Okoubaka

In der Homöopathie setzt man Okoubaka hauptsächlich bei Durchfällen, einer schwachen Verdauung und Darmkrämpfen ein. Typische Potenzen sind dabei D6 bis D12.

Bewährt bei:
Einem Reizdarm-Syndrom
Einer Schwermetallbelastung
Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel
Magenkeimen
Zahnproblemen
Borreliose

Hinweis: Bewährtes Heilmittel, um die Darmflora und die Darmtätigkeit als auch die Vaginalflora wieder zu stabilisieren (langfristige Einnahme vorausgesetzt).

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Weiß-gelb belegte Zunge
  • Trockener Mund und pappiger Geschmack im Mund
  • Jucken an den Lippen und am Gaumen nach dem Essen
  • Aufstoßen
  • Scheidenpilzinfektionen
  • andauernde Schwellungen und eine Blutungsneigung des Zahnfleisches
  • Starke Blähungen
  • unregelmäßiger Stuhlgang
  • Völlegefühl
  • Übelkeit

 


Übersicht zu Okoubaka

Abkürzung
Okou.
Deutscher Name
Okoubaka
Art der Substanz
Pflanze
Typische Potenz
D6 - D12

Hauptanwendungsgebiete von Okoubaka

Durchfälle, eine schwache Verdauung, Darmkrämpfe





Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Fasten

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Tabakrauch

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Calendula

Calendula, die Ringelblume, ist in der Kräuterheilkunde ein beliebtes Mittel bei Verletzungen. Ebenso wirkt sie auch in homöopathischen Dosen. Calendula wird eingesetzt bei Wunden, besonders wenn sie eitern oder schlecht verheilen.

Mehr dazu

Hypericum perforatum

Hypericum, das Johanniskraut, ist das wichtigste Mittel bei Verletzungen der Nerven. Als Tinktur wird es auf Wunden oder entzündete Stellen aufgebracht, damit sie schneller heilen, zum Beispiel auf Akne oder Geschwüre im Mund, zudem hilft das Hypericum auch zum Auskurieren einer Gehirnerschütterung oder bei schmerzhaften Verletzungen der Finger und Zehen oder nach einem Sturz auf das Steißbein.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!