Rhus toxicodendron beim Hund und bei der Katze

Auslöser für die Beschwerden

Der Hund oder die Katze hat seine Beschwerden durch eine Verletzung, durch eine Allergie, aufgrund von Verspannungen, durch Zugluft und kalten Wind, durch Überanstrengungen und durch Nässe.

Typische Symptome

Der Hund oder die Katze hat eine Sehnenzerrung, neigt auch zu Zerrungen der Sehnen und Bänder.

Die Katze oder der Hund hat Symptome wie eine Zystitis, ein Ekzem mit Bläschenbildung.

Der Hund oder die Katze leidet unter Arthrose.

Der Hund oder die Katze hat ist wie gelähmt, was sich nach Bewegung wieder verbessert. Zu langes Bewegen verschlechtert den Zustand aber wieder.

Der Hund oder die Katze drückt seinen Rücken an harte Gegenstände, wenn Rückenprobleme bestehen. Das Tier will hart liegen. Das Mittel verhilft zu starken Sehnen und Bändern.

Der Hund oder die Katze verspürt starkes Jucken auf der Haut, hat gerötete Haut, hat Bläschen auf der Haut. Die Haut ist geschwollen, es bilden sich Schuppen, hat Ekzeme.


Verschlimmerung der Beschwerden

Bei Nässe und Kälte, durch Ruhe, nachts, zu Beginn der Bewegung

Besserung der Beschwerden

Bei Wärme, durch dauernde Bewegung

Mögliche Dosierung

D6, 2mal am Tag je eine Gabe

Mögliche Anwendungsgebiete

Bei Allergien, Wirbelsäulenbeschwerden, Verletzungen, Beschwerden der Gelenke und der Muskelsehnen.

 

  • Zerrungen und Verstauchungen bei Hund und Katze
    Das Tier hat gezerrte Muskeln, Bänder und Sehnen, außerdem Verstauchungen, häufig Verschlechterung am Anfang des Gehens, Verbesserung bei fortgesetztem Gehen.
    Verschlimmerung: Kälte, Nässe, Still stehen .
    Rhus toxicodendron C30
    Mit Wasser gegeben, 3mal am Tag, maximal 4 Einzeldosen

  • Verrenkungen und Verstauchungen bei Hund und Katze
    Der Hund oder die Katze hat Beschwerden nach einer Verrenkung, einer Zerrung oder Verstauchung. Die Beschwerden liegen im Bereich Haut, Bänder und Sehnen. Das Tier ist ungeduldig und ruhelos.
    Verbesserung aufgrund von Bewegung.
    Rhus toxicodendron D6


  • Verletzungen durch einen Schlag oder eine Prellung oder einen Sturz bei Hund und Katze
    Verletzungen von Muskeln und Sehnen, möglicherweise vor oder nach Arnica montana oder Ruta graveolens.
    Das Tier hat einen großen Bewegungsdrang trotz der Schmerzen.
    Das vorsichtige Gehen lindert sich manchmal beim Gehen.
    Rhus toxicodendron C30
    Mit Wasser gegeben, 3mal am Tag, maximal 4 Einzeldosen

 

Hier gehts zur Mittelbeschreibung "Rhus toxicodendron" beim Menschen.





Suchen

 

Letzte Änderung: 27.07.2014 10:20