Antimonium crudum

Antimonium crudum passt zu Menschen, die verdrießlich, mürrisch und eigensinnig sind. Sie sind schnell beleidigt. Sie haben einen großen Appetit und essen oft zu viel. Zudem sind sie oft romantisch und reagieren besonders auf das Licht des Mondes.

Antimonium crudum hilft gegen Verdauungsstörungen mit dick weiß belegter Zunge. Das Mittel ist angezeigt, z. B. bei Verdauungsproblemen nach sauren Speisen oder Übelkeit nach Brot oder nach Überhitzung. Zudem hilft es bei durch Verkühlung hervorgerufenem Durchfall oder Infektionen der Harnwege. Der Betroffene hat dann ständig das Gefühl, Wasser lassen zu müssen, dabei brennt die Harnröhre und die Blase. Es wird außerdem bei einer Magen- und Darmgripp, bei fiebrigen Erkältungskrankheiten und auch bei Kindern bei Windpockenbeschwerden eingesetzt.

Häufig eingesetzt im Bereich
Magen-Darm-Kanal, Haut.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Die Betroffenen haben auf der Zunge einen dicken weißen Belag.
  • - haben ein Verlangen nach saurem Essen und Trinken.
  • - leiden unter Aufstoßen und Übelkeit, sie erbrechen oft und haben Sodbrennen.
  • - haben abwechselnd Durchfall und Verstopfung, dazu Blähungen.
  • - haben Schwielen und verstärkte Hornbildung an den Füßen. Diese sind eingerissen und die Füße sind empfindlich.
  • - haben Störungen an den Nägeln, zum Beispiel brüchige Nägel, Verformungen oder eingewachsene Nägel.
  • - leiden unter Hautausschlägen mit Bläschen, die später verkrusten. Diese Stellen jucken und brennen überwiegend nachts.
  • - leiden unter Warzen.
  • - sind oft eigensinnig, mürrisch und schnell beleidigt.
  • - haben bei Mondschein eine sentimentale Stimmung.
  • Betroffene Kinder sind oft mürrisch, wollen nicht angerührt oder gewaschen werden. Sie sprechen kaum und wollen auch nicht angesprochen werden.
  • Die Betroffenen haben dauerhaft gerötete Augenlider.
  • - haben nach zu viel Essen ein Verlangen nach Saurem, was jedoch Magen-Darm-Verstimmungen, Durchfall und oder auch Appetitverlust zur Folge hat.
  • - haben wechselhafte Symptome, von einer Seite zur nächsten Seite wechselnde Symptome.


Hauptanwendungsgebiete

Hautausschlag, Völlegefühl, Gastritis, Verdauungsstörungen


Anwendungsgebiete von Antimonium crudum


Übersicht zu Antimonium crudum

Abkürzung
Ant-C.
Deutscher Name
Schwarzer Spießglanz
Art des Stoffes
Mineralisch

Typische Potenz
D4 - D15

 


Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Im Freien
  • Frische Luft
  • Liegen
  • Ruhe

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Wein
  • Im Sommer
  • Saueren Wein
  • Saure Speisen
  • Sich Waschen
  • Bei Wärme
  • Bei feuchtkaltem Wetter
  • Strahlungswärme
  • Milch
  • Baden
  • Im Liegen
  • Hitze
  • Nasses und kaltes Wetter
  • Wechselnde Temperaturen
  • Die Sonne
  • Am Abend



Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Alumina

Alumina ist ein Arzneimittel, welches bei Verstopfungen angewendet werden kann. Zudem kann Alumina auch bei chronischem Schnupfen sowie bei Blasen- und Schleimhautentzündungen verabreicht werden.

Mehr dazu

Acidum sulfuricum


In homöopathischer Form, d. h. sehr verdünnt, hilft Acidum sulfuricum unter anderem gegen Beschwerden in den Wechseljahren, gegen Magenbeschwerden und gegen Darmbeschwerden. Acidum sulfuricum kann außerdem bei Blutungen unter der Haut, also Blutergüssen, eingesetzt werden.

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!