Sabadilla

Sabadilla, der Läusesamen, ist für Menschen, die oft verfrorenen, ängstlich und schreckhaft sind. Sie sind zudem oftmals schwach und fühlen sich abgeschlagen.

Zudem hilft Sabadilla bei einer Überempfindlichkeit gegen Gerüche (Blumen, Gewürze), bei Heuschnupfen und ständigem Niesen. Auch bei Krämpfen und gelegentlichem Schwindel kann Sabadilla zur Linderung der Beschwerden beitragen.

Typische Symptome Typische Symptome (Leitsymptome), die auf dieses Mittel hindeuten

  • Der Betroffene leidet unter Schnupfen, krampfartigen Niesanfällen, tränenden roten Augen oder Stirnkopfschmerzen.
  • - leidet unter einem fließenden Schnupfen, hat eine wunde und brennende Nase.
  • - leidet unter einem juckenden oder kratzenden Hals, einer juckenden Nase.
  • Jucken am Gaumen
  • Zu Beginn besonders dünnflüssiger Schnupfen, wird aber immer dickflüssiger und behindert die Nasenatmung, dazu oftmals Stirnkopfschmerz und stark tränende Augen.
  • Brennende und kitzelnde Nase
  • Andauernde Niesanfälle
  • Überhöhte Geruchsempfindlichkeit

Hauptanwendungsgebiete

Kopfschmerzen, Heuschnupfen

Bewährt bei:
Kopfschmerz und Migräne
Einer Hausstaubmilbenallergie
Einer Schimmelpilzallergie


Anwendungsgebiete von Sabadilla


Übersicht zu Sabadilla

Wie oft eingesetzt
Häufig
Abkürzung

Sabad.

Deutscher Name
Läusesamen
Art des Stoffes

Pflanzlich

Typische Potenzen
D4 - D12

Modalitäten:

Besser durchDas Leiden wird verbessert durch

  • Warmes Essen und Trinken
  • Wärme

Schlechter durch Das Leiden wird verschlechtert durch

  • Wein
  • Kaltes Essen und Trinken
  • Nässe und Kälte
  • Kälte
  • In der Nacht
  • An frischer Luft

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Rumex crispus

Rumex, der krause Ampfer, wird in der Homöopathie oftmals bei einem Kitzeln im Hals oder anderen gereizten Zuständen im Hals eingesetzt, die durch das Einatmen kalter Luft ausgelöst werden können. Oft sieht man die Betroffenen durch Tücher oder Schals atmen.

Mehr dazu

Barium muriaticum

Das homöopathische Mittel Barium muriaticum eignet sich besonders für Kinder und für ältere Menschen.
Typische Leitsymptome sind eine deutlich zu langsame Entwicklung bei Kindern oder ein untypisches, geradezu kindliches Verhalten bei älteren Menschen.

Mehr dazu





Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!