Selbstbehandlungsbeispiele für Tabacum

  1. Durchblutungsstörungen


    Die betroffene Person verspürt ein Gefühl der Kälte und ein Kribbeln an ihren Händen und Füßen.
    Die betroffene Person kann Krämpfe der Muskulatur bekommen.
    Es kann zudem zu einer lähmungsartigen Schwäche kommen.
    Die betroffene Person leidet zuweilen unter Sehstörungen, Schwindelgefühlen, Kreislaufstörungen, Ohrensausen und Erbrechen.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlimmerung der Beschwerden durch Bewegung und Anstrengung.


    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung der Beschwerden durch Ruhe und durch frische Luft.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Dreimal am Tag fünf Globuli.
  2. Durchblutungsstörungen


    Durchblutungsstörungen, blasse Haut, bei Rauchern
    Die Hände, Finger und Füße sind sehr kalt.
    Es kommt häufig zu feuchtem Schweiß.
    Der Betroffene zittert.
    Er hat ein Gefühl, als würden auf ihm Ameisen laufen.
    Der Kreislauf ist schwach.
    Es kommt zu Übelkeit oder einem Kollaps.
    Manchmal hat der Betroffene auch Herzkrämpfe.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Anstrengung.

    Verwenden Sie die Potenz C30
    Zweimal am Tag.
  3. Durchblutungsstörungen


    Durchblutungsstörungen, blasse Haut
    Die Hände, Finger und Füße sind sehr kalt.
    Es kommt häufig zu feuchtem Schweiß.
    Der Betroffene zittert.
    Er hat ein Gefühl, als würden auf ihm Ameisen laufen.
    Der Kreislauf ist schwach.
    Es kommt zu Übelkeit oder einem Kollaps.
    Manchmal hat der Betroffene auch Herzkrämpfe.

    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Anstrengung.

    Verwenden Sie die Potenz D12
    Zweimal am Tag.
  4. Hitzekollaps


    Hitzekollaps, Betroffener fühlt sich sterbenselend
    Die betroffene Person will aufgedeckt sein trotz kaltem und feuchtem Schweiß.
    Verwenden Sie die Potenz C30
    Alle 15 Minuten, bis eine Besserung eintritt.
  5. Ohnmacht


    Ohnmacht, Kollaps, fühlt sich sterbenselend
    Die betroffene Person will aufgedeckt sein trotz kaltem und feuchtem Schweiß.
    Es ist sehr gut bei Diabetikern.
    Verwenden Sie die Potenz C30
    Alle 15 Minuten, bis eine Besserung eintritt.
  6. Reisekrankheit


    Klein- und Schulkinder
    Der Betroffene hat ein blasses Gesicht.
    Er leidet unter Übelkeit und Erbrechen.
    Das betroffene Kind fühlt sich sehr schlecht.
    Es hat ein sinkendes Gefühl in der Magengrube.
    Das Kind friert.

    Verbesserung der Beschwerden
    Verbesserung durch frische Luft im Freien.


    Verschlimmerung der Beschwerden
    Verschlechterung durch Öffnen der Augen, am Abend, durch extreme Hitze oder Kälte, sowie durch Tabakgeruch.

    Verwenden Sie die Potenz D6
    Eine Tablette oder drei Globuli ca. eine Stunde vor der Reise und bei Bedarf während der Reise wiederholen.

Weitere Globuli, über die Sie sich bei uns informieren können

Stramonium

Stramonium hilft bei nächtlichen Schreckenszuständen, wie sie bei Kindern manchmal auftreten. Die Kinder erwachen schreiend, erkennen niemanden, klammern sich an die Umstehenden oder schlagen nach ihnen. Hinterher wissen sie nichts mehr davon.

Mehr dazu

Antimonium crudum

Antimonium crudum passt zu Menschen, die verdrießlich, mürrisch und eigensinnig sind. Sie sind schnell beleidigt. Sie haben einen großen Appetit und essen oft zu viel. Zudem sind sie oft romantisch und reagieren besonders auf das Licht des Mondes.

Mehr dazu







Zu Ihrer Information



<- Auf diese Merker können Sie klicken, worauf diese sich grün färben. So können Sie Symptome und Eigenschaften markieren, um einen schnellen Überblick zu bekommen, was zu Ihnen passt. (Javascript vorausgesetzt!)

Ihr Merkzettel:
Ihr Merkzettel wird automatische gefüllt, wenn Sie auf der Seite Merker ankreuzen. Bitte beachten Sie, dass der Merkzettel aber auch automatisch verändert wird, wenn Sie die Merker ändern! Eigene Eintragungen werden dann gelöscht!

Ihren kompletten Merkzettel finden Sie hier ->


Quellen
Letzte Bearbeitung: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arztbesuch!