
    Es ist ein reichlich blasser Urin.
    Pulsatilla pratensis D30
    Einmal täglich zwei Globuli bis es zu einer Besserung kommt.

  • Jugendliche, Menstruation, schwach
    Die Periode kommt spät, spärlich und unregelmäßig.
    Die Periode ist schmerzhaft.
    Sie ist dunkel, dickflüssig und aussetzend.
    Das betroffene Mädchen friert.
    Die Betroffene leidet unter Übelkeit.
    Sie hat einen Druck nach unten und Rückenschmerzen.
    Es kommt zu einer Ermüdung.
    Die Jugendliche hat Durchfall während oder nach der Menstruation.
    Sie ist launisch und weinerlich.
    Verbesserung im Freien, durch Bewegung, durch kalte Anwendungen, sowie durch kalte Speisen und Getränke, obwohl die Betroffene nicht durstig ist.
    Verschlechterung durch Hitze, durch reichhaltiges Essen, nach dem Essen, gegen Abend, durch ein warmes Zimmer, sowie durch Liegen auf der linken oder schmerzlosen Seite.
    Pulsatilla pratensis D 4
    Eine Tablette oder drei Globuli dreimal täglich, bei Besserung seltener.

 

 

 




.