Selbstbehandlungsbeispiele für Mezereum

  1. Ekzem


    Ekzem, eitrig
    Es kommt zu einem starken Juckreiz.
    Die Bläschen verkrusten schnell, dicker Eiter tritt aus.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Wärme und durch Zudecken.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Zweimal täglich eine Tablette oder zwei Globuli bis zum Abheilen.
  2. Gürtelrose


    Gürtelrose, Herpes Zoster
    Es besteht ein verkrusteter Ausschlag.
    Es gibt Blasen auf rotem Hof.
    Die Schmerzen sind ziehend und bohrend.
    Dazu kommt ein starkes Brennen und Jucken.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Wärme, in der Nacht im Bett, sowie durch Berührung.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Dreimal täglich.
  3. Gürtelrose


    Gürtelrose, Schmerzen
    Die Bläschen sind klein und fleckig, sie trocknen schnell aus.
    Es bilden sich dicke Krusten.
    Der Betroffene hat Schmerzen nach dem Abheilen.
    Verwenden Sie die Potenz D30
    Einmal täglich bis zum Nachlassen der Schmerzen.
  4. Hautausschlag


    Hautausschlag, Ekzem
    Der Hautausschlag kommt mit Bläschen, manchmal aber auch trocken.
    Der Ausschlag ist nässend und bläschenartig.
    Er brennt und juckt sehr stark.
    Um die Bläschen bildet sich ein roter Hof, der trocken und verkrustet ist.
    Unter der Kruste bildet sich Eiter.
    Der Ausschlag ist vor allem am Kopf, an den Händen, an den Füßen und im Gesicht.
    Manchmal treten auch Nervenschmerzen auf.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch kalte Waschungen.

    Besonders bewährt bei Gürtelrose und nach Impfungen.
    Verwenden Sie die Potenz D12
    Einmal täglich.
  5. Nässendes Ekzem


    Klein- und Schulkinder
    Es besteht ein unerträglicher Juckreiz des Ekzems.
    Der Betroffene muss stark frieren.
    Er hat eine große Empfindlichkeit gegenüber kalter Luft.
    Der Kopf des Kinds ist mit weißen Schuppen und einer dicken Krusten belegt, unter denen sich Eiter ansammelt.
    Es gibt einen Ausschlag nach einer Impfung.
    Der Betroffene hat Verlangen nach Schinken und fetten Speisen.
    Das Kind hat eine brennende Zunge.
    Es möchte häufig in den Ohren bohren.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung in frischer Luft.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Bettwärme, durch sich waschen, durch Baden, durch kalte Luft, in der Nacht, durch warme Speisen, durch berührt werden, sowie durch Bewegung.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Eine Tablette oder drei Globuli einmal täglich (am Morgen), bis es zu einer Besserung kommt.
  6. Schmerzen


    Schmerzen durch Zeckenbiss
    Die Schmerzen stechen und brennen, sie treten blitzartig auf.
    Es gibt dazu Taubheitsgefühle und einen starken Juckreiz.
    Die Person ist überempfindlich gegen Berührungen.
    Es kommt zu Neuralgien (Nervenschmerzen) aufgrund einer länger zurückliegenden Borrelien-Infektion.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung in der Nacht, beim Kauen, bei feuchtem kaltem Wetter, sowie beim Sprechen.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch Wärme und Hitze, sowie durch warme Anwendungen.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Dreimal am Tag fünf Globuli.

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Cactus grandiflorus

Cactus, oder "Die Königin der Nacht", ist stachelig. Sie wird deswegen zum Beispiel bei Stichen am Herzen verwendet. Cactus wird eingesetzt bei Herzschmerzen, Entzündungen der Herzmuskulatur und Durchblutungsstörungen.

Mehr dazu

Urtica urens

Urtica urens, die Brennessel, kennt wohl jeder von uns. Meist wächst sie direkt hinter dem Haus oder am Waldesrand. Wer sie anfasst, verspürt schnell das Brennen auf der Haut. In der Homöopathie - Ähnliches mit Ähnlichem - hilft Urtica urens gegen Brennen und Jucken auf der Haut

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 12.04.2019

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!